Kleinkind

    • (1) 19.06.17 - 15:22

      HILFE

      Meine Tochter treibt mich in den Wahnsinn. Sie wird Anfang Juli 1 Jahr alt und ist mein größter Schatz. Aber momentan treibt sie mich einfach in den Wahnsinn!! Sie schreit nur noch, weint, meckert, schmeißt sich auf den Boden und lässt sich von uns manchmal nicht anfassen, dann ist hier die Hölle los. Außer wir sind bei den anderen zu Besuch, da ist sie total brav. Ständig bekommen wir zu hören, dass wir uns nicht so anstellen sollen, aber bei uns ist sie einfach total zickig. Sie raubt mir meinen letzten NERV! Sie hört einfach nicht auf. Sogar jetzt läuft sie durch das Zimmer und meckert. Und wenn wir ihr etwas wegnehmen was sie nicht darf, schreit sie wie am Spieß und wir dürfen sie dann auch nicht anfassen. Was kann ich tun ich brauche Ratschläge und ich hoffe ich bin nicht die einzige mit diesem Problem.

      • Ich hab keinen Rat für dich. Mein Sohn wird Ende Juni 1 Jahr alt und er ist einfach nur fürchterlich. Weil er niemals schläft und dauerhaft übermüdet ist und mir Tag und Nacht zur Hölle macht.
        Ich freue mich einfach auf den KiTa Start im September, dann habe ich endlich mal eine Pause. Ok, ich muss dann arbeiten, aber immerhin kein Gebrüll in den Ohren und alleine aufs Klo und Kaffee trinken ohne dass kleine Hände reinpatschen.
        Halte durch!

        Ist bei uns ähnlich.
        Die sind einfach nicht ausgelastet und brauchen mehr Beschäftigung. Und dass jede Sekunde der 24 h des Tages.
        Ich kann mit meinem Sohn keinen ganzen Tag alleine zu Hause verbringen. Es geht einfach nicht. Wir machen uns gegenseitig fertig.

        Sind wir jedoch in Action, Spielplatz, Besuch bei Oma, einkaufen sodass wir insgesamt 3-4 Stunden zu Hause verbringen, ist alles wunderbar.

        was unternimmst du denn die woche über mit ihr?! Vielleicht ist ihr langweilig?

        Geh mit ihr spazieren, Spielplatz, ins Freibad, Eltern- Kind Turnen, Eis essen, ...

        Wie beschäftigst du sie daheim? Kneten, malen, basteln, puzzle...

        Es wird besser wenn sie etwas älter ist. Jetzt beginnt halt schon die trotzphase. Vielleicht mal die verbote überlegen... Und nicht zu viele "nein" s. Irgendwann resignieren sie dann. Die phase kurz vor dem laufen lernen ist schlimm... Aber wie heisst das mütter mantra... "es ist alles nur eine phase!" haltet durch!


        • Huhu, das mit der Langeweile ist ein sehr guter Denkanstoß.

          Ich bin aber total überrascht, welche Aktivitäten du für ein 12 Monate altes Baby vorschlägst. Eis essen? Meiner weint schon bei Gläschen aus dem Kühlschrank?
          Kneten? Die würde restlos gegessen. Malen und basteln? Mein Kleiner kann gerade eben so seine Brotwürfel essen. Niemals hätte er die Feinmotorik oder auch Ruhe was zu basteln. Ist es normal, dass einjährige malen basteln und puzzeln?

          • Huhu,
            Naja in dem Alter müsstest du sicher den Hauptteil der basteln und Mal Arbeit machen. Aber den Zwergen macht das schon Spass! Außerdem gibt es im Internet ein Rezept für selbstgemachter Knete aus Sauerteig. Da sind "normale" Lebensmittel drin, aber sauer. So dass die Zwerge ruhig mal reinbeissen können, die Knete aber so sauer ist das es nicht mehr vorkommt ;)
            Und gegen ejne Kugel Eis spricht doch nix!? Grad bei so einem warmen Wetter...
            Ansonsten einfach Buntstifte in die hand drücken. Da kann man schön auf Papier rumkritzeln.

      Hallo du,

      Wir hatten zu dem Zeitpunkt das gleiche Drama. um den ersten Geburtstag herum passiert in den Kids einfach viel. Bei uns war die einfache Lösung: nicht gegen das Kind arbeiten sondern mit. Soll heißen: die kleine in den Tagesablauf integrieren. Meine kleine (jetzt 14 Monate) "hilft" mir in der Küche, beim Haushalt etc. Beim putzen bekommt sie einen eigenen lappen und darf wischen. hinterher wird sie gelobt. Oder sie stopft die Wäsche in die Maschine, oder wieder raus. Ich gebe zu es dauert alles ewig aber meiner kleinen hat das gefallen. Seither liegt ihr Spielzeug unangetastet in der Ecke, dafür hat sie eine eigene spülschüssel mit Schwamm und Bürste und Plastik Geschirr und solche Sachen. Beim einkaufen darf sie die Sachen die ich aus dem Regal hole in den Wagen und später auf das kassenband legen. Ich habe ihr auch über die Hälfte ihrer Bücher und Spielsachen etc genommen. Es war zu viel. Sie war überfordert und konnte sich mit nichts beschäftigen weil sie sofort unzufrieden zur nächsten Sache gegangen ist. So hat sie nun immer nur eine kleine Auswahl die ihr aber immer "neu" ist und dadurch wieder gefällt. Ich habe auch versucht viele "Neins" sein zu lassen die nicht gefährlich waren (klar ein heißer Backofen ist und bleibt nein, aber das schuhregal darf auch mal ausgeräumt werden, hinterher haben wir zusammen aufgeräumt). Und sonst raus raus raus. Mit dem Rad in die Natur etc. war bei uns auch gut zur gegenseitigen entlastung. Wenns ganz schlimm war hab ich sie auch mal zu Oma gebracht und bin alleine in Ruhe irgendwohin. Die Kids spüren wenn wir genervt sind.

      Zurzeit ist es deutlich entspannter bei uns, sie versteht jeden Tag mehr und kann sich selbst immer besser ausdrücken sodass ihr Frust nicht so hoch ist; sie nicht mehr das Gefühl hat ich verstehe sie nicht richtig. sonst die anderen Tipps kann ich nur unterstützen.

      Alles gute euch

      Ich stimme Saddy2 zu. Um den 1 Geburtstag herum war unser Spatz auch nicht gut drauf. Auch das Gekreische und geweine, wenn sie etwas nicht durfte. Fast niedlich war aber, wie sie sich vorsichtig auf den Boden legte um zu protestieren :-D

      Geh soweit du kannst auf sie ein (ja, es ist doof, wenn man etwas nicht darf). Im Haushalt helfen lassen und viel frische Luft haben uns auch sehr gut geholfen. Nach und nach haben wir unseren Sonnenschein wiederbekommen und ich wurde letztens gefragt, ob sie denn auch mal weinen würde ^^ ja, macht sie immer noch, aber nicht 100 mal am Tag. Sie hat inzwischen auch ein eigenes Waschbecken (auf die Badewanne gesteckt) und macht auch hier mehr und mehr selber.

      Alles gute

      Morqua mit Prinzessin 16 Monate

Top Diskussionen anzeigen