Outdoor-Aktivitäten

Guten Abend zusammen!
Vor ein paar Tagen gab es hier mal die Frage, was man den ganzen Tag so macht mit den Zwergen. Viele ( mich eingeschlossen) haben geantwortet, dass sie viel draußen sind mit ihren Kids. Mich würde jetzt mal interessieren, was macht ihr denn da so? Ich frage deshalb, weil ich dass Gefühl habe, dass ich meinem Kleinen mehr Abwechslung bieten könnte. Er ist fast 13 Monate alt und läuft gerade so ein paar Schritte frei. Aber er krabbelt wie ein wilder und lässt sich auch gerne im Buggy spazieren fahren. Wir besuchen auch immer mal wieder den Spielplatz, wo er gerne schaukelt und rutscht ( mit festhalten natürlich) . Wir haben im Garten einen Sandkasten, womit er allerdings noch nicht allzu viel anfangen kann, außer Sand essen😖
Was könnte ich denn noch so mit ihm machen? Wir wohnen eher ländlich, Tierparks usw. gibt es erst in der Stadt.
Ich habe nicht das Gefühl, dass er sich langweilt, aber vielleicht hat ja doch die ein oder andere Mami ein paar Ideen.
Gruß Pfreni

1

Mein 3.Sohn ist auch 13 Monate. Er liebt den Sandkasten, daneben eine Schüssel Wasser. Dazu Laster und Bagger vom grossen Bruder. Er"kocht" mit Blättern, Steinen und Stöcken und matscht einfach gern rum. Ansonsten sind wir mind.1x am Tag einkaufen, Runde mit dem Kiwa, Musikgarten u bald Turnen. Heute waren wir am See, gerne auch Wildpark..oder einfach Programm von den Grossen mit.

2

Unsere Kids sind viel im Garten, wir haben ein kleines Trampolin, ein Quaddro Klettergerüst, welches wir im Moment als Bällebad nutzen, einen Sandkasten und einen mega Fuhrpark (Bobbycar, Puky Wutsch, Puky Roller, Bagger, Motorräder, Scooter), dazu noch Bälle ohne Ende, Softball, Wasserpistolen usw... Und wenn sie gar nichts zum spielen finden, nehmen sie Autos oder Barbie mit raus und setzen sich auf zwei ausrangierte Yogamatten zum spielen...

Gut, ich habe den Vorteil, dass die großen Geschwister da sind und mitspielen... Sind die beiden allerdings vormittags in der Schule, erkundet unsere Kleine so den Garten, räumt das Anfeuerholz aus dem Korb aus und ein oder dribbelt einen Fußball durch den Garten... Und wenn sie sich gar nicht mehr zu beschäftigen weiß, läuft sie mit dem Hund durch den Garten... Unser Garten ist nicht sonderlich groß, daher habe ich sie vom Wintergarten aus eigentlich überall im Blick...

LG

3

Als unsere Tochter frei gelaufen ist (genau mit 13 Monaten), hat es noch ein paar Tage gedauert, und dann ist sie auch draußen gelaufen. Und da habe ich sie mir ab und zu mal einfach für einen "Spaziergang" geschnappt. D.h. ich habe sie komplett bestimmen lassen, ob und wo wir laufen, natürlich mit Rücksicht auf den Straßenverkehr. Mal standen wir ewig an einer Baustelle oder an einem Busch, mal ist sie wild durch die Gegend geflitzt, mal wollte sie von gefühlt allem wissen, wie es heißt. Das war also überhaupt kein tolles, von mir ausgearbeitetes Programm, aber wenn ich sie gefragt habe, ob sie spazieren möchte, war sie immer begeistert. Gerade wenn dein Sohn dann bald ganz frei läuft, ist das vielleicht mal einen Versuch wert. Einfach mal schauen, wo ihr landet :-)

4

😂 da bin ich auch mal gespannt. Danke für eure Antworten. Dann konnte sie aber schon gut reden, oder?
Mein Kleiner ist momentan draußen von dem „Spiel“ Was ist das?? Ich esse es mal total begeistert 🙄 damit wird’s dann auch mir nicht langweilig, weil er echt ALLES essen würde.

8

Jaaa, gerade mit dem ersten Kind kann man das so schön machen, und die Kinder genießen das so! #pro

weiteren Kommentar laden
5

In dem Alter hab ich einfach so gut wie alles zu Fuß gemacht und die Kinder saßen viel im Wagen. Haben sich nicht beschwert und wir haben mal am Spielplatz gehalten und geschaukelt oder auch Wipptier ging gut. Die kleine war bedingt durch den Großen Bruder aber schon vor dem ersten Geburtstag auf dem Spielplatz und ist durch die Matschanlage gekrabbelt oder auch durch den Garten. Wir haben selten wirklich Ausflüge gemacht. Am Wochenende dann schon eher mit dem Papa zusammen.

6

Ein Fahrradsitz vorhanden ? Dann viel radeln; sonst halt Baden geh oder Spielplatz, Dreirad schieben, Spaziergänge, Zoo.

7

Hallo

Ich denke nicht, dass man einem Kind in dem Alter großartige"outdoor Aktivitäten" anbieten muss, zumindest haben wir das nicht gemacht.
Spazieren gehen oder Rad Touren dabei die unterschiedlichsten Sachen entdecken (Baustelle, Krankenwagen, Bäume im Wald, Landmaschinen, Kühe auf der Weide, Enten im Teich,...) das war und ist für uns noch heute die beste Beschäftigung. Klar gehen wir auch mal auf den Spielplatz, schwimmen oder ins Café - aber den Großteil verbringen wir "noch" mit einfachen Aktivitäten.

#winke

9

Meine Kinder haben in dem Alter das Schiebedreirad geliebt. Kind aufs Dreirad, ab in den Wald und dann haben sie da alles mögliche gesammelt und beobachtet. Bin natürlich nur im Schneckentempo voran gekommen. ;-) wenn sie müde waren, sind sie wieder aufs Dreirad geklettert und haben sich wieder ein Stück schieben lassen. Hier gibt es mitten im Wald ein Gehege, in dem man die zahmen Rehe mit Kastanien füttern kann.

Wir wohnen auf dem Land und alle naslang kommt man an Stallungen und Koppeln vorbei und kann diversen Tieren ein paar Grashalme reichen, das war auch immer schön. ;-) Blumen pflücken draussen auf den Wiesen.

Oder sind wir zum See gefahren und haben die Enten und Gänse gefüttert.
Im Garten viel im Sandkasten oder auch schon auf der Puky Wutsch.

10

Danke. Was ist denn eine Puky Wutsch??

11

Ein Laufrad speziell für Kleinkinder. Die Vorstufe vom normalen Laufrad. Puky Wutsch ist klein und hat drei Räder. :-)

weiteren Kommentar laden
13

Mit einem Jahr fand ich es auch schwierig.
War einfach viel spazieren die woche über. Dies und das angucken.
Jetzt, mit über 2 sieht das ganz anders aus. Sandkasten, Schaukel, Wasser, Bobby car, seine lkw und Bagger, schubkarre, Werkzeugkoffer.
Wir sind eigentlich so gut wie immer im Garten.
Also....nächstes Jahr wird es wesentlich interessanter

14

Ja, das denke ich mir auch. Er hat auch ein Bobby Car, aber damit kann er auch noch nicht soviel anfangen. Ich denke, ich werde auch viel spazieren gehen und auf den Spielplatz zum schaukeln und rutschen.

15

Danke für alle eure Antworten! 🤗

16

Hiho, wie wäre es denn mal mit Waldspaziergängen ,da gibt es immer was zu entdecken. Wenn ihr ein Garten habt, bei dem Wetter auf jeden Fall ein Planschbecken.
Sand ist unsere auch.....massenhaft 😂😂😂