Hattte hier jemand schon einmal ein Kind mit Mycoplasmen im Blut ?

    • (1) 02.03.15 - 12:09

      Hallo

      meine beiden Jungs hatten Fieber und Husten, der eine von beiden über 3 Wochen mit schwankungen ( mal ein paar tage fieber mal wieder 2 tage ohne symptome, so dass wir nach etlichen kinderarztbesuchen für uns entscheiden bei beiden Blut abzunehmen---> Ergebnis war Mycoplasmen im Blut !!!
      Symtome waren zu dem Zeitpunkt keine vorhanden allerdings verschrieb man uns Infectomycin was man ca 7 Tage nimmt (Antibiotika ) . Durchgenommen- 2 tage später --> erneut Fieber und husten !!!

      Wieder zum Arzt mit dem Ergebnis : ich verschreibe ihnen für beide jetzt noch mal 2 packungen antibiotika , die nehmen sie jetzt bitte auch noch durch ....

      ich bin jetzt total verunsichert, im Netz gibt es nicht viel über Mycoplasmen..... soll ich meine Kinder wirklich 3 wochen am stück mit antibiotika zuballern ? Der kleine bekommt zudem davon bauchschmerzen und apetitlosigleit:(

      würden nicht 2 wochen antibiotika ausreichen ? wie waren eure erfahrungen mit mycoplamsen im Blut ?

      LG
      summer

      • Meine dreijährige Tochter hatte symptomlos mehrere tage 40 grad fieber. Ein paar Wochen später kam mein mann ins Krankenhaus. Mit Lungenentzündung. Bin dann zum kia und hab blut abnehmen lassen. Im Nachhinein kam raus, dass diese Tage mit Fieber eine Mykoplasmen Lungenentzündung war. Mein Mann war sechs wochen im kh. Meine Tochter musste zweimal zehn tage Antibiotika nehmen. Meine Nichte wurde dann auch untersucht (4j.), hatte auch Mykos im blut. Musste auch Antibiotika nehmen. Ich würde es machen. Diese teile sind echt tückisch. Die kleine war zu dem Zeitpunkt neun Monate und wurde auch gleich mitbehandelt.

        Andrea

        Hallo.mein kleiner hatte mit 1 1/2 mykoplasmen im Blut.Er hat 10 Tage Antibiotika bekommen, ich habe mich auch darauf testen lassen und hatte es ebenfalls.Meine Ärztin riet,dass ich auch Antibiotika nehme,sonst stecken wir uns wieder gegenseitig an.Also noch Papa zum Arzt geschickt,der hatte es nicht. Ich rate dir also erstmal, dich selbst darauf testen zu lassen und auf Nummer Sicher zu gehen und dann kannst du deinen Arzt ja nochmal bezüglich deiner Kinder fragen. Alles Gute

        Hi,

        also mein Sohn hatte mit 2 1/2 eine Lungenentzündung. Hat zehn Tage AB bekommen, war zehn Tage gesund und hatte dann schon wieder Fieber und Leukozyten von 17000. Wieder ein AB bekommen, wieder 10 Tage lang. Dann 6 Tage ohne AB und schon wieder Leukozyten von 18500. Das war dann der Punkt wo komplett das Blut untersucht wurde. Weil er nicht schon wieder AB kriegen sollte.

        Raus kam, dass er auf jeden Fall schonmal eine Infektion mit diesen Mycoplasmen durchgemacht hat, aber aktuell nicht mehr hatte.

        Zu dem Zeitpunkt war unser kleiner gerade 3 Monate alt. Uns wurde damals nichts gesagt, von wegen das er auch kontrolliert und behandelt werden muss. Wenn ich das hier jetzt so lese. Na ja gut. Er ist mittlerweile 18 Monate, also ist alles gut gegangen. Aber wenn ich das vorher gelesen hätte, auch die anderen Antworten, wäre ich sehr stark verunsichert gewesen.

        Ich habe keine Ahnung was man in der Situation macht. Wie lange ist die Blutabnahme denn her? Macht es Sinn evtl. nochmal Blut abzunehmen? Oder relativ schnell eine Zweitmeinung einholen. Ggf. einfach bei deinem Hausarzt. Im Zweifel lieber das AB geben und evtl. danach nochmal eine Blutkontrolle?

Top Diskussionen anzeigen