Kleinkind

  • 19.06.17 - 11:59
    kikisonne (1)

    Haarewaschen

    Wir haben gerade ein großes Problem mit dem Haarewaschen. Bisher ging es immer ganz gut. Es war nie beliebt, manchmal wurde auch einen kurzen Moment geweint, aber unser Sohn (fast 3) hat uns immer machen lassen, sich schnell wieder beruhigt und danach ganz lange fröhlich weiter gebadet und im Wasser gespielt.

    Scheinbar muss er vor kurzem mal Shampoo ins Auge bekommen haben, wir haben auch ein neues - vielleicht brennt es, obwohl es Kindershampoo ist? Auf jeden Fall hat er jetzt so eine panische Angst vor dem Haarewaschen, dass es einfach überhaupt nicht mehr funktioniert. Wir dachten es sei eine Phase und haben ihn einfach mal fast 3 Wochen in Ruhe gelassen, bis die Haare wirklich nur noch eklig waren. Dann mussten wir sie waschen, waren super vorsichtig, trotzdem hat er hysterisch gebrüllt. Wenn er jetzt nur "Haare waschen" hört, kriegt er schon richtige kleine Panikanfälle. Ich weiß gar nicht, wie wir das jetzt wieder hinkriegen sollen??? Unter Brüllen die Haare waschen führt ja nicht dazu, dass die Angst weggeht... Aber nicht waschen ist auch keine Lösung.

    Habt ihr Ideen?

    Antworten  0
    • Da gibt's doch so Augenschutz zu kaufen zB bei Jako o schau mal danach

      19.06.17 - 12:14

      Bei uns halten sich die Kleinen ein kleines Handtuch auf die Augen und beugen den Kopf etwas nach hinten. Das klappt so sehr gut.
      Vielleicht würde es ihm Spaß machen, eine Taucherbrille aufzusetzen?

      Und statt des Duschkopfs könnt Ihr Wasser aus einem Becher/einer Kanne über den Kopf leeren. Das macht ihm vielleicht weniger Angst.

      Auf jeden Fall solltet Ihr ein nicht-brennendes Shampoo verwenden!

      Wie man ihn jetzt am besten dazu bekommt, es überhaupt noch mal zu versuchen? Also, ich würde es - pädagogisch sicherlich ganz unkorrekt - mit einer Belohnung als "Lockangebot" versuchen. Wenn er darauf einsteigt - dann die Prozedur ganz ganz kurz halten. Eventuell sogar nur mit Wasser. Beim nächsten Mal kann man dann schon etwas länger waschen - und so weiter.

      Im Notfall würde ich mein Kind "zwingen", dabei aber eben beim ersten Mal nur superkurz "waschen" (nur mit Wasser, quasi nur befeuchten). Damit das Kind eben wieder lernt, dass es nicht schlimm ist.

      • 19.06.17 - 12:16

        Achja, meine Kinder dürfen auch mir immer wieder die Haare waschen und sie dabei auch mit dem Duschkopf abspülen. Das lieben sie und nimmt ihnen die Angst, weil ich dabei immer ziemlich viel Spaß habe. ;-)


      • 20.06.17 - 09:37

        Danke für deine Antwort! Das "wie ihn dazu bekommen es noch mal zu versuchen" war tatsächlich meine Hauptüberlegung.

        Gestern haben wir die Haare gewaschen. Es war ein Mix aus Belohnung und Zwang. Er durfte als Vorab-Belohnung das Sandmännchen sehen, danach habe ich ihn auf den Arm genommen und den Kopf über die Badewanne gehalten. Mein Mann hat einmal 1 l warmes Wasser über den Kopf gegossen, dann habe ich ihn eingeseift, dann wieder über die Badewanne gehalten und mit 1 l Wasser abgespült. Es ging tatsächlich so halbwegs ohne ganz hysterisches Gebrüll.

        Es ist nicht so, dass wir all die Tipps noch nicht ausprobiert hatten. Handtuch über die Augen verweigert er, weil er dann nichts mehr sieht. Taucherbrille mag er nicht. Becher statt Duschkofp machen wir immer. Mir durfte er auch schon die Haare waschen...

        Auf jeden Fall werde ich wieder das Shampoo kaufen, das wir vorher hatten. Und jetzt vielleicht so alle 3 Tage mal die Haare waschen, damit er sich dran gewöhnen kann.

        Danke auf jeden Fall für die Tipps. Ich glaube, die Belohnung hat uns gerettet... Und letztlich stört es mich jetzt auch nicht, wenn er jedes Mal vor/nach dem Haarewaschen das Sandmännchen einfordert.

      19.06.17 - 12:14

      Ich habe meiner Tochter einfach immer einen Waschlappen gegeben, den sie sich vor die Augen gehalten hat. Und wir haben drauf geachtet, dass der Kopf weit nach hinten gebeugt wird, dann läuft eigentlich kein Wasser in Augen/Gesicht.

    • Hallo,

      auch auf die Gefahr hin, dass jetzt Steine fliegen: Haare waschen ist ein Muss. Unser Sohn hat kurze Haare das geht fix, die kleine hat schon sehr lange Haare. Sie hält sich einen Lappen vors Gesich und ich wasche dann. Klappt auch nicht immer ohne meckern, aber ich persönlich bin da nicht so. Solange sie keinen Schaum in Augen, Nase oder Mund bekommt, muss sie da durch ;-).

      Lg

      19.06.17 - 13:32

      Huhu #winke,
      vor einigen Wochen gab es hier im Forum mal einen super Tipp einer anderen Mama: sie hat das Haarewaschen in die Küche verlegt :-).
      Sie legt ihr Kind auf die Arbeitsplatte bzw. auf die Abtropffläche neben der Spüle. An den Rand der Spüle ein flach gerolltes Handtuch, worauf der Nacken liegt, und stützt dann den Kopf mit einer Hand über dem Spülbecken. (ein bißchen wie beim Friseur).
      Mit der freien Hand dann shampoonieren und mit dem Becher Wasser zum Ausspülen aus dem laufenden Wasserhahn nehmen.

      Ich finde den Beitrag gerade nicht mehr, aber das war eine klasse Idee, fand ich.

      Liebe Grüße #blume

      • 20.06.17 - 09:39

        Danke, die Idee ist nicht schlecht.

        Wir haben es jetzt gestern tatsächlich anders hinbekommen. Allerdings mussten wir dazu zu zweit sein... Ich habe ihn auf dem Arm gehalten und seinen Kopf über die Badewanne gehalten. Mit Sandmännchen als Belohnung ging es so halbwegs ohne totales Gebrüll...

        Wenn ich mal alleine Haare wasche, werde ich die Küchenidee bestimmt mal ausprobieren!

      Huhu,
      Mein Mann geht meist mit unserem 2,5 jährigen baden. Und da darf Junior bei papaden Becher mit Wasser über den Kopf kippen. Dann hat Papa Haare gewaschen. Meist ziert sich Sohnemann dann das er die Haare nass gemacht bekommt. Mein Mann fragt dann immer: ziept es beim Haare kämmen? Ja. Dann müssen wir wieder mal Haare waschen. Damit lässt er sich meistens überzeugen. Bei dm hab ich einen bunten wasch-schwamm in ananas-optik gekauft. Den nimmt er sich jetzt schon immer selber und ahmt meinen Mann nach wie er sich mit dem Waschlappen durch Gesicht und Haare wäscht. Vielleicht einfach Mal durch vormachen zeigen. Damit die Zwerge verstehen das wir grossen es ja auch so machen und es ganz normal ist...

      20.06.17 - 22:25

      Hi!

      Wir hatten das Theater auch und haben es manchmal immernoch mit meiner Tochter. Bei ihr ist Haare Waschen allerdings ein absolutes Muss, da sie lang und dick sind, schneiden lehnt sie aber kategorisch ab.

      Sie muss den Kopf dann in den Nacken legen und kriegt einen Waschlappen über die Augen. Eine Weile ging es nur liegend in der Badewanne mit einem Becher.

      Bei Jako-o gibt es einen Becher der sich an den Kopf anschmiegt, den hole ich mal demnächst und schaue wie es damit läuft, kannst mal googlen ;)

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin