Update zu "Am Ende meiner Kraft"

    • (1) 04.01.19 - 13:24

      Hallo ihr Lieben!
      Ich hatte neulich einen Beitrag geschrieben wegen des katastrophalen Nachtschlafes. Danke erstmal an alle, die so lieb waren mir zu antworten.
      Die Nächte sind bisher leider nicht besser geworden. Allerdings hat es heute etwas "Klick" bei mir gemacht. Die Erzieherinnen in der Krippe meinten, dass unser Kleiner immer total gut drauf wäre und nicht besonders müde wirke. Und auch jetzt (ich habe ihn gerade abgeholt) ist er recht fit. Wenn ich drüber nachdenke, hat er auch schon öfter wegen seines Mittagsschläfchens protestiert, ist dann aber nach einigem Gebrabbel eingeschlafen (er ist es ja auch gewohnt).
      Vielleicht ist er durch das Schläfchen zu ausgeruht und kommt daher nicht zur Ruhe? Vielleicht braucht er den Mittagsschlaf nicht mehr?
      Wir probieren es aus.
      Müssen es dann halt nur ne Woche oder so durchziehen. Die Umstellung braucht ja etwas.
      Eigentlich wollte ich mich nicht so schnell von der Ruhepause verabschieden😅 Tut einem selber ja auch gut. Andererseits lieber so, als jede Nacht Geschrei und 5-6 Mal aufstehen...
      Bin gespannt.
      Liebe Grüße von der müden Curly

      • Dann drücke ich dir die Daumen, dass es bei euch klappt. Bei uns hat es keinerlei Auswirkungen.

        (3) 04.01.19 - 14:53

        Könnte ich mir nicht vorstellen... vorallem wenn er nach Gebrabbel einschläft.
        Drücke dir aber natürlich die Daumen!!

        Hier wird es gaaanz langsam besser. Im Moment kommen wir wieder bis 4 Uhr, dann wird kurz gejammert... unruhig weiter bis ca 6 Uhr...

        Den Mittagsschlaf braucht sie (27 Monate) definitiv und ich auch...

        Bei meiner Tochter, 2.5 Jahre alt, merkt man ganz extrem den Unterschied zwischen Krippe und Ferien. Hier ist seit 22.12. keine Krippe mehr und davor war sie ne Woche krank. Und nen ordentlichen Mittagsschlaf hat sie schon seit Tagen nicht mehr gemacht. Obwohl sie abends später ins Bett geht. Sie schläft allerdings auch morgens länger.

        Zu Kita Zeiten ohne Mittagsschlaf wäre zuletzt undenkbar gewesen. Bin mal gespannt, wie es sich einpendelt wenn es ab Mo wieder los geht.

        Probiert es aus. Vielleicht wird es besser. Drücke die Daumen.

      • Ich bin mir echt unsicher, ob das der richtige Weg ist. Wie halt ist dein Kind? Bedenke bitte dass man früher die Kinder bis zum 6. Lebensjahr zum Mittagsschlaf gelegt hat. Wer einen guten Mittagsschlaf macht, der kann auch nachts gut schlafen. Bitte quält euch nicht durch den Tag und verzögert den Schlaf. Die Folge sind meist ganz gemein nörgelnde Kinder und genervte Eltern. Vielleicht könnt ihr den Mittagsschlaf zeitlich vorziehen?

        Alles Gute für Euch.

        (6) 05.01.19 - 18:59

        Hallo, bei uns wurde der Mittagsschlaf auch kurz vor dem zweiten Geburtstag abgeschafft. Sie wehrt sich. Wenn sie allerdings Mal viel zu früh aufwacht und schon um dir Mittagszeit so fertig ist und sich und andere gefährdet, zwinge ich sie zum schlafen. Dann fahren wir spazieren.. viel Erfolg, dass es besser wird

Top Diskussionen anzeigen