Mein kleiner Schatz hat einen Gips - bin ganz traurig

Hallo,

meine Eltern und ich wohnen im gleichen Haus, gestern waren wir am Abend noch bei ihnen und als es Schlafenszeit war hat mein Vater Aaron nach oben getragen. Plötzlich ist er gestolpert und nach oben auf die Treppe gefallen. Er hat noch versucht Aaron wegzudrehen dass er sich nichts tut, dabei hat er sich leider den Fuß verdreht. Aaron tat mir so Leid - er hat so fürchterlich geweint. Nach ca. einer Viertel Stunde (habe ihn noch schnell gewickelt und Pyjama angezogen) ist er dann auf mir eingeschlafen. Aaron hat die ganze Nacht ruhig geschlafen doch am Morgen als er sich im Bett aufziehen wollte fing er wieder an zu weinen. Ich dachte sofort dass mit seinem Fuß etwas nicht in Ordnung ist und bin mit ihm ab ins Krankenhaus. Und nun hat mein armer kleiner einen Gips bekommen. Er hat einen leichten Riß am inneren Knochen oberhalb des Fußgelenkes. Und nun muß er 2 Wochen diesen blöden Gips tragen und sollte sich ruhigstellen. Doch wie soll das bitte bei einem 1,5 jährigen gehen. Er will krabbeln und sich überall hochziehen. Er beginnt gerade das Laufen zu üben und hat schon zwei Schritte selbst gemacht. Und nun dieser Sch.... Ich Ärgere mich so daß das passiert ist. Nicht über meinen Vater, denn sowas kann ja jedem mal passieren und er fühlt sich eh schon so schlecht deswegen.

Wollte mir das nur mal von der Seele schreiben. Sorry dass es so lange geworden ist.

LG Andrea

Hi Andrea,
dass tut mir leid für deinen kleinen. Aaron ist wegen dem Schock eingeschlafen. Letzte Woche Sonntag ist meine 16 Monate alte Tochter gestürzt un dhat nur kurz geweint, war nicht dabei, dann ist sie sofort auf dem Sofa( bei fremden) eingeschlafen. Zuhause habe ich sie dann umziehen wollen und sie weinte immer und hielt den Arm so komisch, dachte evtl Zähne ( bekommt gerade Eckzähne) und habe Zäpfchen gegeben. Wir sind dann abends doch noch ins KH, weil sie wieder mehr weinte und den Arm gar nicht benutzte. Wurde geröngt und bekam Gips bis heute. War zum Glück nur ne Prellung, aber die Ärzte waren sich erst nicht sicher.
Leider passieren Unfälle, wirst sehen dein Kleiner wird schnell lernen mit dem Gips umzugehen.

Hallo Andrea!

Die Zeit geht schnell vorbei, glaube mir! Adrian hatte im November einen Gipsarm. Er ist hingefallen, hat sich mit den Händen aufgestützt. Ende vom Lied: Haarriss im Knochen, zwei Wochen Gipsarm. Aber Adrian kam da so gut mit klar, wir haben uns nur noch gewundert!

Gesundheitsknuddler an deinen Kleinen und trotz allem schöne Ostern!

LG Bianca #blume