Kindersitz

    • (1) 29.12.18 - 13:33

      Huhu hät mal ne andere frage vielleicht kennt sich wer aus. Hab im Web nix gefunden. Wir haben aktuell nen reboarder von Cybex der aber langsam zu klein wird . Mittlerweile haben wir einen Bus wo die Sitze rückwärts eingebaut werden können. Dann wäre als nächster Sitz doch eigentlich ein klassischer genau so gut wie ein Reborder weil das Kind ja weiterhin rückwärts fährt 🤔. Oder gibts da weiter Sicherheitsaspekte beim reborder ? Wichtig ist doch das rückwärts fahren ☝🏼.

      Lg

      • Huhu..
        Das ist abhängig vom Handbuch eures Autos. Theoretisch wäre es super, aber viele Autohersteller erlauben keine Kindersitze auf rückwärts gerichteten Sitzen.
        Der Römer Max Way Plus ist ansonsten ein sehr lange passender Reboarder...

        LG von Jule mit Marla (6) und Jonne (16 Monate)

        Und ich ergänze noch, dass auch nicht alle Hersteller das für ihre Sitze erlauben.
        Also 2 Punkte, das Handbuch vom Auto muss es erlauben und zusätzlich der Hersteller vom Sitz...

        Kenn mich da nicht aus, aber wir haben den Joie Spin 360 seit 1,5 Jahren in Gebrauch und sind sehr zufrieden. Der kann in beide Richtungen gedreht werden und bietet den Vorteil, dass man ihn zum Einsteigen in Richtung Tür drehen kann.

        • Es geht hier grundsätzlich darum, dass die Sitze im Bus rückwärts eingebaut werden können, und man dann doch einen vorwärtsgerichteten Sitz nehmen könnte.
          Ob das geht bzw. zulässig ist, sollte mit Experten besprochen werden.

      Prüfe die Fahrzeugdaten. Gerade VW erlaubt bei vielen Bussen keine Kindersitze, auf rückwärts eingebauten Auto sitzen. Dachte auch mal, sowas wäre doch sicher ne tolle Sache. Bis mir etliche Verkäufer von Reboardern gesagt haben. Nett gedacht aber die Hersteller der Autos erlauben das häufig nicht. Steht im Handbuch drin. Die sitze die keinen Kindersitz tragen dürfen sind da durchgestrichen.

      • Huhu super Tipp . Auf die Idee dass das net zulässig ist bin ich noch gar nicht gekommen. Werden uns definitiv in nem Fachgeschäft beraten lassen, aber hab die Erfahrung gemacht dass man sich nicht allein drauf verlassen sollte , wollt mich jetzt voraus schon mal informieren.
        Wir haben ne neue v Klasse . Werd da mal bei Mercedes anrufen

        • Wie gesagt das Handbuch gibt Aufschluss. Ist idiotensicher, da bildlich dargestellt.

          Auf die Idee das das nicht zulässig sein könnte, kam ich damals auch nicht. Aber man lernt nie aus.

          Fachgeschäft ist halt nicht immer Fachgeschäft. Bei dem Zwergperten oder Kindersitzprofis sind wirklich nur geschultes Personal am Werk. Der Standardbabyladen hat oft nur Verkäufer. Da kann man schon von Glück reden wenn die sich mitm Produkt auskennen. Freundin hat nen Fangkörpersitz verkauft bekommen, als ihre Tochter gerade mal 11 Monate alt war, 8 kg schwer und Oberteile in Größe 68 getragen hat. Der Sitz ist ab 9 Monaten zugelassen, vorausgesetzt das Kind hat mindestens 9 kg. Beide Angaben müssen erfüllt sein, nicht nur eine. Zumal die Zulassung auch noch fern ist von empfehlbar. Weil parallel dazu war sie eigentlich noch zu kurz für ein solchen Sitz. Das nur weil der Verkäufer vermutlich nicht mal wusste was die Zulassungskriterien sind. Von Eigenarten von Automodellen ganz zu schweigen. Denn nicht nur die Maße vom Kind sind essentiell, sondern auch "was fahren sie für ein Auto"... gibt nämlich auch gerade bei Bussen leere Staufächer im Fußraum. Nicht jeder Hersteller hat Füllstücke dafür (Peugeot zb eher weniger)... kannst du es nicht füllen, darf da kein Sitz drauf mit standfuß (Base, Reboarder).

          • Wir haben die zwergperten leider nicht in der Nähe . Aber ein tolles Fachgeschäft. Leider sind da am we auch mal Aushilfen 🙊 die haben teils echt keine Ahnung . Wollt gerade im Handbuch gucken , naja neue Technik da gibts für unsere Auto keins mehr alles nur zum Download 🙈.bzw irgendwo im Bordcomputer, werd mich mal online schlau machen
            Danke dir

    Wo kommt ihr denn her?

    • Huhu der nächste ist in Karlsruhe . Da bin ich aber min. 2 Stunden einfach unterwegs . Einer in unserer Nähe hat leider zu gemacht von den Kindersitzprofis. Wir werden wenn es soweit ist aber wohl trotzdem mal nach Karlsruhe fahren. Aus dem Handbuch entnimmt man da nicht viel. Römer Duo wird empfohlen, und kann ab 15 kg rückwärts verwendet werden auf den Einzelsitzen. Vorher nicht. ... Autohaus hat mein Mann angerufen .... waren aber keine Hilfe .

      Lg

Top Diskussionen anzeigen