Woher Calcium? "Baby" darf keine Kuhmilchprodukte,Gluten,Soja

Hallöchen,
unser Junior darf keine Kuhmilchprodukte,kein Gluten und kein Soja zu sich nehmen.

Habt Ihr einen Tip für eine Calciumquelle???
Der Kinderarzt sagt Orangensaft mit Calcium #kratz

Ich wurde jetzt des öfteren darauf angesprochen,dass er für seine 15 Monate doch recht klein sei #schock

Mache mir jetzt Sorgen,dass das an Calciummangel liegen könnte ..

Danke für Infos #winke

Glg

1

Hi Sternschuppe,

es gibt viel zölikalie betroffene extra Foren, ich denke, dass wäret ihr gut aufgehoben (hat er dazu noch eine Lactoseintoleranz). Man kann auch Calcium in Tablettenform nehmen, wenn es dir ,,nur´´ um Calcium geht.

2

Hallo!

Meine Große darf auch keine Kuhmilch/-produkte essen.

Es gibt von Alnatura (dm) und von Kölln (real, edeka) Reismilch bzw. Hafermilch, der Calcium zugesetzt ist. Ich meine sogar, dass es die gleiche Menge auf 100ml ist wie bei Kuhmilch. Mit Müsli (Nüsse, Sesam, Sonnenblumenkernen) bekommt man dann eine Menge Calcium zusammen, allerdings weiß ich da mit dem Gluten nicht bescheid.

Es gibt auch Mineralwasser mit mehr Calcium. O-Saft würde ich nicht regelmäßig geben, dav wäre mir zuviel Zucker drin, denn du musst ja den täglichen Bedarf decken. Mal geht das wohl, aber nicht um den Tagesbedarf zu decken, finde ich.

Hier mal noch eine Seite mit Calciumreichen Lebensmitteln.

http://www.praxis-hechler.de/diet/calcium.pdf

Ich würde dir eine Ernährungsberatung ans Herz legen wollen. Bei den ganzen Unverträglichkeiten deines Kindes kriegst du sowas bestimmt von der KK bezahlt.

C.

3

hallo,

ich finde, dass kuhmilch keine geeignete calcioumquelle ist. dafür gibt es verschiedene gründe. aber das würde hier zu weit führen.
(hier was zum nachlesen
http://www.vegetarismus.ch/heft/2000-4/kalzium.htm
bei uns gibts milch nicht zum trinken. käse als genussmittel.
calciumquellen gibt es weitaus bessere als milch.

z.b. grüne gemüse:

http://www.gzl.com/vitalitaet/gruene-gemuese-sind-gute-kalziumquellen.html

http://www.fit-ja.de/gesundeernaehrung/vorsichtmilchprodukte/gesundohnemilchkalzium/index.html

lg

4

Wie groß ist Dein Sohn denn?

LG

5

Muss ich erst messen,wurde lange nicht gemessen...bin gerade bei der Arbeit..

6

Okay :-)

LG

7

mandelmus. kannst du auf´s brot machen, in die süssen breie....

gibt es bei dm, im biolanden....

8

Hi,
wenn zwei doch recht große Gruppen in der ERnährung (Kuhmilchprodukte und gluten - auf Soja könnte ich noch am einfachsten verzichten) ausgeschlossen sind - macht es dann nicht Sinn, sich nach einer wirklich guten Ernährungsberatung umzusehen?

Calcium ist in vielen Gemüsen enthalen. Dazu gibt es bei den Mineralwassern riesengroße Unterschiede (bei denen mit Kohlensäure gibt es richtig gute Calciumlieferanten, Gerolsteiner ist gut dabei, das von Aldi süd (Hörensagen) soll auch gut sein - und noch diverse andere) im Calciumgehalt. Da ja das Hauptgetränk Wasser sein sollte ;-) kann man darüber eine Menge zu sich nehmen, ggfs. muss man halt nach den Inhaltsstoffen einkaufen.

Und wenn es dann mal Orangensaft sein soll spricht ja nichts dagegen, auch da welchen mit Ca zu nehmen (ab und zu mal Saftschorle ist ja nun auch nichts schlimmes).

Gleichzeitig solltest du phosphathaltige Lebensmittel meiden, die hemmen die Calciumaufnahme. Dazu gehören z.B. Wurst, Limos, Kaffee (wird wohl eher kein Thema sein, denke ich - in dem Alter ;-))...google mal, dazu findest du sicher Listen.

Und wenn du wirklich der meinung bist dass es zu wenig ist - dann solltest du das mit dem Kinderarzt besprechen. Bitte gib NICHT auf eigene Faust Calcium als Nahrunsergänzung. Damit kannst du - falsch dosiert, und wie das bei Kindern dosiert wird kann ich dir definitiv nicht sagen - die Nieren oder die Blase schädigen. abgesehen davon, dass Calcium falsch dosiert ein prima Abführmittel ist - vollkommen harmlos ist das Zeug nicht.

"Klein" können Kinder übrigens auch aus anderen Gründen sein. Das muss nichts damit zu tun haben - ob es überhaupt etwas damit zu tun haben kann weiß ich nicht.

viele grüße
miau2