Sie wacht jeden Morgen weinend auf

    • (1) 05.03.06 - 11:27

      Hallo
      Ich bin am verzweifeln.Jeden Morgen wacht meine Lara immer mit Weinen oder meckern auf.Ich hab noch nicht einmal erlebt,das sie einfach vor sich hinblabbert und dann mal Mama ruft,wie es halt viele andere Kinder in ihrem Alter normalerweise so machen.
      Sie wird im Moment auch von Tag zu Tag zeitiger wach.Heute zum Sonntag war es 5.00 Uhr.Ich konnte sie dann noch mal beruhigen und dann war zumindest bis 6.00 Uhr Ruhe.
      Was kann ich nur machen,bzw.was habe ich falsch gemacht?

      Liebe Grüße
      Diana und Lara (14.11.2004) die jetzt ihren Mittagsschlaf hält,da Madame ja so zeitig munter war.

      • (2) 05.03.06 - 11:33

        Hallo Diana !
        Das ist bei meiner Tochter nicht anders ;-)
        Vielleicht ist das einfach eine Frage der Persönlichkeit #gruebel ?
        Mich stört es jedenfalls nicht, da sie die ganze Nacht durchschläft - da beschwere ich mich nicht darüber, daß sie gegen 6 Uhr quengelnd auf der Matte steht ...
        Sie hält übrigens jeden Tag ihren Mittagsschlaf gegen 10/11 Uhr, dann ist sie zum Mittagessen richtig ausgeruht und gut gelaunt, manchmal macht sie dann noch ein Nickerchen gegen 14 Uhr, manchmal aber auch nicht.
        Wann legst Du Deine denn ins Bett ? Und wieviel schläft sie tagsüber insgesamt ??
        Emilia geht gegen 19 Uhr ins Bett, schläft dann meist bis 6 Uhr (und das ist schon lang :-)), dann kommt ein Schläfchen von einer halben, maximal einer Stunde gegen 11 Uhr, dann max. 20 Minuten, halbe Stunde gegen 14 Uhr, das ist alles.
        Liebe Grüße,

        Katrin mit quengelnder Frühaufsteherin Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

        • (3) 05.03.06 - 11:41

          Hallo Kathrin !
          Also ich bring sie meistens gegen 19.00 Uhr +/- 30 Min. ins Bett.Sie schläft dann auch zu 99 % bis ca.5.30 - 6.00 Uhr durch.
          Da sie ja seit November in die Krippe geht,macht sie dort einen ca.2stündigen Mittagsschlaf (ist ja klar wenn man von ca.6.00 Uhr an munter ist) und mehr schläft sie tagsüber nicht.

          Liebe Grüße
          Diana und Lara (14.11.2004)

      Hallo Diana,

      bei uns ist es genauso. Meine Maus hat noch nicht einmal die Augen auf und fängt an zu weinen. Ich habe auch gedacht, dass wird mal besser - aber von wegen... Zur Zeit wacht sie auch um 5.00/ 5.30 Uhr auf, macht so lange Krach, bis sie ihre Milch bekommt und schläft dann aber noch 2 Stündchen ;-). Wenn sie dann allerdings wach wird, ist sie meistens quitschvergnügt und meint mir in Augen, Nase etc. zu bohren #freu.

      Auch nach dem Mittagsschläfchen wird sie wach und weint sofort... Ich denke, dass ist normal und hat auch nichts mit zuviel schlafen zu tun.

      Viele Grüße
      Sandy & Antonia 16 Mo. & #baby 25 SSW

    • (5) 05.03.06 - 14:24

      Hallo Diana,

      war bei uns auch so! Selbst als er noch in unserem Schlafzimmer geschlafen hat, wo er ja nun wirklich nicht rufen musste, um aus dem Bettchen genommen zu werden, fing er an zu weinen beim Aufwachen.
      Heute macht er dass nur noch nachts, wenn er Alpträume hat oder so. Morgens wacht er ruhig auf und weint nicht mehr. Und zwar, seitdem er sein neues Bettchen hat und alleine aufstehen kann (und wir ihm gesagt haben, dass er ja schon so groß ist, dass er ganz alleine aufstehen darf).

      Jetzt wacht er morgens auf, meckert ein bißchen, steht dann aber auf und kommt in unser Schlafzimmer geflitzt. Dann stellt er sich an meine Seite nach dem Motto "Schau, hab alleine hergefunden!", dann wird noch ordentlich gekuschelt und gebalgt und dann aufgestanden.

      Vielleicht klappt das ja auch bei Dir??

      Liebe Grüße
      Simone und Alexander (17.6.04) und #ei 37. SSW

      (6) 05.03.06 - 14:53

      Hallo!

      Hat sie am Bett etwas zum Spielen, wenn sie aufwacht? Wir hatten am Gitterbett für unsere Tochter ein Activity Center angebracht, damit hat sie sich morgens wirklich sehr schön beschäftigt und wir konnten erstmal so 30 Minuten in Ruhe aufwachen, bis sie uns dann brauchte. Sonst hat sie auch immer gleich geweint. Total ungeduldig eben #;-). Versucht doch mal ein Activity Center. Unseres hatten wir für 1 Euro von ebay und es war Gold wert!

      Die andere Frage: Wie schläft sie denn ein? Ich meine, zufrieden und ruhig oder auch weinend? Bei meiner Tochter fällt mir auf, dass sie beim Aufstehen oft der selben Stimmung ist wie beim Schlafengehen. Wenn das schwer war und sie geweint hat, dann ist sie nach dem Aufstehen auch schlecht drauf. Zum Glück ist das sehr selten geworden, sie geht jetzt normalerweise ganz gern schlafen.

      LG
      Steffi + Caroline Johanna (23 Monate) + #baby inside (20. SSW)

      • (7) 05.03.06 - 19:29

        Hallo Steffi

        Also mit Einschlafen haben wir keine Probleme.Sie weint da überhaupt nicht.Sie bekommt ihr Abendbrot,dann baden,dann Flasche,Zähne putzen und dann ins Bett mit Gute Nacht Küsschen.
        Mit so einem Activity Center hätte ich bedenken,weil sie im Bett so umher wandert im Schlaf,das sie dann daran sich irgendwie stösst o-ä. und dann munter wird.
        Naja ich scheine ja nicht die Einzige zu sein.

        Liebe Grüße
        Diana und Lara (14.11.2004)

    Bei meinem Sohn ging das über Monate so!! Er hat sogar geschrien, wenn er vom Mittagsschlaf wach wurde. Seit ca. 6 Wochen ist alles vorbei, er schreit überhaupt nicht mehr. Ist wohl eine Phase, die nicht jedes Kind durchlebt!!

    frogerbaby + Nils (21 Mon.)

Top Diskussionen anzeigen