War trocken und fängt wieder an?

Huhu ihre lieben,

Mein Sohn 3,5ist seid gut 7monaten trocken.
Nun fängt er wieder an Pipi in der Hose zu machen???
Aber wieso!?kennt das eine Mami Oder weiß Rat für mich?

Danke fürs lesen
Glg mimi

1

Hallo,

vielleicht hat sich etwas in seinem Umfeld verändert? Manche Menschen reagieren stärker auf Veränderungen als andere. Das muss nicht zwingend zu Hause sein, vielleicht hat sich etwas im Kindergarten ereignet?

Bis ihr die Ursache herausgefunden habt, empfehle ich euch Trainerhöschen zu benutzen. Die fangen ein Unfall ganz gut ab. Wir haben diese hier und sind äußerst zufrieden: http://www.blumenkinder.eu/shop/Windelfrei-Sauberwerden/Trainerslips-minimale-Windel/Rumparooz-Ecoposh-Training-Pants::3109.html
Wenn du nebenbei noch umweltbewusst bist, wird es dich wohl freuen zu lesen, dass Ecoposh für ihre Windeln recyceltes Material nutzen ;-)

LG Py #winke

2

Hi,

meine Tochter war auch trocken und nässt leider wieder ein. Schon einige Monate und mal wird es weniger, dann wieder mehr. Aber es vergeht kein Tag, an dem mal nichts passiert.

Entzündung etc. hat sie nicht. Der einzige Grund, den ich mir vorstellen könnte, ist der, dass ihr kleiner Bruder nun halt mobil wird und mehr Aufmerksamkeit von mir bekommt. Sie reagiert recht eifersüchtig und wenn sie in die Hose macht, dann hat sie natürlich mehr Aufmerksamkeit. Manchmal vergisst sie es auch beim spielen, das finde ich auch nicht schlimm. Aber wenns dann in wenigen Stunden einfach bis zu 5mal passiert, dann bin ich auch nicht begeistert, kanns aber auch nicht ändern. Wenn ich sie aufs Klo schicke, geht sie nicht immer, obwohl sie kurze Zeit später dann doch in die Hose macht. Mittlerweile übe ich mich in Gelassenheit.

Ich hab beim Arzt nachgefragt und der sagte mir, dass das leider normal ist in dem Alter. Man soll sie einfach umziehen und gut ist. Auch nicht zu oft erinnern, damit sie lernen, ihren Schließmuskel zu trainieren. Also frag ich sie, ob ich sie aufs Klo schicken soll, oder ob sie selbst dran denken möchte. Meist möchte sie erinnert werden und geht dann auch meistens (aber nicht immer). An guten Tagen haben wir "nur" zwei nasse Hosen, an schlechten haben wir halt mal 5-6 nasse Hossen. Schlüppis und Leggings hab ich ihr so im Schrank eingeräumt, dass sie sich selbst problemlos umziehen kann.

Tja, mein Tipp? Versuche, gelassen zu bleiben. Das fällt mir manchmal schwer. Ja klar, es ist "nur" eine nasse Hose, aber jeden Tag, da kommen schon Wäscheberge zusammen und jedes Mal umziehen. Und dann hab ich natürlich immer Bedenken, wenn wir unterwegs sind (Wechselklamotten mitschleppen). Umziehen dauert ja auch einige Zeit. Im Kindergarten klappt es übrigens besser, da haben wir sogar Tage, an denen keine Tüte im Fach liegt.

Alles Gute und wenns zu arg wird, dann nimm Dir erstmal einen #tasse, der hilft mir immer ganz gut :-) LG Daniela