Magen Darm wann ins Krankenhaus

    • (1) 04.12.18 - 20:22

      Hallo,

      In unserer Kita geistert scheinbar irgendwas rum. 2 von 8 Kindern waren heute Mittag noch da und sind nun im Krankenhaus. Die Kinder sind ca 18 Monate. Scheinbar ist Erbrechen und Durchfall so stark. Unser Sohn ist bisher verschont geblieben. Er hatte noch nie Magen Darm. Jetzt frag ich mich ab wann mit dem Kind zum Arzt oder ins Krankenhaus fährt? Klar, wenn er total seltsam wäre. Aber kann man das an 20 mal Erbrechen oder so festmachen? Ich lass ihn jetzt morgen lieber daheim, Weil Ich auch grade im 6ten Monat schwanger bin. Kann ich vorbeugend irgendwas tun oder passierts einfach wenn's passiert?

      • Hallo,
        die beste Vorbeugung ist zuhause bleiben, würde ich auf jeden Fall so machen, wenn die Möglichkeit besteht. Klar soll das Immunsystem sich mal mit allem rumschlagen aber provozieren muss man es ja nicht🤗
        Ich war mit meiner Tochter zwei mal (2jahre, 4jahre)mit Magen Darm im Krankenhaus, mitten in der Nacht, weil sie nicht mal mehr Wasser bei sich behalten hat. Laut Ärzten habe ich da immer richtig gehandelt. Zum Kinderarzt aber lieber früher.

        • Vielen Dank. Ich bin echt unerfahren was Krankheiten angeht, wir hatten bisher super Glück. Ja ich lass ihn morgen vorsichtshalber mal zuhause. Mal sehen wie die Nacht wird. Jetzt sind schon 3 von 8 Kindern erkrankt.

      Also wenn das Kind keine Flüssigkeit mehr zu sich nimmt dann wird es Zeit, zumindest mal für den Arzt. Ist das Kind schon apathisch oder hat eingefallene Augen, dann sofort die Klinik. Wir hatten leider schon 3 mal heftiges Magen Darm (jeweils 3 Wochen lang) aber mussten nie in die Klinik. Mein kleiner hat trotzdem immer fleißig seine pre getrunken und er ist zum Glück auch ein properes Kind und fällt nicht so schnell ins Untergewicht.
      Lg und drücke die Daumen dass ihr verschont bleibt 🍀
      Tashi mit Cameron 16 Monate und Mäuschen inside 18+0

      • Super. Vielen dank. Jetzt sind schon 4 Kinder krank und 2 müssen über Nacht im Krankenhaus bleiben. Ich lass unser Kind lieber morgen daheim. Hab grade nochmal nachgeschaut, er schläft schön friedlich auf der Seite. Das beruhigt mich etwas 😉

        • Das ganze Problem an Magen Darm oder Noro ist das es wirklich blitzschnell losgeht😕 Entwarnung gebe ich meiner Seits noch nicht! Es ist wirklich möglich das dein kleiner noch anfängt mit brechen und Durchfall! Es ist allerdings auch möglich das er das Virus trägt und es gar nicht zum Ausbruch kommt, aber er euch ansteckt und ihr einen Ausbruch habt🙁 das ist das tückische an Magen Darm 😕
          Zuhause lassen ist super wenn’s geht! 2-72std ist Inkubationszeit!
          Zum Arzt oder Krankenhaus wirklich wenn gar nix mehr drin bleibt, das austrocknen droht!
          Aber ich rate da gleich zum Krankenhaus, der Arzt überweist dann sowieso dorthin weil Flüssigkeit über die Vene geht!
          Wir hatten Noro vor 6 Wochen und nach paar mal Erbrechen (die Große und der kleine Mann) war alles wieder gut und Flüssigkeit blieb drin!
          Drücke die Daumen das es an euch vorbei geht der Kelch!🤗

          • Bisher ist nur bisschen Durchfall, 5 Windeln am Tag find ich jetzt nicht so tragisch. Ich hoffe es bleibt so.

            • Ja wie gesagt meine Ärztin meinte auch, jeder reagiert anders! Manche brechen solange das Krankenhaus der einzige richtige Weg ist, andere haben nur Durchfall und dann gibts noch die die das Virus in sich haben, weitergeben aber selbst nicht daran erkranken!
              Und eine Tatsache sag ich dir auch, dich als erwachsener Mensch erwischt es auch gern schlimmer auch größere Kinder! Mein Sohn hat 3 mal erbrochen und gut war! Die Große Schwester hat bestimmt 6/7 mal erbrochen in der Nacht von Sonntag auf Montag! Montag früh war gut!
              Uns selbst hat es nicht erwischt ( was mich echt gewundert hat denn ich habe vom kleinen und der großen das Erbrochene weggemacht)! Allerdings habe ich auch Desinfektionsmittel da was ich extra online bestellt habe für „Magen Darm Virus geeignet“! Das herkömmliche aus dem Dm oder Rossmann hilft da nicht diese Bakterien abzutöten! Die sind unglaublich resistent und geben sich auch super schnell weiter! In der Kita ist das natürlich perfekter Nährboden für sowas!
              Bei uns standen dann 2 Eltern beieinander wo der Zettel Noro draußen hing und meinten „Ja die Eltern sind ja unverantwortlich ihr Kind mit Noro in die Kita zu schicken“! Ich wie ich bin habe nur gemeint „Wissen Sie ob ihr Kind nicht selbst schon den Virus in sich trägt, das bricht von Minute zu Minute aus früh ist alles gut, mittags fängt man an zu speihen“ Da haben die dann nix mehr gesagt und ich hoffe ich habe denen klar gemacht das man das nicht mit einer Grippe oder Erkältung vergleichen kann wo man schon Stunden vorher sieht das was im Argen ist!😑
              Wenn dein Kind Durchfall hat kann’s schon Magen Darm sein, man weis es nicht!
              Lass es viel trinken (Essen ist nicht ganz so wichtig) und spätestens in 24/48/72 Stunden ist der Spuk vorbei!👌🏻

    wenn es so arg ist das damit schon zwei Kinder im KH sind dann würde ich mein Kind auch lieber erstmal zu Hause lassen anderes kannst du vorbeugend nicht tuen entweder hat er sich bereits angesteckt oder ihr habt Glück und bleibt verschont . Wie du erkennst wann man mit sowas besser ins KH fahren sollte kann man nicht an irgendeiner Anzahl festmachen auf jeden Fall dann wenn alles praktisch sofort wieder rauskommt nichts drin bleibt und dein Kind auch nichts mehr trinken will . Gerade wenn sie noch so klein sind kann das leider schnell gehen mit dem austrocknen nur allein nach dem Verhalten ob das Kind eingefallen ist kann man das nicht festmachen darauf sollte man auf keinen Fall warten . Ich war einmal wegen MD mit einem Kleinkind im KH vom Verhalten und Eindruck hätte ich nie gedacht das der Wert schon so weit runter war das geht wirklich schnell .

    Hallo!
    Ich habe bei 3 Kindern schon viele Magen-Darm-Geschichten durch und war bis jetzt -toi toi toi - noch mit keinem Kind deswegen im KH. Es gibt sicher schwere Fälle, wo das angezeigt ist, aber was ich hier manchmal so lese, gehen schon viele relativ schnell damit ins KH. Für mich wäre es schon Horror, mit einem Magen-Darm-Kind eine Autofahrt dort hin zu unternehmen, wenn es nicht ein absoluter Notfall wäre.
    Wir machen es eigentlich immer so: dass das Zeug erst mal raus muss, ist klar, der Körper muss die Viren irgendwie loswerden. Wenn nach mehrmaligem Erbrechen schon gar nix mehr kommt außer Wasser/Galle und das Kind sich sehr quält, gibt's ein Vomexzäpfchen und nach einiger Zeit löffelweise Wasser bzw. worauf das Kind eben Lust hat. Durch das Vomex und die klitzkleinen Wassergaben bleibt eigentlich immer irgendwas drin. Manchmal wenn Durchfall dabei ist auch Elektrolytlösung oder einfach Gatorade oder irgendein anderes Sportgetränk für die Elektrolyte. Meistens ist es ja nach 1 Tag schon deutlich besser.
    Finde es in dem Fall, den du beschreibst, schon etwas krass, dass da so viele gleich ins KH fahren, wo anscheinend heute die Krankheit erst ausgebrochen ist. #kratz Da bin ich doch mit meinem Kind am liebsten zu Hause und das KH-Personal ist auch froh, um jeden Patienten , der das nicht auf die Station schleppt. Wie gesagt: im Fall einer drohenden Austrocknung natürlich was anderes, aber das passiert nicht nach so kurzer Zeit.
    LG und viel Glück, dass ihr verschont bleibt,
    Sunni

    • Danke für deine Antwort. Ja mich hat das eben auch sehr gewundert, besonders dass die Kinder über Nacht im Krankenhaus bleiben müssen. Sind ja keine babies mehr, sondern schon Kleinkinder.
      Wir hatten bisher das Glück das unser Sohn nur einmal richtiges Fieber hatte und da mussten wir tatsächlich ins Krankenhaus weil das Fieber nicht mehr runter ging.

      Vielen dank für deine Tipps, bisher sieht es gut aus dass er noch nichts hat 😉

Ich habe keine persönliche Erfahrung, aber die Geschichte einer Freundin.
Ihr Sohn war 20 Monate alt, bekam Durchfall, alle 10 bis 30 Minuten war was in der Windel. Er trank und aß, war gut drauf, sie wartete ab. Zwei Tage später immer noch, er aß nichts, trank aber mäßig Wasser. Sie rief beim KiA an und wollte vorbei kommen. "Ach, nur Durchfall? Nee, da brauchen Sie nicht zu kommen."
Ihr Gefühl war aber ungut, also fuhr sie am nächsten Tag zur Kinderklinik. Gute Entscheidung, ihr Sohn musste 2 Tage stationör bleiben, weil er begann zu dehydrieren. Der Kinderarzt wollte sie erst nach insgesamt 5 Tagen Durchfall sehen (bzw sagte das die Dame am Telefon, nicht der Arzt selbst).

Was ich so mitbekam bei Magen-Darm und was mein KiA sagte:

Solange sie trinken, ist das schon mal gut. Bei jungen Kleinkindern Pre/Brust anbieten. Essen ist zweitrangig.
Ist der Allgemeinzustand schlecht, das Kind schlapp und quengelig, dann lieber zum Arzt.
Und auf das eigene Gefühl hören! Das sagte mein Arzt. "Sie kennen Ihr Kind am besten. Haben Sie ein ungutes Gefühl, kommen Sie vorbei!"
Mein Sohn hatte das wie gesagt noch nie, er ist fast 14 Monate alt, aber ich meine einschätzen zu können, wann es ihm schlecht geht und wann nicht. Er hatte mal zwei Tage oft dünnen Stuhl, aber nur so 6 Mal am Tag, aß etwas weniger, aber war fit und fröhlich. Da bin ich nicht zum Arzt gegangen. Es war dann am dritten Tag weg.

Liebe Grüße ☺

Hallo Du Liebe,
Hört sich nach Rotavirus an!
Wenn Du die Möglichkeit hast, ihn zu Hause zu lassen, dann tu das diese Woche!
Ich wünsche Euch, dass ihr drumrum kommt und den erkrankten Kindern Eurer Gruppe Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen