Welchen Auto-Kindersitz 9-36 kg

    • (1) 03.07.12 - 14:14

      Hallo Mamis,

      unser Großer braucht bald einen neuen Autositz. Jetzt fragen wir uns welcher denn gut ist?
      Was könnt ihr denn empfehlen. Unser Kleiner bekommt den Sitz vom Großen gegen Ende des Jahres. Wir wollten nicht nochmal einen Maxi Cosi Tobi kaufen, weil der ja nur bis 3 Jahre ist.

      Es sind so viele Angebote...ich blick nicht mehr durch :-(

      #danke

      und noch einen schönen sonnigen Tag

      LG
      Daniela

      • (2) 03.07.12 - 14:23

        Warum ist der Tobi Deiner Meinung nur bis 3 Jahre?

        Das ist schlichtweg falsch!

        Den Tobi kann und sollte man bis 18kg nutzen, da kann - sofern es von der Größe passt auch noch ein 5 jähriges Kind drin sitzen.

        Wollt ihr wirklich neu kaufen, dann holt Euch einen Kiddy, Cybex oder Concord mit Fangkörper!

        LG

        Hallo liebe Dani,

        ich bin momentan auch auf der Suche kann dir aber sagen das es keine Sitze von 9-36kg gibt!

        Es gibt nur welche von 9-18 kg und dann nochmal einen von 18-36kg.

        Die von 9-18kg gehen dann von ca. 1Jahr bis 4Jahre

        Und dann halt die kleinen von 0-13kg, die Babyschalen eben.

        Liebe Grüsse

        • Hallo!
          Das ist nicht korrekt.

          Kiddy und Cybex haben beide Sitze von 9-36 kg im Angebot.
          Wir haben den Kiddy Guardian Pro.

          Von Cybex gibt es den Pallas - auch von 9-36kg.
          LG Alexia

          • Krass, würde ich persönlich NIE nehmen die unterschiede sind mir zu extrem. Hab grad einen gesehen von 0-18kg Ich kann doch nicht ein Neugeborenes in einen Sitz setzen, in den man auch 4 Jährige reinsetzt.

            ISt mir persönlich viel zu gefährlich, das kann doch nicht gutgehen. Ich kaufe aus Sicherheitsgründen sitze mit geringen Abständen, lieber 2 Sitze mehr gekauft aber dafür heil aus einem Unfall rauskommen als das irgendetwas passiert weil ich sie in einen Sitz gesetzt habe der zwar altersentsprechen war aber körperlich absolut ungeeignet :-(

              • (7) 03.07.12 - 20:31

                Den, den ich gerne kaufen würde der geht von 0-18kg, wird bis ca. dem 9. Lebensmonat rückwärts eingebaut und ab dann mit der Fahrtrichtung.
                Ist das dann immer so in den gewichtsklassen?

                • Welchen möchtest du denn kaufen?
                  Rückwärts sollte man die Kinder bis 1 jahr,am besten mind. 18monate fahren und dann erst vorwärts.Man muss den sitz meist dann bei 13kg umbauen,zb. den britax first class.Das Gewicht hatte mein sohn jetzt mit über 2jahren erst.
                  Es ist ansich überjaupt kein Problem einen 9-36kg sitz zu nutzen,allerdings sind die mit Fangkörper meist erst so ab 18monaten gut zu nutzen.Vorher sitzt der Fangkörper zu hoch.Und ab 18kg macht man den einfach ab.
                  lg Julia

                  • von Fangkörpern halte ich nichts, die keilen die Kinder regelrecht ein und vor allem prallen die Kinder mit einer Wucht dagegen die nicht zu unterschätzen ist.

                    Sie prallen mit dem Oberkörper gegen, was Rippen brechen kann und dann wird der Körper gestoppt aber der Kopf und das Genick werden noch weiter nach vorne geschleudert und sie können dann mit dem Gesicht auf den Fangkörper aufschlagen und sich auch im Gesicht schwere Verletzungen holen.

                    (vermute ich jetzt mal nur, wenn ich mir die komischen Dinger so angucke)

                    Dann finde ich einen 5 Punkte Gurt wesentlich sicherer.

                    Den Sitz dreht man einfach nur um, nichts umbauen oder so. Einfach losschnallen, umdrehen und wieder anschnallen.

                    Gut, wie genau ich das jetzt mache ab welchen alter oder gewicht seh ich dann, ich kann jetzt noch nicht sagen wie sie wachsen und gedeien wird. Sie hat erst 6800gr bei 6 1/2 Monaten, wenn das so bleibt das geringe gewicht habe ich mehr zeit als wenn sie nach mir kommt und dann eher dicklich wird.

                    Bringt die Zeit erst mit sich

                    • Das ist so nicht ganz richtig.Fangkörper Sitze sind für jüngere Kinder nicht gut geeignet,weil sich der Oberkörper abrollen können muss.Aber für größere eben oft die einzige Möglichkeit,das Kind gut zu sichern.Vor allem dann,wenn es groß und leicht ist.In unserem Fall ist es zb. so.Unser sohn passt nur noch gerade in den tobi und in den besafe.Deshalb fährt er im Pallas.Er fuhr ja bis letzten Monat reboard.Wir haben das nur geändert,weil er auf der Urlaubsfahrt gebrochen hatte und danach immer weinte.Ansonsten würde er noch rückwärts fahren.
                      Bei einem 5Punkt Gurt wird nur der Kopf nach vorne geschleudert und das kann zum Genickbruch führen,wenn man zu früh da rein wechselt.Man sieht die Unterschiede sehr gut in Crashtestvideos.Daher die Empfehlung sein Kind mind. 18monate rückwärts zu transportieren.Ihr werdet das vermutlich lange schaffen in der Schale,da euer Kind ja doch leicht ist.
                      lg Julia

                      • #danke

                        Unser aktueller geht von 0-13kg, ist also tatsächlich noch ewig platz.

                        Denke bis 1 1/2 Jahre mindestens.

                        Verband dein Sohn das erbrechen mit dem rückwärtsfahren oder wieso bekam er plötzlich angst davor?

                        Mir wird vom autofahren generell schlecht, rückwärts ganz extrem, vorwärts auch besonders hinten und in Bus und Bahn unendlich doll.

                        Nur selber fahren macht keine Probleme, nur ohne auto, naja#schmoll
                        Aber das hat Freitag auch ein ENde, dann kommt mein erstes aber ich werde noch lange Zeit allein fahren, 4 jahre ohne fahrpraxis da setz ich kein Kind ins Auto. #nanana

                        • Ich habe leider gar keinen Führerschein.Ich hab zuviel Angst vorm selber fahren.
                          Ich denke schon,das er es dann auf einmal damit verbunden hat.Wir hatten vor der Urlaubsfahrt gar keine Probleme damit,er fand das immer super.Konnte ja alles sehen,dem Hintermann winken usw.Oft hat er da Quatsch mit den Leuten gemacht :-)
                          Im Pallas fährt er jetzt wieder gerne.Aber vor seiner Größe ist der nichts,da sitzt der Fangkörper viel zu hoch.
                          Wir haben den tobi im Opa Auto und da sagt er immer sofort,es ist ihm zu eng.Den hätte ich neu also nicht gekauft,ich finde das Polster an den Gurten auch zu hart.Ich hätte doch besser einen besafe comfort noch nehmen sollen.
                          lg Julia

      (13) 03.07.12 - 14:27

      Mein Zwerg ist jetzt 15 Monate und ich habe einen Kiddy. Kann ich nur empfehlen!

      LG

      (14) 03.07.12 - 14:31

      Okay, also Nick, unser Großer wiegt jetzt 14 kg und wird am Sonntag 2.
      Wir sind mit den Tobi voll und ganz zufrieden, nur wenn unser kleiner Sohn Alex soweit ist für in so einen Sitz (Wahrscheinlich ende des Jahres) brauchen wir ja noch einen Sitz.

      Ich dachte nur, das noch einen Tobi zu kaufen quatsch ist :-(
      Wir hatten im Internet den hier gesehen:

      http://www.amazon.de/RECARO-6202-21005-66-Autokindersitz-Monaten-Mircofibre/dp/B003VQS4YE/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=PESHI7G1DEFY&coliid=I3CIMKZ13OHKQO

      da steht halt 9-36kg?!?!

      Sollten wir vll. doch nochmal einen Tobi kaufen?

      Lg
      Daniela

      • (15) 03.07.12 - 14:33

        Beim Maxi Cosi tobi steht das halt drin
        geeignet für Kinder von 9-18 kg (von ca. 9 Monate bis 3,5 Jahre)

        Hallo Daniela,

        einen weiteren Tobi würde ich persönlich auch nicht mehr kaufen. Wir sind aus dem Tobi gewechselt als unsere Große einen guten Meter groß war denn da war der Gurtverlauf nicht mehr optimal. Zu dem Zeitpunkt war sie knapp drei Jahre alt und etwa 15 Kilo schwer.

        Auch wenn Recaro-Sitze an sich nicht schlecht sind würde ich keinen gruppenübergreifenden Sitz mit Gurtsystem kaufen. Denn da läuft man immer Gefahr, dass das Gurtsystem wieder nicht mehr optimal verläuft wenn man es aber eigentlich noch bräuchte.

        Wir haben uns für einen Concord Transformer Pro entschieden. Das ist ein Sitz mit Fangtisch. Der Kiddy ist mir viel zu klein (da muss ich ja bald wieder einen Sitz kaufen weil bis 12 Jahre passt da kein Kind in die Rückenlehne) und Cybex hat bescheidene Stoffe die sich elektrisch aufladen und die Kinder dann regelmäßig eine gewischt bekommen. Muss also in meinen Augen auch nicht sein. Concord baut die größten Sitze auf dem Markt - da bleibt die Rückenlehne definitiv dran bis das Kind keinen Sitz mehr benötigt. Etwas anderes kommt für uns auch nicht in Frage (also diese einfachen Sitzerhöhungen #zitter) und daher ist der Transformer für uns perfekt.

        Als Folgesitz direkt nach der Babyschale würde ich ihn nicht nehmen denn dafür ist der Fangtisch zu hoch. Aber mit 2-3 Jahren finde ich den super.

        Liebe Grüße
        Ina #winke

        (17) 03.07.12 - 22:11

        Hallo

        Wir haben genau diesen Sitz für beide Kinder und sind sehr zufrieden.

        Sogar die Große (5 Jahre, 15 kg) nutzt noch den 5 Punkt Gurt!

        In normalen Gruppe I Sitzen wäre das nicht mehr möglich, da sie dafür schlicht zu groß ist. Aber dieser Sitz wächst ja mit!

        Kann ihn nur empfehlen.

        Liebe Grüße

        Bianca

    (18) 03.07.12 - 14:33

    Wir haben den Kiddy guardianfix pro. Ist einer mit Fangtisch. Der hat kürzlich grottenschlecht beim ADAC abgeschlossen, allerdings wurde er da ohne Benutzung des isofix getestet. Wenn man das isofix benutzt, ist er einer der besten.
    Es gibt auch eine Variante, die gar kein isofix dran hat. Die ist schon früher mal getestet worden und da gabs keine Probleme.

    Wir haben ihn genommen, weil Baby sich dadrin wohl gefühlt hat. Und eben, weil er den nehmen kann bis er keinen Sitz mehr braucht. Und natürlich, damit wir uns besser fühlen. Eltern, die ihrem Kind einen Sitz mit 5-Punkt-Gurt kaufen, sind ja böse. Die ganz tollen bestellen natürlich einen Reboarder für 400 Euro und sind dann in der Position, allen 5-Punkt-Gute-Eltern einzureden, sie gefährden das Leben ihres Kindes. Zum Thema Autositz nicht so viel bei Urbia lesen, da kriegt man ne Macke und das ist schlecht fürs Kind...

(20) 03.07.12 - 14:53

Hallo!
Wir haben den Kiddy guardian pro. Der hatte gute Noten (nicht nur der Isofix #kratz).

Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden. Die Investition hat sich gelohnt.
Ansonsten gibt es noch den Cybex Pallas.
LG Alexia

(21) 03.07.12 - 16:10

kiddy oder cybex mit fangkörper.

(22) 03.07.12 - 17:21

Kathrincat sagte es.

Kiddy oder Cybex mit Fangkkörper.

Keiner weiss, ob man es bis dahin aushält oder ob es als überholt gilt aber ich würde die Richtung schauen.

(23) 03.07.12 - 20:05

Hi!
Wir haben den Cybex Pallas und sind bis jetzt zufrieden.

(24) 03.07.12 - 20:31

Da ich finde, dass Kinder mit 9kg noch icht vorwärts fahren sollten würde ich immer einen Reboarder für diese Gewichtsklasse wählen! Das ist wesentlich sicherer als vorwärts fahren.

Auch bei den Reboardern gibt es Modelle, die bis 36kg zugelassen sind (dann ab 18kg vorwärts gerichtet) oder zumindestens bis 25kg (entweder durchgehen rückwärts oder wahlweise auch zum vorwärts fahren nutzbar).

(25) 04.07.12 - 10:55

Wir haben auch den Cybex Pallas und sind mehr als zufrieden.

Top Diskussionen anzeigen