Schnuller erst mit einem Jahr?

Kaum zu glauben, mein Kind - seit sie ca. 3 Monate ist und ihren Daumen lieben gelernt hat hat absolute Schnullerverweigererin - nimmt seit gestern den Schnuller! Sie steckt ihn sich selber in den Mund und nuckelt! #gruebel
Kann das sein, dass sie jetzt wirklich noch zum Schnuller wechselt?
Ich wäre soooo froh!

Das witzige ist, sie hat in den ersten Wochen nur Nuk-Schnuller genommen, dann keine mehr, ich hab alles durchprobiert, verschiedenen Nuk, Avent, Mam... und vor einigen Tagen habe ich aus unerklärlichen Gründen einen billigen Babylove-Schnuller ab 6 Monaten gekauft und den mag sie. #kratz

Sachen gibts!

1

Ach so - mein Kind wird in 2 Wochen ein Jahr alt...

2

du bist froh, dass die den schnuller nimmt?
meiner war auch so ab 3 monaten schnuller-verweigerer, irgendwann hab ich sie dann weggeräumt. und was soll ich dir sagen....... ich muss sie ihm dann später wenigstens nimmer abgewöhnen.
wenn ich sehe, wie die 3jährigen in der krippe den ganzen tag mit schnuller rum laufen.....
ich wäre garnicht auf die idee gekommen, ihm in dem alter nochmal einen anzubieten. #kratz

nimmt sie denn echt soviel den daumen, dass ein schnuller notwendig wäre?

lg wieseline mit luke 18 monate

4

naja, ich hoffe halt dass sie den daumen vergisst wenn sie jetzt noch eine zeitlang den schnuller nimmt. der lässt sich ja viel einfacher abgewöhnen als der daumen.

5

naja das sehe ich anders.........

weitere Kommentare laden
3

Hallo

ich würde keinen schnuller mehr geben...ich würde eher zusehen das ich den daumen abgewöhne... ich bin froh das ich meiner tochter den schnuller vor gut 2 monaten abgewöhnt habe...

meine nichte schnullert mit fast 4 noch... grausam.

LG

9

Ich finde das Schnullern bis 2,5 Jaher okay, danach würde ich den Schnuller nur noch nachts zum Einschlafen geben.

10

haben die sich auch gedacht... du glaubst nicht was die ein theater macht..du kannst ihr mit schnullerfee und geschenke kommen.. nix

jetzt sagt sie mit 4... aber da glaube ich noch lange nicht dran.. bin mal gespannt sie wird in 14 tagen 4... um so später um so schwierigiger

weitere Kommentare laden
16

Hi,
das ist ja interessant - ich hab grade genau den gleichen Fall hier zu Hause. Nur meine Tochter ist schon 22 Monate alt.
Ich weiß nicht so recht, wie ich damit umgehen soll... #gruebel
Einerseits denke ich 'oh, nein, nicht jetzt noch Schnuller', andererseits keimt da die Hoffnung in mir auf mit dem Schnuller einen Übergang zu schaffen das Nuckeln komplett abzugewöhnen... Ich denke, dass der Abschied vom Daumen leichter fallen kann, wenn sie ersteinmal eine Alternative hat. Im Moment ist es tatsächlich so, dass sie den Schnuller wählt, wenn sie die Wahl hat und insgesamt weniger Daumen nuckelt....
Ich selbst und auch mein Bruder haben bis ins Schulalter am Daumen genuckelt, alle Abgewöhnversuche waren erfolglos.
Mmm, hast Du Dir überlegt, was Du nun machen willst um den Daumen entgültig 'loszuwerden'?

20

wow!!!!!!!! noch so ein fall. auf das habe ich gehofft :-)

ja, genau das selbe habe ich mir auch gedacht. aber nach obiger diskussion bin ich mir nicht mehr so sicher...

ich werde im moment nichts gegen das daumenlutschen unternehmen, meine ist ja erst ein jahr alt und da kann man eh noch nichts machen.

ich habe übrigens irgendwo kürzlich gelesen dass es für kinder wichtig ist, dass sie erstmal eine alternative haben, wenn sie sich das daumenlutschen abgewöhnen. aber wer weiß schon, was wirklich der richtige weg ist. beim einen kind ist es okay, beim nächsten ein fehler...

29

Ja, mich hat das jetzt auch noch mehr verunsichert...

Aber ich glaube viele hier, die geschrieben haben, dass der Schnuller schwer abzugewöhnen ist, haben nicht im Kopf, das Deine Tochter ja am Daumen nuckelt. Ich glaube, dass der Daumen noch schwerer abzugewöhnen ist und bei vielen funktioniert so etwas wie Daum-Ex (oder wie das heißt...) nicht. Wie schon geschrieben, mein Bruder und ich haben bis ins Schulalter genuckelt (ja, auch in der Schule selber noch, meine Schulkameradinnen können sich noch daran erinnern!!). Meinen bzw. unseren Zähnen hat das nie geschadet, aber das weiß man ja vorher nicht.

Das Daumennuckeln kann man auch nicht dosieren, den Schnuller hingegen kann man z.B. nur zum Einschlafen geben.

Ach, ich weiß auch nicht, ich bin grad auch so unentschlossen... Meine Tochter braucht das Nuckeln auf jeden Fall noch (und Deine ist ja echt noch viel kleiner!) und ganz wegnehmen will ich es ihr noch nicht. Aber was mir lieber ist? Daumen und dann evtl Nuckeln bis ins Schulalter oder sogar noch länger (die Tante meines Mannes hat wohl mit 15 noch heimlich genuckelt #schock) oder eben Schnuller und... (ja was spricht jetzt im Vergleich zum Daumen eigentlich dagegen, wenn man das Nuckeln, ab einem bestimmten Alter auf die Schlafenszeit begrenzt??hmmm#gruebel)

Ich denke im Übrigen, dass das, was Du über die Alternative beim Abgewöhnen geschrieben hast, gilt ebenfalls für Schnullerkinder, also allgemein für alle Nuckelkinder. Ich weiß von 2 Kindern im Bekanntenkreis, die angefangen haben an den Fingern zu Lutschen oder zu kauen, als ihnen der Schnuller entzogen wurde (einer ist schon fast 4, der andere 2).

18

Hallo,
meine Tochter (18 Monate) hat weder Schnuller noch Daumen genommen, sie schläft lieber beim Stillen ein. Ich kann schon en bisschen verstehen, dass die der Schnuller lieber wäre. Fürs Einschlafen hätte ich bei meiner Tochter auch lieber den Schnuller. Aber nun gut, ist halt anders und ich muss ihr den Schnuller nicht abgewöhnen.
Meine Tochter spielt aber ab und zu mit ihren Schnullern. Sie weiss auch dass sie in den Mund gehören, aber das Ding zur Beruhigung nehmen? Keine Chance! Vielleicht will dein Kind auch nur ein bisschen spielen. Ich würde es beobachten und sie lassen, wenn sie nur spielt.

LG Vanessa

23

Hallo

Ich kann nachvollziehen, wie sehr du dich freust... Wir haben ähnliches erlebt, als unsere Tochter 8 Monate alt war, allerdings haben wir ihr den Daumen abgewöhnt, sie kam nicht von selber drauf, das der Schnuller ja so toll ist....

Unsere Tochter nahm am Anfang ebenfalls einen Schnuller, wir hatten die von Mam... Irgendwann meldete sich Madame nachts nicht mehr, wenn der Schnuller rausfiel und wir merkten, dass sie doch den Daumen bevorzugt... Wäre für uns kein Problem gewesen, hätte sie das Daumennuckeln nicht auf stundenlang tagsüber ausgeweitet, als sie älter wurde... Sie hat wirklich nur noch den (linken) Daumen im Mund gehabt... Irgendwann hatte ich das Gefühl, einen Welpen geboren zu haben, so gerne, wie sie am Knochen kaute... So sah ihr linker Daumen dann auch aus, sie hatte sich den komplett kaputt gekaut, eine Bißwunde ging bis auf den Knochen... Das war schon zur Beikostzeit, also kam von allen Seiten "Mach was drauf, was sie nicht mag, dann nimmt sie den Daumen nicht mehr!" Tja, leider gab es nichts, was das Kind nicht mochte... Selbst so Antinagelkau-Zeug aus der Apotheke hat sie mit verzogener Schnute abgeleckt und der Daumen wanderte wieder in den Mund...
Haben dann mit 10 Monaten angefangen, den Daumen zu verpflastern und einen Schnuller anzubieten... Nach 2 Wochen nahm sie den Schnuller, war der Daumen jedoch unverpflastert, wanderte der wieder in den Mund... Insgesamt hat es gute 10 Wochen gedauert, bis sie vom Daumen zum Schnuller überging....

Mancher wird hier nun auch sagen, wie blöd kann man sein.... Da steh ich drüber! Sie brauchte was zum Nuckeln, der Daumen ging aber absolut nicht mehr... Und das nicht, weil Daumen ja schlechter für die Zähne ist... Ihr Daumen sah verboten aus und mit den Nachwirkungen (der Nagel splittert schichtweise ab) kämpfen wir noch... Mal abgesehen von der dicken Narbe direkt oben auf dem Daumen hinterm Gelenk... Ich war froh, als sie den Schnuller nahm! Und den bekommen wir auch bald wieder weg.... Aber den Daumen hat sie zum Glück vergessen...

LG

24

Laß ihr doch den Schnuller jetzt, wenn sie dadurch den Daumen "vergißt" fände ich es ok.

Mein Cousin hat noch bis ins Schulalter am Daumen genuckelt/gekaut/gebissen, sowas finde ich schrecklich. Vorallem weil es später ja nicht mehr ums "nuckeln" geht, sondern bei alles möglichen Dingen gemacht wird (Streßabbau, Langeweile,...) und seine Zähne sahen und sehen noch immer "schrecklich" aus (ich meine von der Zahnstellung her)

Ich würde den nuckel jetzt lassen und hoffen, das der Daumen vergessen wird.

Lea hat nie einen Nuckel genommen und ich habe immer gehofft das sie nie den Daumen für sich entdeckt ;-) , hat sie gott sei dank auch nie :-p . Dafür durfte ich immer ran wenn sie sich nicht beruhigen konnte (16 Monate gestillt).

LG
Sandra mit Max (10,5 J.), Ben (4,5 J.) und Lea (2,5 J.)

26

Hey, meine Tochter ist auch eine Schnullerverweigerin gewesen .
Eigentlich wollte ich ihr nie einen geben , aber als sie dauergestillt werden wollte, hab ichs mit anders überlegt #schein
Tja ich hab so 15 Schnuller gekauft & keinen wollte sie , die habe ich alle in einer Schachtel getan , & vor ein paar Wochen hat sie die entdeckt &was soll ich sagen .. Sie schnullert auch daran , aber höchstens 2-3 minuten , dann schmeißt sie den weg.
Also sicher das sie den braucht ? Schnullert sie dauerhaft daran ?

Musst du für dich & deine Tochter entscheiden ob sie jetzt noch einen Schnuller haben soll, du musst ihr den dann ja irgentwann abgewöhnen ;-)
Ich würde es persönlich nicht machen , weil es schrecklich aussieht & anhört wenn , wenn ein Kleinkind noch schnullert , vorallem nuscheln die dann so #zitter

Lg Rebecca & #stern Gabriel (22.ssw.) & Fiona (15 monate) #verliebt

27

hallo

Du möchtest jetzt noch einen schnuller? und bist dann auch noch froh darüber? ich bin soetwas von glücklich meinem kind keinen schnuller angewöhnt zu haben

es gibt die oft besprochene thorie das schnuller das sprechen lernen verzögern und verschlechtern und sogar sprachstörungen verursachen leider tut das auch der daumen wen er dauergenutzt wird hat dein kind den daumen den ganzen tag im mund?
http://derstandard.at/1254312114351/Kindergesundheit-Verzoegertes-Sprechen-durch-Daumenlutschen-und-Schnuller

aber ich hab noch kein kind gesehen das dauerhaft einen daumen im mund hat die schnuller sind ständige mundstopfer (nein nur zum schlafen funktioniert bei den meisten gar nicht) und nur zum schlafen klingt bei einem 3 jährigen auch schon gruselig der immer noch einen BABYschnuller hat

in unsere spielgruppe haben einige einen schnuller dauerhaft im mund das ist nicht schön und schon gar nicht niedlich bei 2 und 3 jährigen

und alle größeren kinder 2-3 haben diese dinger immer noch und geben sie nicht wie so schön beschrieben der schnullerfee das hat bei noch keiner einzigen mutter funktioniert die ich kenne es gab immer trännen und gebrüll egal wie alt das kind wahr nur bei urbia scheint der schmarrn immer zu klappen

die schwester meines manes hat ihn erst aufgegeben weil es in der schule peinlich wahr sie hat sich sogar selbst welche gekauft wenn man sie brötchen holen geschickt hat (der laden wahr glöeich neben an)

und nein ich hab nicht generell was gegen schuller für babys denn meine wahr ein schreikind und wollte ihn nicht als sie ruhiger wurde haben wir uns glücklichgeschätzt das sie ihn nicht nahm , aber in dem alter muss man ihn doch nicht wirklich noch angewöhnen noch dazu hat meine freundin ein daumenlutscherkind und was soll ich sagen sie hatte seeeeehr lang einen schnuller und nimmt den daumen trotzdem

#winke