Darmflora aufbauen nach Antibiotika???

Huhu...

hab mal eine Frage an euch...

Fabian bekommt seit Freitag Antibiotika. Er hat eine Seitenstrang-Angina :-(

Der Kleine tut mir so leid #heul
Mein Mann und ich haben das Gleiche im Moment.

Wir schleppen uns alle drei einfach nur so durch den Tag...

Nun sagte mir eine Bekannte, dass es ganz wichtig für Fabian ist, dass wir nach Beendigung des Antibiotikas dringend seine Darmflora aufbauen müssen.
Hätte das der Kinderarzt nicht auch gesagt, wenn das so wichtig ist???

Was denkt ihr darüber, vorallem wie macht man sowas?
Die Bekannt meinte, ich solle ihm probiotisches Joghurt geben.

Freue mich auf Antworten.

Christine & Fabian (12,5 Monate alt) #winke

1

Hätte das der Kinderarzt nicht auch gesagt, wenn das so wichtig ist???

----------------------------------------

Leider weisen einen Ärzte auf sowas NICHT hin oder nur extrem selten wenn man ausnahmweise auf einen guten Arzt trifft :-[

Es dauert Monaten bis sich die Darmflora nach AB wieder komplett aufgebaut hat.
Daher ist man nach AB auch so anfällig für Folgeerkrankungen.

Bei Erwachsenen ist es einfacher die Darmflora aufzubauen.
Einfach täglich etwas rohes Sauerkraut essen oder den Saft trinken.
Es muss aber gutes, milchsauervergorenes sein.

Ansonsten kannst Du fpr euch in der Apotheke Symbioflor holen.
Während der AB Einnahme würde ich dir empfehlen Perenterol zu nehmen.
Das schützt auch schon etwas.

2

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/sauerkraut.html

Wichtig ist auch während der Einnahme von AB keine Milchprodukte zu essen.
http://www.netdoktor.de/News/Antibiotika-Bei-Einnahme-Mi-1097271.html

3

Huhu!

Dazu hab ich eine kleine Anmerkung, das gilt nämlich nicht für alle Antibiotika, es gibt auch milchverträglche, die werden meist auch Kleinkindern verschrieben, vorausgesetzt es sind die passenden für die Krankheit. Steht dann aber auch im BPZ. :)

Lg,
Yaisha

4

Hallo,

nicht jedes AB zerstört die Darmflora.

Solange Dein Sohn nicht erkennbar Durchfall oder Verdauungsstörungen bekommt, kannst Du davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.

Ansonsten tut's etwas Geduld (und Joghurt, falls Du aktiv etwas tun möchtest ;-)), die dort normalerweise siedelnden Keime sind gut angepasst und lassen sich nicht so leicht komplett ausmerzen, brauchen aber ggf. etwas Zeit, um sich wieder zu erholen.

LG,

Nini

5

Solange Dein Sohn nicht erkennbar Durchfall oder Verdauungsstörungen bekommt, kannst Du davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.

BITTe nicht böse sein, dass ist aber bis in den Himmel rufender BLÖDSINN; BLÖDSINN und nochmals Blödsinn!!!!

ich hatte nie im Leben Verdauungsgrprobleme, genauso wenig mein Sohn und meine Tochter. Und gerade meine Tochter und ich, durch Antibiotika geplagt, ist die Darmflora KOMPLETT im Eimer.

9

So, und wenn Du keinerlei Verdauungsprobleme hast - warum bist Du der Meinung, Deine Darmflora sei im Eimer? #kratz

Du bist Dir schon bewusst, dass es zu einem großen Teil die Bakterien sind, die Deine Verdauungsarbeit leisten?

Du brauchst im Dünndarm vorrangig Laktobazillen - die liefert der Joghurt, sollten sie durchs AB draufgegangen sein.

Im Dickdarm siedelt hauptsächlich E. coli, der sich (wie andere mitsiedelnde Anaerobier) an vielen ABs, die standardmäßig z. B. gegen MOEs oder Atemwegsinfekte gegeben werden, nicht stört, weil die gegen grampositive Stämme wirken (Streptokokken, Staphylokokken...) - und der recht hart im Nehmen ist, wenn man ihn doch mal mitbekämpft. Heißt, eine geringe Anzahl überlebt irgendwo und vermehrt sich wieder, sobald die Antibiose vorbei ist.

Die Darmflora eines ansonsten gesunden Menschen "zerstört" man mit einer Woche AB nicht nachhaltig. Und falls doch, zeigt sich das unmittelbar durch Durchfälle, weil die Nahrung nicht mehr verwertet werden kann - eben aus diesem Grund steht Durchfall auf der Nebenwirkungsliste mancher Medikamente.

So, nun bin ich gespannt - woran erkennst Du Deine gestört Darmflora?

(Wenn ich jetzt böse wäre, würde ich fragen, ob ein Heilpraktiker das gependelt hat oder so - aber ich bin heute mal nicht böse :-p)

Liebe Grüße!

6

Ja, Christine

deine bekannte hat zum Teil recht.

Du wunderst dich, dass es ein Arzt nicht sagt - ich wunderte mich auch, schau mal auf meine VK

Ja, bitte. Wenn du etwas zum lesen willst www.Symbiopharm.de oder die Internetseite von Mutaflor/Paidoflor

DU kannst es schon sogart während des Antibiotikums zeitverzögert geben. Es dürfen alles sogar Säuglinge nehmen. Informiere dich bitte auf der Internetseite von Ihnen, was man genau wie lange geben soll!

Der Probiotische Joghurt ist nur rausgeschmissenes Geld weil da die anzahl der Bakterien zu niedrig ist.

Bitte wundere dich nicht, dass es so viel kostet.

LG

7

Wir nehmen in der Familie alle nach AB-Gabe Mutaflor und meist noch Lacteol/Symbiolact im Anschluss. Unser Kia verschreibt uns das sogar.

Alles Gute!

8

***Nun sagte mir eine Bekannte, dass es ganz wichtig für Fabian ist, dass wir nach Beendigung des Antibiotikas dringend seine Darmflora aufbauen müssen.
Hätte das der Kinderarzt nicht auch gesagt, wenn das so wichtig ist???***

Ich kann die Aussage Deiner Bekannten -leider aus eigener Erfahrung- nur bestätigen.

Ein Antibiotikum tötet Bakterien ab und da selbst Antbiotika keine Wundermittel sind, können sie natürlich nicht zwischen guten und schlechten Bakterien entscheiden. Daher werden ganz oft auch die guten Darmflorabakterien 'plattgemacht', wenn man ein Antibiotikum nimmt.

Ich persönlich denke jedoch nicht, dass ein bisschen Joghurt die Darmflora ausreichend wieder herstellen kann. Ich würde da eher zu einem guten Präparat aus Reformhaus oder Apotheke raten.