Was unternehmen bei schlechtem Wetter

    • (1) 30.12.18 - 09:57

      Hallo Ihr Lieben,

      Ich bin gerade echt etwas ratlos und hoffe ihr könnt helfen...

      Unser Sohn ist 12 Monate und fängt gerade an zu laufen. Daher will er nicht lang im Buggy sitzen, läuft draussen aber noch gar nicht. Auch an der Hand will er njcht laufen.

      Wir sind aus München, es ist kalt, windig und nass. Ausserdem hat er grad leichten Husten, weshalb Hallenbad ausfällt.
      Meine einzige Idee ist ein indoorspielplatz, aber das ist bei solchem Wetter derart laut und voll 🤔

      Habt ihr Ideen für uns? Ich wäre euch sehr dabkbar!

      Allen einen guten Rutsch und schönen Sonntag.

      LG Nadine

      • Soll es denn unbedingt eine Aktivität außer Haus sein?
        Muss es was „wildes“ sein?

        Bei uns gibt es einen Aqua-Zoo, den auch die Kleinen schon ganz spannend finden.

        Der Kleine ist ja fast noch ein Baby, da gibt es leider nicht so viel, was bei den Wetter so richtig passend ist.

        Wir verabreden uns gerne oder laden andere Kinder zum Spielen ein.

        Bei uns gerade der Renner (Sohn ist 14 Monate)
        Großes Handtuch, Schüssel mit trockenem Reis, Löffel, Schüsseln usw. dazu und der Kleine ist für 30
        Minuten beschäftigt 👍🏻

        Hallo.

        Mit Freunden treffen, idealer Weise auch mit Baby/Kleinkind. Familie besuchen. Bei uns gibt es auch schöne Eltern-Kind-Cafes oder Spieletreffs. Jetzt im Winter gibt es noch zusätzlich Winterspielstuben.

        Ansonsten einfach einen gemütlichen Tag zuhause machen. Eine Höhle im Wohnzimmer bauen, Kuchen backen, ... Vielleicht trotzdem eine kurze Runde spazieren gehen.

        Liebe Grüße

        • Ich würde manchmal auch lieber zu Hause bleiben, aber meine Maus ist oft eher grummelig bis wir rausgehen und dann wird sie besser gelaunt.

          Also gehe ich im Moment gefühlt jeden Liter Milch einzeln kaufen oder fahr einfach mal.S Bahn, weil man da so schön rausgucken kann 🤷🏼‍♀️

      (5) 30.12.18 - 11:25

      Den Alltag mit viel Zeit spielend gestalten:

      Beim Einkaufen im Supermarkt durch die Regale bummeln, einen Abstecher in den Schuhladen (Rutsche) oder in den Laden mit dem Schaukelpferd machen (ohne sagen zu müssen "nein, mach schnell, wir müssen weiter!").
      Daheim aus dem Fenster gucken und Vögel/ Hund/ Flugzeug/ Nachbarn entdecken.
      10 Minuten damit verbringen, dass das Kind den Trockner ausräumt (jedes Teil einzeln).
      Ausgiebig baden und planschen lassen.
      Dabei zuschauen, wie jede Windel einzeln aus dem Karton geholt wird und hoffen, dass sie den Rückweg finden.
      ...
      Ach, ich mag schlechtes Wetter!
      😀😀😀

      Hallo,

      Vielen Dank für Eure Nachrichten und Ideen.

      Das meiste davon, wie plantschen, mit Schüsseln und Töpfen spielen, mit Stiften kritzeln, aus dem Fenster schauen, Geschäfte bummeln, Spülmaschine und Trockner ausräumen, etc. machen wir regelmässig. Uns fällt zuhause meistens etwas ein.

      Aber manchmal wird's uns zuhause zu langweilig und wir wollen was anderes sehen.

      Trotzdem vielen Dank.

      LG Nadine

    Hey wir sind auch aus München. Wir verbringen viel Zeit im Tierpark (gibt ja viele Tierhäuser), Bücherei in der Kinderecke, Spieleecken genannter Läden und kindercafes.
    Viel Spaß

    • Hallo,

      Spielecke in der Bücherei ist eine gute Idee. Den Tierpark besuchen wir auch ab und an, aber den finde ich inzwischen echt unverschämt teuer. Da meine Grosse schon den Erwachsenentarif zahlt, sind wir mit 3 Erwachsenen gleich mal ein Sümmchen los.

      Vielen Dank für Deine Tipps.

      LG Nadine

      • Stimmt, ist echt teuer aber habt ihr mal über Jahreskarten nachgedacht? Mit drei Besuchen hat man die dann drin.
        Ikea und kölle sind übrigens auch super Ideen die dir hier vorgeschlagen wurden.

        Tierpark oder Wildpark? Poing ist wirklich teuer geworden. Hellabrunn hat aber immernoch familienkarte. Da zahlst glaub 28 oder 30 Euro für 2 Erwachsene und 2 Kinder und ein Kind unter 3 zählt nicht mit.

        • Die Familienkarte gilt aber nur für Kinder bis 14. Meine Grosse ist 17 Jahre alt.
          Der Eintritt für einen Erwachsenen kostet inzwischen 15 €. Damit sind wir bei 45 € Eintritt. Aber evtl sollten wir wirklich mal über eine Jahreskarte nachdenken.

          Das man sowas trotzdem des Preises mal macht ist klar, aber wir unternehmen gern an einem Tag der Woche was mit der ganzen Familie (mal sehen wie lang meine Grosse das noch mit macht 🙈). Wenn man dann jedesmal 45 € nur für den Eintritt zahlt, kommt ein ordentliches Sümmchen zusammen.

          • Jahreskarte rentiert sich schon wenn man glaub 5 mal im Jahr geht. Und mit Jahreskarte... muss man nicht nachdenken kann jederzeit spontan hin. Gut das deine 17 ist wusstich jetzt nicht, die Frage ist ob sie in dem Alter überhaupt auf regelmäßige familiendinger Bock hat, ist glaub auch Typ Sache.

            • Konntest ja auch nicht wissen 😉 noch hat sie lust drauf. Wundert mich ehrlich gesagt selbst, aber freut mich umso mehr 😍 mal sehen wie lang noch. In erster Linie sicher, weil sie qualitätszeit mit ihrem kleinen Bruder verbringen will.
              Umso wichtiger sind mir schöne Unternehmungen

    Bücherei und IKEA :-)
    !!!
    Danke für den Tipp! Hab ich noch gar nicht dran gedacht!

Top Diskussionen anzeigen