Kopfform bei Kleinkindern

Hallo,

klingt vielleicht etwas seltsam,aber wenn ihr von oben(Vogelperspektive) auf den Kopf eurer Kleinkinder schaut ist der dann eher rund oder länglich bzw oval?
Der KU meines kleinen ist ja zu klein und mir ist aufgefallen,dass seinen Cousins eher länglcihe Köpfe haben und somit mehr nach hinten gehen.Seiner ist eher rund (hinten etwas angeflacht) und hört im Vergleich schon "früher" auf.Ich frag mich ob das die fehlenden zentimeter KU sind.

Danke!

1

Unser Sohn hat einen eher "ovalen" Kopf und trägt schon Größere Mützen als die 2 Jahre ältere Tochter von Freunden mit einem eher flachen Hinterkopf. Kann mir also vorstellen, dass es daran liegt! Beide haben ansonsten keinen auffallend großen oder kleinen Kopf.

LG Ponti

2

Hi
Meiner hat, bedingt durch diese dämlich regel vom krankenhaus, das kind auf den rücken zu legen, auch einen flachen hinterkopf. Wir konnten das etwas durch spezielle kissen verbessern. Bei meinen mädels hiess es noch, seitenlage, die hatten keine probleme. Aber der schädel meines sohnes aus der vogelperspektive ist eher etwas breit und hinten etwas flacher. Von seinem freund der kopf ist extrem nach hinten verlängert, der hat mit hüten oder mützen mehr probleme als mein kleiner. Der kopfumfang ist, egal ob länglich oder breit ja derselbe, denke nicht, das fehlende cm von der kopfform abhängig sind.

Lg conny

4

Hallo

Bei uns hiess es auch auf den Rücken legen aber dafür Tagsüber aufn Bauch auch damit Sie ihre Muskelatur "trainieren" kann!!!
Wir hatten nichts am Kopf!!!

Gruss

5

Meiner hasste die bauchlage und schlief dann nach wenigen wochen nur noch auf dem rücken, egal wie man ihn hinlegte. Ich kenne aus meinem bekanntenkreis einige, die dieselben probleme hatten. Dann kauften wir ihm dieses kopfformkissen und es wurde besser. Mit einem halben jahr schlief er dann nachts auf dem bauch, wie ich auch. Fand die seitenlage bei den babies besser.
Lg conny

weitere Kommentare laden
3

Hi,

meine Tochter hat eher nen länglichen, schmalen Kopf. ALle anderen Kleinkinder die ich kenne haben aber runde Köpfchen. Der KU meiner Tochter gehört eher zu den kleineren.

Kenne nur 1 Jungen mit abgeflachten HInterkopf. Dieser hat aber im Vergleich zu meiner Tochter nen wahnsinnig großen KU.
Also ich glaube auch nicht, dass das mit der Form zu tun hat sondern lediglich Veranlagung ist. Ich selbst habe im Vergleich zu meiner Familie z.B. auch nen eher kleinen Kopf. Mein Mann ebenso. Wir beide haben ne längliche Kopfform. Unsere Tochter auch.

LG

Isabel

6

tochter rund und sohn oval

8

Hallo,

kann sein, muss aber nicht.

Bei meiner Tocher sieht der Kopf von oben normal aus. Also länger als breit. Von der Seite betrachtet fällt aber schon der "fehlende" Hinterkopf auf. Sie hat aber auch eine sehr schmale Stirn. Also alles in allem würd ich sagen hat sie eine normale Kopfform, der Kopf insgesamt ist halt zu klein.

Ich schau mir ja immer die Köpfe der Kinder an, und da gibt es ganz verschiedenen Kopfformen, auch bei normal großen Köpfen.

Tut jetzt nichts zur Sache, aber unlägst hab ich ein Kind gesehen, ca 1 Jahr alt, mit einem deutlich zu großen Kopf. Schade dass meine Kleine nicht dabei war, die hätten nebeneinander sicher freakig ausgesehen :-D

Lg, Anne

9

Hallo,

darf ich fragen,ob ihr wegen des zu kleinen Kopfes schon überwiesen worden seid?

10

Ja, als sie 6 Monate alt war wurde wegen Verdacht auf Nahtsynostose ein CT gemacht. Ihre Fontanellen waren zu der Zeit kaum noch zu tasten und das Kopfwachstum insgesamt verzögert. Das CT war aber ohne Befund. Gleichzeitig sind dann auch noch Stoffwechsel und Chromosomen untersucht worden. Auch kein Befund. Ein MRT haben wir nicht machen lassen und wurde von den Ärzten auch nicht als unbedingt erforderlich gesehen.
Mittlerweile hat sich das Wachstum wenigstens auf parallel zu den Perzentilen eingestellt und der Abstand wird derzeit nicht größer, da bin ich schon froh darüber.

Lg, Anne

weitere Kommentare laden
12

Hallo, das ist aber auch Lagebedingt. Mein Großer hatte einen ausgrenkten Nackenwirbel und leider einen abgeflachten Hinterkopf (hintere Seite rechts) Ansonsten ziemlich rund weil er ein Rückenschläfer war. Der Kleine ist ein Bauchschläfer und hast seinen Kopf immer links oder rechts auf der Seite, von daher hat er eher einen schmalen länglichen Kopf. Hat aber auch leider damit zu tun, dass seine frontale Stirnnaht vorzeitig verknöchert ist, was evtl bald operiert wird.
Von einer bekannten das Kind hat immer steif und flach am Hinterkopf gelegen, von daher ist er sehr Flach.

Mein Neffe hat sich immer zu jeder Seite gedreht (am Bauch auf der Seite oder am Rücken) und hat einen richtig runden Kopf :-) Jeder ist halt anders ;-)

Bei meinem Großen ist der Kopf auch sehr schnell gewachsen. Er hatte beider u5 (7 Monate) breits einen KU von 47,5 cm, das hat der kleine jetzt mit 15 Monaten.

also mach dir keine Sorgen :-)

Liebe Grüße #winke

18

Hallo,
danke für deine Antwort. Ich habe aber einen Bauchschläfer und wundere mich deswegen dass der Hinterkopf etwas flach ist. Er hat auch vorne nicht diese typisch vorgwölbte Kleinkindstirn

14

Jannik hat einen ganz kleinen (2 Jahre und 46cm) Kopf. Eher rund wenn man von oben drauf schaut.

Aber dafpr einen schönen Kopf, fast wie bei Kaiserschnittbabys :)