Reboarder

    • (1) 31.01.19 - 17:27

      Hallo ihr lieben,

      mein Kleiner ist 2 Jahre alt und sitzt noch rückwärtsgerichtet. Wir haben einen Maxi cosi Reboarder. Jetzt ist es so das er kaum noch Beinfreiheit hat.
      Mich würde interessieren bis zu welchem Alter eure rückwärts gefahren sind ?

      • Hallo
        Unsere Tochter wird im April 2 und fährt im Axkid minikid. Der ist bis 25 kg zugelassen und kann sehr variabel eingebaut werden. Geplant ist, dass sie bie 4 rückwärts fährt. Gerne auch länger.
        Über den Maxi cosi 2 way Pearl hab ich leider schon öfter gehört, dass er gedreht wurde, wegen der geringen Beinfreiheit. Wobei das Thema Beinfreiheit ja immer wieder für Diskussionen sorgt. Die Kinder finden es meist gar nicht unbequem und haben viele Möglichkeiten, die Beine bequem zu lagern.
        Beschwert euer Kind sich denn? Ansonsten würde ich mir darüber garkeine Gedanken machen. Dann kann er darin rückwärts fahren, bis es von den zugelassenen Maßen nicht mehr passt.

        Meine sind 2.5 Jahre.. wir haben extra die besafe reboarder gekauft damals ..da kann ich mir quasi aussuchen wie viel beinfreiheit meine Kinder bekommen.

        Kindern ist die Beinfreiheit im Reboarder meist relativ egal. Die sind noch gelenkig und finden Platz für die Beine.

        Beschwert sich dein Kind oder ist das nur dein Eindruck, dass kein Platz mehr ist?

        LG

      • Meiner wird bald 2 und wir haben vor ein paar Monaten einen neuen gekauft. Uns wurde geraten ihn weiter rückwärts mit zunehmen da sein Nacken und Kopf so am sichersten geschützt sind. Er kann die Beine hinstrecken wo er möchte. Es soll bequemer sein als einfach baumeln zu lassen. Mein Sohn beschwert sich nie.

        Lg Claudi mit 💙💙

        (6) 31.01.19 - 19:21

        das mit der Beinfreiheit ist für die Kinder gar nicht so wichtig. selbst wenn sie die Füße hochlegen ist es bequemer als die nach vorne gerichtet baumeln zu lassen. setzt dich mal eine Stunde auf eine Stuhl beim dem deine Füße nicht an den Boden kommen. das sind dann richtige Schmerzen wegen eingeschlafener Beine.
        Wenn man dann aber mal beobachtet wie Leute ihre Füße im Stau oder auf langen Autofahrten lagern damit sie es bequem haben kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass alle ihre Füße hoch legen. viele sogar sehr gequetscht gegen das amaturenbrett.
        Ich denke auch immer, dass das im reboarder doch total unbequem sein muss. Aber seit die Dame bei den zwergperten mit da so erklärt hat sehe ich ein, dass rückwärtsfahren wohl erst mal bequemer ist.

      • (7) 31.01.19 - 19:45

        Meiner bis ca. 1,5 Jahre, da ihm super schlecht geworden ist beim Rückwärtsfahren.

        Die "Große" ist 3 Jahre (37 Monate) sitzt auch im Minikid von Axkid und wird ihn nutzen bis er nicht mehr passt... aktuell sind wir bei 90cm und 13kg... das wird also noch dauern... die kleine Schwester sitzt im Besafe izi combi x4(den sie von der Großen übernommen hat) , auch so lange wie er passt... Sie ist 15 Monate, noch keine 9 kg und 72cm... wird auch noch ewig dauern...
        Meine Kinder werden solange rückwärts fahren wie es geht... beide Sitze können variabel eingebaut werden.
        Kommt vielleicht noch ein Geschwisterkind? So dass es sich für euch lohnen würde einen gegurteten Reboarder bis 25kg anzuschaffen?

        Huhu, unsere wird im April 3 und fährt noch rückwärts. Aber es wird jetzt eng. Überlegung war ein neuer reboarder bis 25 kg aber jetzt sahs sie im cybex s fix mit Fangkörner und es sah garnicht so schlecht aus, ich denke das passt jetzt schon . Lg

        (10) 31.01.19 - 21:04

        Wir haben auch den 2way Pearl. Unsere Tochter ist 3 Jahre und 8 Monate. Sie fährt rückwärts und hat noch nie gesagt, dass es ihr irgendwie zu unbequem sei.

        Für sie sitzen mein Mann und ich übrigens „hinten“ 😂

        (11) 31.01.19 - 21:08

        Meiner 1,08m und 22 kg ist 3,5 Jahre und sitzt im axkid minikid. Noch passt er von der Kopfhöhe und Gewicht rein. Wenn er dann zu groß ist, dann wechselt er. Seine Beine macht er hoch oder lässt sie an der Seite runterhängen, aber meist winkelt er sie einfach an. Beschwert sich nie, aber mag lieber vorwärts fahren, aber das steht für mein Auto nicht zur Diskussion😉 (für Papas Auto gibt es keinen Reboarder in seiner Größe mehr, da fährt er vorwärts).

        (12) 31.01.19 - 23:06

        Hallo
        Meine 3 jährige ist jetzt 110 cm groß (& hat lange Beine) und fährt noch gut und gerne rückwärts. Im Urlaub musste sie mal vorwärts fahren und fang es sehr unbequem, die Beine hängen zu lassen.

        LG

        • (13) 01.02.19 - 19:43

          Meine fast 6jährige ist auch 1,10m groß und sitzt vorwärts in einem Gruppe II/III Sitz.

          Auf längeren Fahrten zieht sie bei ihrem Kiddy immer die Sitzflächenverlängerung raus und sitzt im Schneidersitz.

          Ich denke ebenfalls, dass die Beinfreiheit bei Reboardern das kleinste Problem ist.

          VG Isa

      (14) 01.02.19 - 12:52

      Hallo,

      unsere sind 2,5 und 4 Jahre alt und fahren beide noch rückwärts.

      Der große im axkid minikid - ohne Beinfreiheit, er faltet, streckt, hängt links und rechts die Beine raus .. bisher keine Beschwerden.

      Der kleine im besafe izi plus, auch problemlos.

      Wir hoffen es geht noch eine ganze Zeit gut, der große ist 110 cm und 20 kg .. mit Klamotten etwas mehr, und bei 25 kg ist ja Schluss. Mal sehen. Und wenn der große rausgewachsen ist, zieht der kleine (98 cm, 16,5 kg) in den minikid.

      Sind aber beides sitze die recht lange passen. An der Beinfreiheit scheitert es aber definitiv nicht, die kleinen Regeln das schon :).

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen