Wer hat erst nach dem 1. Lebensjahr impfen lassen?

Hi,

mich würde mal interessieren ob ihr sich der Gesundheitszustand eurer Kinder nach dem Impfen verändern hat?
Sind sie ganauso oft bzw wenig krank wie vor dem Impfen?

Mir hat jemand erzählt dass sie erst nach dem 1. Lj hat die 6 Fach Impfung geben lassen und seitdem war er ständig krank... Sie hat weiterhin gestillt, er ging nicht in den kiga. Also nichts hatte sich verändert-bis auf die Impfung.

lg Laila mit Selina

1

Wir wollten eigentlich nach dem ersten Geburtstag mit Impfen anfangen - allerdings ging das bei beiden nicht so recht und zog sich noch 'ne Weile, sowohl der Große als auch die Kleine waren nämlich des öfteren mal krank. ;-) Der Große hatte quasi Dauerbronchitis über ein dreiviertel Jahr, die Kleine bekommt ist zwar per se nicht so anfällig, bekommt aber einfach ALLES ab was der Große aus dem Kindergarten mitbringt.

Mit den ersten Impfungen hat sich nix verändert (laut unserem Arzt eben weil das Immunsysthem vorher schon angekurbelt war), tendenziell würd ich sagen dass beide mittlerweile weniger krank werden, was aber am Alter liegt und daran dass sie schon mit ner Menge Erregern in Kontakt gekommen sind.

VG.

2

Hi!

Also ich wollte unseren Zwerg eigentlich auch schon impfen lassen, aber irgendwie ist der Wurm drin bei uns. Immer wenns gerade gut ist, kommt der nächste Infekt etc.

Leider auch noch CED Verdacht und da muss ich jetzt auch erstmal wieder abwarten, bis er Symptomfrei ist. Also wieder nichts mit impfen.

Also rein impftechnisch hat das glaub ich gar keinen Einfluss, sonst hätte er bis jetzt gesund bleiben müssen. Er war auch eigentlich bis auch die letzten 2/3 Monate eigentlich noch gar nicht krank.

LG erongo-simba#winke

3

Hallo!

Das kann schon sein, ist aber schwer nachzuweisen, dass es an der Impfung liegt.
Und die Ärzte wollen da im Normalfall auch nichts von hören.
Bronchitis ist nach Impfungen wohl sehr beliebt.

Mir ist bei uns in der Krabbelgruppe aufgefallen, dass die Krankheitsverläufe bei geimpften Kindern schwerer sind.
Kann Zufall sein, aber habe auch nur diese recht kleine Vergleichsmöglichkeit.

Es gibt hier einen Club, der kann Dir vielleicht ein paar mehr Infos bieten:

Forum für alternative Impfentscheidung

Liebe Grüße

Bini

7

Hi,

mal abgesehen davon, dass sie in dem Club schon aktiv ist ist das ein wirklich zweifelhafter Rat. Denn dort geht es ja nur darum Impfungen schlecht zu machen und Argumente contra Impfungen zu finden und nicht darum eine ehrliche Aufklärung zu betreiben oder einen wirklich individuellen Weg für sich selber finden zu können. Gerade für Leute die sich ohnehin über soviele Kleinigkeiten den Kopf zerbrechen ist das leider gar keine wirkliche Hilfe.

Liebe Grüße
Ina #winke

4

hallo
david hat alle impfungen etwas zeitverschoben erhalten aber auch nur weil er schon mit 12 wochen sich mit keuchhusten angesteckt hat.
das war aber auch das einzige was er bis jetzt an erkrankungen hatte, er wird in 2 wochen 1.
meine freundin hat auch erst nach dem 1 lebensjahr angefangen zu impfen aber auch nicht alles und die kinder sind ständig krank.
lg

5

Meine Tochter hat die 5-fach kurz vor ihrem 1. Geburtstag bekommen und ja, auch sie war danach öfter krank.

ABER: Wir besuchen seit 2 Monate nach ihrem Geburtstag wöchentlich eine Spielgruppe (vorher war so etwas mit ihr purer stress). Ich schiebe es eher darauf, dass sie öfter krank ist! Dort gibt es viele Kinder mit größeren Geschwistern, die schon in Schule und Kindergarten gehen.

6

Hi,

doch - es hat sich etwas ganz Gravierendes verändert bei deiner Bekannten: der Nestschutz war nicht mehr da #aha

Der Nestschutz wird nicht (wie immer angenommen und auch hier fleißig propagiert) über die Muttermilch gegeben sondern primär über die Plazenta im Mutterleib. Dieser Schutz bildet sich im Laufe des ersten Lebensjahres zurück und spätestens beim ersten Geburtstag ist davon nichts mehr übrig.

Beim Stillen gibt es lediglich einen oberflächlichen Nestschutz der Schleimhäute im Magen-/Darmbereich. Also wirkt er auch nur bei Erregern die auch über diesen Weg in den Körper eindringen. Und selbst da nur bedingt.

Allein darum werden Kinder - egal ob gestillt oder ungestillt, geimpft oder ungeimpft - um den ersten Geburtstag hin öfters/erstmals krank.

Liebe Grüße
Ina #winke