bitte um eure Erfahrung mit Thuja vor/nach Impfung

    • (1) 23.07.06 - 20:04

      hallo mamis,

      könnt ihr mir mal bitte eure erfahrungen mit thuja vor und nach impfungen berichten !?!? bringt das was bei MMR ? und wie oft und welche menge muß gegeben werden ?

      bei uns steht in ca. 2 wochen die erste MMR impfung an und ich spiele mit dem gedanken unserer kleinen (dann 15 monate) thuja in d3 zu geben, weil sie nach den 6-fach impfungen immer so platt war und auch fieber bekommen hatte.

      bin mir aber nicht sicher, ob ich soll oder nicht...

      vielen dank schon mal #blume

      lg,
      hexe

      • Hi!

        Bei der allerersten Impfung meiner beiden Großen (inzwischen 2 Jahre, 9 Monate alt) hat mir der Kinderarzt ein Rezept für Thuja gegeben. Seither bekommen alle drei Kinder an dem Tag, an dem die Impfung ist und noch zwei Tage lang 3 Mal täglich 5 Globuli.
        Ob es nun daran lag oder es auch ohne die Kügelchen so gekommen wäre: weder die Zwillinge noch ihr kleiner Bruder hat irgendeine Impfung negativ erlebt. Weder Fieber noch sonst was.
        Ich schieb es auf Thuja, ich hab aber auch sonst sehr gute Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht (z.B. wurde die Neurodermitis der Zwillinge damit behandelt und sie haben komplett nichts mehr).

        Ich kann dir nur zuraten - und selbst wenn die Thuja-Globuli nichts helfen sollten, sie machen auch nichts schlimmer.

        Viel Erfolg
        und viele Grüße von

        Susanna mit ihren drei Jungs

        • hallo susanna,

          vielen dank für deine antwort !

          hast du die globuli bei MMR impfung auch nur bis zu 3 tage nach impfung gegeben ?
          der ausschlag kommt doch erst 8-10 tage nach impfung (wenn er kommt) - ist es da nicht sinnvoll sie 10 tage lang zu geben ?

          lg,
          hexe

      Hallo,

      ich habe meinem Kleinen nach der ersten 6-fach Impfung Thuja gegeben und er hatte furchtbare schmerzen, die Impfstelle und auch der ganze Körper taten ihm weh und Fieber hat er auch bekommen. Bei allen weiteren Impfungen haben ich ihm das jetzt nicht mehr gegeben und er hatte keinerlei Probleme mehr. Auch nicht bei der MMR.

      Du solltest vielleicht auch mit einbeziehen, ob dein Kind sonst sehr auf Globuli reagiert. Leon ist da nämlich sehr empfindlich (die Globuli gegen Bauchschmerzen bzw. auch Zahnen haben auch alles verschlimmert ohne dass nach Tagen eine Verbesserung eingetreten ist)

      Ich würde auch mit dem KiA sprechen. Meine KiÄ ist auch ausgebildetet Homöopathin und hat mir dann bei den weiteren Impfungen davon abgeraten.

      Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

      LG Nanni_81

      • hallo nanni,

        vieln dank für deine antwort !

        sie reagiert auf die globuli die ich ihr gebe (chamomilla, viburcol, pulsatilla, allium cepha, sambucus) eigentlich ganz gut ! und ich dachte, ich kann das mit thuja beim impfen mal probieren

        unser kinderarzt ist nicht so dicke mit der homöopathie (habe ich so den eindruck)

        lg,
        hexe

    Hallo,

    Thuja sollte man nicht vorbeugend geben, sondern nur, wenn Impffolgen wie Fieber etc. auftreten. Thuja (Lebensbaum) ist ein starkes Mittel, das nicht einfach so eingesetzt werden sollte (sagt mein Homöopath). Ich bin mit Calcium Carbonicum (vor der Impfung) und Ledum (direkt danach, gegen den Stich) gut gefahren.

    LG Tanja

Top Diskussionen anzeigen