Kleinkind 2 Jahre spricht kaum

    • (1) 29.12.18 - 11:42

      Hallo Zusammen,

      Unser Sohn wurde jetzt im Dezember 2 Jahre alt. Leider spricht er nur einzelne Wörter und davon vielleicht so 10 Stück. Die ganze Zeit habe ich mir noch keine Sorgen gemacht, aber so langsam komme ich ins Grübeln.
      Es gibt halt auch so überhaupt gar keinen Fortschritt.
      Motorisch ist er mega fit. Mit 12 Monaten ist er gelaufen und auch die Feinmotorik ist super. Er puzzelt schon richtig, dreht kleinste Schräubchen rein und isst seit er 14 Monate ist schon mit Löffel und Gabel.

      Aber er mag einfach nicht reden 🙈.
      Der KiA meinte bei der U7, dass wir das noch 3 Monate beobachten sollen und wenn es nicht wesentlich besser geworden wäre, müssten wir uns über das weitere Vorgehen unterhalten.
      In den Kindergarten geht er erst im Mai weil wir vorher keinen Platz bekommen haben. Meine Hoffnung liegt ja darin, dass er dann anfängt...

      Muss ich mir Sorgen machen? Erzählt mal von Euren Mäusen.

      Liebe Grüße! 💕

      • Ich habe auch erst nach dem 2. Geburtstag mit reden begonnen. Mach dir keinen Kopf, das kommt!

        Meine haben zum 2.Geburstag nur 4 Wörter gesprochen.. 3 Monate später ging es in die Kita.. (August).. seit Oktober reden sie immer mehr.. klar, im Vergleich zu gleichaltrigen immer noch wenig und "schlecht" (Also man versteht nicht jedes Wort auf Anhieb) .. aber es wird zunehmend besser. Wir waren beim HNO mit 2 jahren um da nix zu übersehen..da war aber alles unauffällig.

        Mit 2 war ich froh, dass er Mama und Papa gesagt hat. Jetzt mit etwas über 2,5 spricht er Haupt- und Nebensätze und ich bin froh wenn der Mund mal still steht.
        Irgendwann platzt der Knoten und dann gehts ab;-)

      • (5) 29.12.18 - 15:10

        Hi, euer Kinderarzt scheint gut informiert zu sein, da er - so wie es sprachwissenschaftlich empfohlen wird - engmaschig die Kontrolluntersuchung ansetzt und ein Aufe darauf wirft. Das nennt man auch Watchful Waiting und ihr seid bei eurem Kinderarzt offensichtlich in guten Händen was das Thema Sprachentwicklung angeht.

        Je nachdem wie sich die Sprachentwicklung bei eurem Kund weiter verhält, wird er individuell entscheiden was das weitere Vorgehen betrifft (holt dein Kind peu à peu auf, wird sich das Thema ohnehin von alleine erledigen).

        Wenn euer Kind jedoch nach wie vor zu arg hinterher hinken wird, sich Auffälligkeiten herauskristallisieren, dann wird er womöglich zunächst an die Pädaudioligie überweisen, ggf eine logopödische Begutachtung anstreben (unsere Uniklinik/Pädaudiologie deckte das mit ab).

        Tatsache aber ist: unser Kind konnte mit 2 Jahren auch nur eine handvoll Wörter sprechen und et voilà: am Ball zu bleiben war das einzig richtige, denn er hat noch heute eine schwere Sprachentwicklungsstörung. In der Pädaudiologie waren die Befunde allesamt in Ordnung/unauffällig: keine organische Ursachen, hören konnte und kann er ausgezeichnet. Sein rezeptiver Wortschatz war auch stets unbeeinträchtigt, sein Sprachverständnis war also nicht betroffen.

        Dank frühzeitiger sprachtherapeutischer Unterstützung und unterstützte Kommunikation sind wir auf einem sehr gutem Wege.

        Solche Aussagen wie „mach dir keine Sorgen“, „irgendwann reden sie alle“ etc.pp hätten sich bei uns definitiv weit verfehlt.

        Das du sonst keine Auffälligkeiten aufzählst ist sicherlich schon mal als gutes Zeichen zu werten.
        Ich kann dir dennoch nur raten: versuche dein Kind immer zu versehen, an Bequemlichkeit/Faulheit liegt es nicht (nur falls Außenstehende hier in diese Richtung reinquatschen wollen).
        Jeder erfolgreiche Kommunikationsversuch unterstützt die Kommunikationsfreude und diese ist das A und O.

        Liebe Grüße Snow

        (6) 29.12.18 - 15:24

        HI

        hast Du das Gefühl das er hört?

        Ansonsten würde ich dem KiA einfach recht geben ... abwarten und beobachten.

        Unser zweiter ist mit 18 Monaten in die Krippe gekommen und hat NULL gesprochen,
        zur U7 mit 2 Jahren hatten wir 2 Wörter! (aber auch nur zuhause wenn er Lust hatte - die Krippe hatte noch kein einziges Wort gehört)
        Wir sind dann auch nach fast 4 Monaten wieder zum KiA (und ich hab wirklich jedes neue Wort das kam aufgeschrieben) und wir hatten ca 25 / 30 Wörter ... nochmal 3 Monate später hatte ich ne Liste mit knapp 100 Wörtern und der KiA meinte wir können warten bis zur U8 ... nun ist er 2 Jahre und 9 Monate und quatscht ständig vor sich hin (richtige Sätze mit 4 / 5 oder mehr Wörtern ... verbessert sich teilweise selber wenn ihm der Satz nicht gefällt)
        Somit warte ich mal ab ob bei der nächsten U in 3 Monaten was geäussert wird.

        VG

      • Hallo,
        Mein kleiner wollte auch nicht reden und unsere Ärztin meinte auch wir sollten noch abwarten weil manche Kinder die eine bessere Motorik haben langsamer sprechen lernen. Er wird im April 3 und er spricht seit august/September mehr als vorher. Wir gucken uns mit ihm Bücher an oder machen mit ihm Puzzle (passend für das alter). Somit spricht er dann auch mehr.
        Also du bist somit nicht alleine 😉 ich mache mir auch Gedanken wie es im Kindergarten sein wird. :)

        LG

Top Diskussionen anzeigen