Tränenkanalsondierung und Sonde. Hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

vor 2,5 Wochen wurde bei meinem Zwergi der Tränenkanal sondiert. Da er sehr verstopft war, hat man ihm eine Sonde gelegt, damit der Tränenkanal nicht gleich wieder dicht ist.

Nun hat er sich heute beim Augenreiben die Sonde rausgerieben :-[
Waren dann abends noch im KH, wo die Sonde von einer Augenärztin komplett gezogen wurde. Die Ärtzin war irgendwie komisch u auch nicht gerade freundlich. Sie sagte nur, die OP muss nun nochmal durchgeführt werden, hat aber nicht weiter untersucht. Sie sagte nur, die Sonde hätte ja ca 6 Wochen drin bleiben sollen #zitter

Nun hoffe wir, dass die 2,5 Wochen ausgereicht haben und er nicht sofort wieder unter Vollnarkose eine neue bekommt. Vor allem wird er da ja auch immer wieder dran rumreiben. Keine Ahnung, ob da ein Pflaster helfen würde.

Na ja, mal gucken, was sein Augenarzt am Montag meint. Ob erstmal abwarten und gucken ob das Auge tränt, oder ob es sofort neu gemacht werden muss.

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit dieser OP? Egal ob mit, oder ohne Sonde?

1

Hallo

wie alt ist dein schatz den?
meine kleine hatte auch die probleme mit den augen. nach dem schlafen waren sie richtig zugeklebt so das sie sie auch nicht von allein aufbekommen hat :-(

sie ist ende nov,10 zur welt gekommen und seitdem hatten wir diese probleme. anfangs versuchten wir es mit massagen der tränengänge. dann bekamen wir noch zusätzlich verschiedene antibiotische augentropfen und nasentropfen. schlussendlich wurde im juni oder juli 11 (müsste nachschaun wenns genau war) die tränenkanäle gespült/durstoßen (auch mit vollnarkose).
danach mussten wir auch noch einmal antibiotische augentropfen nehmen (ca 1woche).

uns wurde nix von der methode mit der sonde gesagt. hätte sich der tränenkanal wieder zu gesetzt hätte man es wieder spülen müssen.

kann dir also nicht direkt weiter helfen zwecks der sonde.

2

Er ist letzte Woche zwei geworden.

Die Probleme mit dem tränenden und entzündeten Auge hat er seit seiner Geburt. Der Augenarzt hat einfach die Hoffnung nicht aufgegeben, dass es sich von selber gibt. Massagen reichten nicht, haben nichts gebracht. Nun wurde die Op am 21.2. durchgeführt und weil es so arg verstopft war haben sie sich entschieden eine Sonde einzulegen, damit es nicht sofort erneut verstopft. Diese Sonde sollte wie geschrieben für ca. sechs Wochen drin bleiben. Man konnte sie auch deutlich sehen und mich wunderte es fast, dass er sie sich nicht schon früher raugezogen hat.

Ich hoffe ja sehr, dass es so reicht und die Sonde nicht neu gelegt werden muss. Antibiotische Tropfen bekommt er auch. Anfangs 3x täglich, seit einer Woche nur noch 1x täglich.

3

kannst du vielleicht den arzt erreichen der die op durchgeführt hat? Vielleicht sollt ihr auch wieder massieren damit es sich nicht wieder zusetzt.
ich denke aber das der arzt sagt das ihr ersteinmal abwarten sollt, vielleicht hat die kurze zeit ja wirklich gereicht. ich hoffe es jedenfalls für euch.

bei uns war das mit den tropfen immer ein kamp. klappt das bei euch?

weitere Kommentare laden
8

Oh,

ich hoffe, dass das geklappt hat!

Wo habt ihr das machen lassen? Bei meinem Zwerg wurde schon einmal geöffnet, doch der Tränenkanal war schon eine Woche später wieder dicht! :-(
Nun hoffe ich auf die Variante mit der Sonde, kenne sie aber nur aus dem Netz und muss erste den Augenarzt drauf ansprechen!
Wie wäre die denn sonst rausgekommen? Hätte man die auch unter Narkose wieder ziehen müssen?

Daumen-drückende Grüße,
Elfchen

10

Hallo,

die Sonde wurde ungeplant eingesetzt, da der Arzt meinte der Tränenkanal wäre sonst sofort wieder zu.

Also lt. unserem Augenarzt hätte man die Sonde wohl auch unter leichter Narkose gezogen, die im KH sagten allerdings direkt nach der OP etwas anderes. Keine Ahnung, wie man es nun tatsächlich gemacht hätte. Wir hatten halt befürchtet / damit gerechnet, dass sie irgndwie fixiert ist und der Augenarzt sagte, sie könnte beim Entfernen auch reißen und ein Stück im Kanal stecken bleiben....dann hätte ein HNO hinzugezogen werden müssen.

Diese OP wird übrigens auch von HNO´s gemacht. Habe ich zufällig erfahren, als ich dort wegen Ohrenschmerzen war.....nur so als Tipp....