Essensprobleme bei knapp 2-Jährigem?!

    • (1) 08.03.06 - 12:34

      Hallo!

      Unser knapp zweijähriger Sohnemann macht z.Zt. echt "Zicken" beim Essen!
      Er löffelt sich den Mund voll und spuckt sofort oder kurz nach dem "Durchkauen" gerade alles wieder auf den Teller! Selbst bei seinen heiss geliebten Nudeln oder anderen Lieblingsgerichten...
      Ich könnte echt verzweifeln!

      Wer hat denn ähnliche Erfahrungen machen müssen und wie habt ihr das wieder in den Griff gekriegt?

      Tausend Dank für ein paar Tipps!

      Viele Grüße von Anne mit Niklas

      • (2) 08.03.06 - 12:47

        Hallo ,

        mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und wir haben immoment auch das Problem das er ab und an einfach sein essen wieder ausspuckt , entweder auf den Teller oder auf den Boden . Er macht es auch mit absicht , also nicht weil er wirklich vollgegessen ist sondern weils ihm anscheinend Spass macht oder so . Wenn er das das erste mal macht sagen wir ihm wenn er es noch einmal macht dann stellen wir sein Essen weg und wenn er es dann tatsächlich nochmal macht stellen wir sein Essen auch wirklich weg und er bekommt auch erstmal nichts anderes ( Süssigkeiten etc.) . Nach einer halben Stunde oder so probieren wir es dann nochmal . Meistens klappt es , er macht es aber auch nicht jedesmal beim Essen , nur ab und an , da überkommt es ihn dann irgendwie :-)
        Mein Sohn ist sowieso kein sehr guter Esser ... naja , ich gebe ihm so ein Vitamin - Energetikum von Salus ( 5 ml pro Tag ) , dadurch bekommt er wirklich mehr Appetit . Floradix Kräuterblut hilft auch gut wenn dein Kind kein guter Esser ist aber das kann ich meinem nicht geben weil er eh schon grosse Last mit Verstopfung hat und durch das Eisen da drin wird das nur verstärkt . Nur ein tipp falls dein Kind auch ein schlechter Esser ist :-)

        • (3) 08.03.06 - 13:33

          Hallo Sandra!

          Vielen Dank für deine Antwort!
          So ähnlich haben wir auch schon mal reagiert (Essen wergnehmen), aber da blutet mein Mutterherz ganz schön... Das arme Kind....
          Naja, auf der anderen Seite muss er ja mal lernen, dass es so nicht geht.
          Ich möchte echt mal gerne wissen, was in dem kleinen Köpfchen so vor sich geht....

          Liebe Grüße von Anne

          • (4) 08.03.06 - 14:00

            Ja es ist wirklich schlimm den kleinen das Essen dann wegzunehmen , aber das is ja nur für einen Moment . Er weiss ja das er trotzdem was zu essen bekommt wenn er das nicht mehr macht .
            Es nervt wirklich sehr wenn er das ganze Essen wieder ausspuckt , zumal wir einen Hund haben der schon jedesmal darauf lauert ;-)

      (5) 08.03.06 - 13:27

      Hallo Anne!

      Ich habe auch das Problem:-[
      Lea ißt aber fast nix. Die Probiert noch nicht mal etwas zu Essen. Sie ist jetzt 3 geworden und das Problem geht bestimmt schon 1 1/2 jahre so.
      Das was sie Morgens möchte ist Ihren Warmen Kakao und ein Knäckebrot#gaehn. Mittags gaaaanz wenig, wenn dann am liebsten Fleisch, aber nur 3-4 Stücke. Wenn wir glück haben, schluckt Sie es runter, wenn nicht, dann landet die ganze schose auf PAPAS Teller.

      Ich habe schon mal mit dem KA darüber gesprochen. Der hat dann einen Bluttest gemacht, um zu gucken ob Ihr etwas fehlt.... Gott sei Dank ist aber alles super IO#freu
      Ich solle mir keine Sorgen machen.
      Was ganz wichtig ist, ist es nicht am Essenstisch zu Streiten, dass das Kind jetzt Essen soll.
      OK Spucken geht nicht#augen

      Alles Gute ... Sonja mit Lea 3 und Tom fast 1

      • (6) 08.03.06 - 13:36

        Hallo Sonja!

        Vielen Dank für deine Antwort!

        Oh Mann, da macht man was mit!
        Gott sei Dank isst Niklas nicht immer so, sondern nur phasenweise. Aber in letzter Zeit leider immer häufiger.
        Hoffentlich macht dein "Kleiner" nicht die gleichen Probleme wie die "Grosse"!
        Also, alles Gute für euch!

        Liebe Grüße von Anne

      • (7) 08.03.06 - 13:58

        Hallo Sonja ,

        probier doch mal deiner Kleinen Floradix Kräuterblut oder Multivitamim - Energetikum von Salus zu geben . Das hilft wirklich . Mein Sohn ist sonst auch wie ein Spatz , teilweise hat er den ganzen Tag über bloss n halbes Käsebrötchen oder 2 ,3 Nudeln gegessen , also so gut wie nichts :-)

        Und Kräuterblut hat bei ihm wirklich sehr gut geholfen , kann ich ihm jetzt leider nicht geben weil er momentan Verstopfung hat und Floradix Kräuterblut die verstopfung verstärkt . Deswegen gebe ich ihm das Vitaminenergetilum von Salus , das hilft auch ein bisschen :-)

        • (8) 08.03.06 - 19:20

          Ich glaube nicht, dass Lea dass Trinkt. Ich bin schon froh, dass sie Sanostol Vitaminsaft jeden Morgen nimmt.
          Zwischendurch ißt sie Frostis von Kelloks aber ohne Milch#freu

          Wie schmeckt denn dieses Kräuterblut??? Bewirkt es denn, dass sie Hunger bekommt oder was???#kratz

          Danke und bis dann... Sonja!!!

          • (9) 09.03.06 - 08:58

            Hallo Sonja ,

            sie wird es mit Sicherheit nicht pur trinken , das Zeug schmeckt super ekelig . Aber wenn du es ihr mit Saft vermischst dann schmeckt sie das nicht raus . Mein Sohn hat davon einen Mordshunger bekommen . Probier es einfach mal aus . Schaden wird es ihr bestimmt nicht :-D

    Hallo,

    ich möchte Dir das Buch: Mein Kind will nicht essen, von Dr. Gonzales an`s Herz legen. Das Buch hat mir sehr geholfen und mich beruhigt. Wichtig ist es das Kind nicht zum Essen zu zwingen, es nicht zu überlisten oder auszutricksen. Essen anbieten, wenig auf den Teller geben und fertig. Merke ich das mein Kind patscht und nicht ißt, frage ich b er fertig ist oder satt. Sagt er, nein dann lasse ich ihn. Patscht er weiter kündige ich an daß ich das Essen wegnehmen werde. Wichtig ist es dann auch zu tun und nicht nur anzuordnen. In der regel haben die Kinder dann auch keinen Hunger oder sie essen nicht weil sie unter Druck gesetzt sind.
    Das Buch gibt es bei der La Leche Liga. Bei uns klappt das Essen jetzt sehr gut.
    LG Z.

Top Diskussionen anzeigen