Hilfe! Autistische Züge? Jemand Erfahrung oder normales Verhalten

    • (1) 04.02.19 - 09:13

      Guten Tag zusammen,
      habe heute bemerkt das mein Zwerg 1 Jahr eine Grimasse zieht und dabei Aufschrei, dann ist aber auch wieder gut.
      Darauf hin habe ich mal bei Google geschaut was nicht stimmen kann u d bin auf einen Beitrag über Autismus einer Ärztin gestoßen.
      Nun habe ich einiges an Auffälligkeiten gefunden, aber es trifft halt nicht alles zu.

      Es fing schon an als er noch ganz klein war. Er spielte mit nichts ausser einer Rassel. Es hat sich bis jetzt nicht viel geändert, er spielt kaum mit Spielzeug.
      Sobald etwas nicht nach ihm läuft fängt er an einen riesen Aufstand zu machen.
      Er reagiert selten auf seinen Namen, aber darauf wenn der Fernseher an geht.
      Wenn man so tut als ob man weint reagiert er nicht drauf, lacht aber über manche Sachen.
      Laute Geräusche interessieren ihn nicht.
      Er reagiert auf kein Nein, er wiederholt es immer wieder zb mit etwas auf den Schrank zu hauen.
      Er haut sich sämtliches gegen den Kopf, den Kopf gegen die Wand oder mit seiner Faust gegen den Kopf.
      Er hält sich oft bei leisen Geräuschen schon die Ohren zu.
      Er wiederholt einige Sachen andauernd, schranktüre auf und zu machen, zum Staubsauger laufen und weg rennen.
      Er lässt sich nichts zeigen, also wenn man ihm versucht etwas zu zeigen wie etwas funktioniert zieht er die Hände weg und verliert das Interesse an dingen.
      Er setzt sich kurz auf sein Bobbycar und steigt wieder ab um es dann zu drehen und an den Reifen zu spielen.
      Wenn andere Kinder da sind "spielt" er so gut wie nur alleine.
      Er macht jeden Tag nur das gleiche.
      Er läuft schlechter als am Anfang. Oma und Opa konnte er auch mal besser sagen.
      Er kennt aber Zusammenhänge wenn man ihm etwas sagt.
      Er winkt manchmal und Ahmt andere nach.
      Hat fast nur an Interesse an Sachen die andere haben.
      Er beschäftigt sich nicht lange mit einer Sache.
      Er zeigt mehr Interesse an Baushaltsdingen, schnüren und Flaschen als an seinem Spielzeug.
      Er schreit nur selten selbst wenn ich denke das muss doch weh tun, verzieht er keine Miene.
      Bei scharfem oder saurem essen reagiert er nicht, er isst es als ob es nichts wäre.
      Steckt alles in den Mund. Reibt dauernd über Tisch Schrank oder Boden.
      Hat nicht gerne Körper Kontakt, streicheln oder ähnliches.
      Er reagiert nur selten auf Sachen auf die man zeigt.
      Er ignoriert einiges an Geräusche.
      Er krabbelt sich selber die Handflächen.

      In der anderen Perspektive wo ich es eher ausschließen würde:
      Er lacht wenn man mit ihm Blödsinn macht, ihn hoch wirft, ihn kitzelt oder so tut.
      Er spricht andere Personen mit Äh an.
      Er klatscht, winkt und macht guck guck.
      Er weiß genau was er machen will.
      Er reagiert darauf wenn man ihm essen oder trinken gibt.
      Er ist neugierig.

      Ist das noch normales Verhalten oder sollte ich das abklären lassen?

      • (2) 04.02.19 - 09:23

        Hast du Langeweile?

        Vielleicht liest du statt Geschichten über Krankheiten einfach mal etwas über die kindliche Entwicklung. Ich empfehle dir das Buch Babyjahre und Kinderjahre von remo h. Largo.

        Wenn er erst ein Jahr ist würde ich mir da keine Gedanken machen.Falls es dich dennoch sehr belastet kannst Du ja mit dem Kinderarzt darüber sprechen.Das von dir beschriebene macht meine Tochter (14Mon.)auch gelegentlich und auch mein Sohn (14J.)hat das getan und beide sind laut Arzt/SPZ gut und normal entwickelt.
        LG Jacky

        (4) 04.02.19 - 10:09

        Oh nein, mein Kind ist Autist.
        Ziemlich alles was du beschreibst macht mein Krümel nämlich auch.
        Also ernsthaft, weniger googlen und mehr das Kind genießen. Für mich klingt das gerade in dem Alter normal.
        Solltest du dir weiterhin so große Sorgen machen, sprich mit dem KiA.

      • Mal sagst du, laute Geräusche interessieren ihn nicht, dann sagst du, erhält sich schon bei leisen Geräuschen die Ohren zu, danach wieder er ignoriert einige Geräusche??? Na was denn jetzt?

        Meine Töchter sind 2,5 Jahre und 4 Jahre, sie haben sich auch so "benommen" und tun es teilweise immernoch!
        Meine Tochter ist 4, wenn wir im Zoo sind schaut sie sich ein Tier an "Mamaaa schau mal ein XY" und rennt weiter zum nächsten Tier.. das heißt nicht, dass es sie nicht interessiert, sondern die hat es wahrgenommen kurz gesehen, ok, dann kann sie weiter. Sie ist wie gesagt 4, geht in den Kindergarten und will immer noch nicht, dass man ihr was zeigt sie will es alleine lernen, egal was es ist, sei es mit Schere schneiden oder wie man einen Stift richtig hält, sie will/wollte es nicht gezeigt bekommen.

        meine 2 jährige spielt heut auch nicht gerne mit anderen und mit 1 schon gar nicht 😂 sie mag lieber alleine spielen, nur manchmal will sie dann doch zu den anderen.

        Naja ich find das alles was du geschrieben hast normal, meine Kinder und die Kinder in meiner Umgebung waren auch so in dem Alter. Wenn du dir arg sorgen machst, kannst du es ja beim Kinderarzt ansprechen.

        LG

        (6) 04.02.19 - 12:33

        Ich erzähl dir mal was von meinem Sohn als er in deinem Alter war. Mein Sohn liebte alles war rund war. Autoreifen ganz besonders, er schob es hin und her und hin und her... Stundenlang. Bei seinem 2 Geburtstag (mein Sohn konnte nicht sprechen) wurde auch ein Autismus test verordnet. Es sprach einiges dafür anderes wieder nicht, er hatte schon auch n paar macken, die aber jetzt seit er im Kindergarten ist wie verschwunden sind. Dein Kind ist noch so klein, lass ihm noch etwas Zeit, vieles wird.mit der Zeit verschwinden, falls es dir aber keine Ruhe lässt ruf doch mal deinen Kia an. Er wird ihn sich ansehen. LG

      • (7) 04.02.19 - 12:59

        Also ich finde, das klingt nach einem ganz normalen Kind.

        Wie kommt man den drauf wegen einer Grimasse zu googlen und parallelen zum Autismus zu suchen? 🤔

Top Diskussionen anzeigen