Kleinkind

Die ersten Schritte allein

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 21.04.17 - 10:47

      Sie ersten Schritte... Wann war es bei euch soweit?

      Mein Sohn hat sich seit er 8 MOnate alt ist schon überall hochgezogen. Mit 9 MOnaten lief er überall mit festhalten entlang und auch an der Hand läuft er schon, nur alleine traut er sich noch nicht. Sobald ich ihn los lasse setzt er sich hin. er wurde am 5 April 1 Jahr alt.

      Wir machen uns keinen Stress er läuft wenn er soweit ist.

      Es interessiert mich einfach nur :)

      • Hallo
        Also ich gehe jetzt von wirklich freiem laufen von längeren Strecken aus, das war hier bei 10,11 und 9 Monaten soweit.
        Meine jüngsten sind 10 Monate alt und machen jetzt noch keine Anstalten frei zu laufen :-)

        LG

        Hallo,

        Bei uns war es 2 Wochen vor dem ersten Geburtstag soweit. Anfang März konnte sie komplett frei stehen, auch für eine lange Zeit, sodass sie nur noch den Mut brauchte, den ersten Schritt zu wagen. Mittlerweile läuft sie schon richtig schnell :)

        Viele Grüße

        Blurchen mit Maus, 12 Monate

        Hi,

        das ist so verschieden wie die Menschheit selbst. Meiner fing an sich erstmal hochzuziehen da war 23 Wochen und eine Woche später ist er selbstsicher an der Couch lang gelaufen. Sprich da war er nicht mal 6 Monate alt. Gefördert hat ihn keiner.. aufgehalten aber auch nicht. Mit 7 Monaten konnte er schon frei stehen und Dinge frei aufheben, aber eben nur so zwei drei Schritte frei machen und ab 8 Monaten ist er von heute auf morgen losgelaufen als hätte er nie was anderes gemacht und direkt vom Wohnzimmer ins Kinderzimmer und zurück. Weis nicht ich bin so da rein gewachsen, dass es für mich total normal wirkte, auch wenn es eigentlich gruselig früh war. Aber mei in zwei Jahren wird kein Hahn mehr danach krähen was er wann wie konnte. Einen großen Nachteil hat es übrigens... der Körper ist weiter als der Kopf... die sind einfach dann noch Babydumm (nicht böse verstehen) und bauen ständig Unfälle weil sie nicht checken, dass ihr eigenes Handeln und die Unvorsichtigkeit für Beulen sorgen sondern meiner war davon überzeugt, dass ihn der Boden angegriffen hat und das Tischbein verprügelt hat etc.


        • "Aber mei in zwei Jahren wird kein Hahn mehr danach krähen was er wann wie konnte." - so ganz stimmt das nicht...denn viele motorische Meilensteine sind für die Gesamtentwicklung unheimlich wichtig.

          • So?? Ist es also nicht unerheblich ob das eine Kind mit 10 Monaten frei läuft und das andere mit 15 monaten?... WEN interessiert das bitteschön? Wichtig ist doch nur das alle laufen/sprechen lernen. Wann das geschieht ist völlig individuell.

            • Hallo,

              wenn das Kind gesund und völlig normal entwickelt ist mag das alles unwichtig sein - liegen jedoch Störungen und Verzögerungen vor sind solche Informationen durchaus wichtig.

              • Aber viele denken schon, ihr Kind hätte eine Verzögerung oder Störung, nur weil das Umfeld schneller in der Entwicklung ist.

                Was ich z.B. unterschreiben kann ist, wenn ein Kind in einem Bereich schneller ist, ist es wo anders eher "langsamer". Meiner ist heute 13 Monate alt geworden und er war zwar motorisch ein kleiner Überflieger... sprachlich bekommt er aber auch nur "Mama" und "Papa" raus und ob er das schon mit uns verbindet, wage ich zu bezweifeln. Kinder in meinem Umfeld haben da durchaus schon mehr verständlich geplappert.

                Oder Ernährung... das eine Kind will schon mit 6 Monaten kaum noch was vom stillen oder Milchflaschen hören/sehen oder schmecken aber schaufelt wie bekloppt Beikost in sich hinein... das nächste Kind verweigert noch mit 18 Monaten wehement jeden Versuch von Beikost und hängt an Flasche/Brust.

                Wenn Entwicklungsverzögerungen vorliegen, sind es die Kinderärzte die einen ernstzunehmend als erstes drauf aufmerksam machen.

      Unsere Tochter fing mit 18 Monaten an zu laufen, also braucht ihr euch nun wirklich keinen Stress machen. ;-)

      Meine Tochter (jetzt fast 8 Jahre alt),war mit Krabbeln deutlich schneller unterwegs als ihr gleichaltriger Freund, der bereits mit 10 Monaten gelaufen ist. Vermutlich hatte sie deshalb keine Ambitionen, es ihm gleichzutun;-)
      Die ersten Schritte frei machte sie mit 16 Monaten, dann ging es innerhalb von wenigen Tagen von ein paar Schritten zur Tür bis zum ständigen Durchqueren der Wohnung.

      Nr 1 mit 15 Monaten
      Nr 2 mit 13 Monaten
      und Nr 3 (Frühchen) mit 12 Monaten

      Mein kleiner lief mit 11 Monaten frei.

      Meine Tochter war später dran.

      Kinder sind so verschieden und ob der eine früher läuft oder später, früher spricht oder später ist sowas von egal. Vergleichen also völlig sinnfrei.

      Mein Großer ist mit 5,5 Monaten gerobbt und war bald schneller als ein geölter Torpedo. Krabbeln mit 10 Monaten aber Laufen? Wozu? Er war gut 15 Monate alt, als er den Sinn darin sah. Bis dahin konnte er allerdings klettern wie ein kleiner Affe.

      Meine kleine Tochter ist jetzt 14,5 Monate alt. Gekrabbelt ist sie mit 6 Monaten, steppt seit sie 10 Monate alt ist an allen Möbeln lang und ... klettert wie ein kleiner Affe. Aber frei Laufen? No way. Nachdem ich weiß wie schnell mein Sohn dann unterwegs war und wie anstrengend es war ihm hinterherzurennen, habe ich nun aber die Ruhe weg #cool.

      LG

      Die große lief mit 9 Monaten und die kleine jetzt mit 18 Monaten.

      Hi, Junior fing mit 7 Monaten an im Raketentempo zu krabbeln und "lief" mit 8/9 an Möbeln entlang. Man hätte ja meinen können, Laufen geht dann auch schnell...nee, frei gelaufen ist er erst mit 14/15 Monaten. Erhellende Entdeckung: auf 2 Beinen hat man die Hände frei zum Essen #mampf
      Auch wenn es nichts bringt, aber man vergleicht doch irgendwie trotzdem. Genauso finde ich den Spruch: "Liegen geblieben ist noch kein Baby" nicht sonderlich gut. Aber einem gewissen Verzug zur "Norm" würde ich schon abklären lassen ob Faulheit oder ein körperliches Defizit dahintersteckt. LG

  • 1
  • 2
Top Diskussionen anzeigen