Schlaf 26 Monate altes Kind

    • (1) 10.02.19 - 21:09

      Hallo 👋
      Jetzt hab ich auch mal eine Frage . Es geht um meine Tochter (26 Monate )
      Seit ca 4 Monaten wird sie immer zwischen 22und 24 Uhr wach und will zu uns ins Bett
      Sie hat immer super in ihrem
      Bett geschlafen und wir hatten keine Probleme es sei denn sie war mal
      Krank đŸ€’ wenn sie wach wird lĂ€sst sie sich nicht mehr beruhigen und wird total hysterisch bis sie bei uns in der Mitte liegt ! Es muss auch keiner dabei liegen, wir legen sie dann rĂŒber und sie ist sofort ruhig und schlĂ€ft weiter . Ich verstehe es einfach nicht warum ? Ist das Gewohnheit ? Innere Uhr ? Die letzten backen ZĂ€hne ? Ein Schub ? Geht es wem vielleicht noch so oder habt ihr ne Idee ?
      Sie schlÀft meistens gegen 20:00 , findet sie vielleicht nicht in die nÀchste Schlaf Phase ?
      Vielen Dank 🙏

      • (2) 10.02.19 - 21:13

        Klingt nach unserem Kind :)
        Er ist 27Mon. und schlÀft in seinem Bett gg 20Uhr ein. 23Uhr weint er und wird dann meistens in sein Zweitbett in unserem Schlafzimmer umquartiert. Dann geht es wieder.
        Wir denken, dass es schlechte TrÀume sind und er den Tag verarbeitet.

        Sorry, hilfreiche Tipps habe ich nicht, aber du merkst, ihr seid nicht allein mit dem "Problem".

        • (3) 15.02.19 - 22:52

          Es ist beruhigend zu hören das es euch auch so geht 😊im bekannten Kreis hören wir nĂ€mlich stĂ€ndig das wir ihr das selber angewöhnt haben đŸ€š

          • (4) 16.02.19 - 16:19

            Ja, auch unser Kind scheint weit und breit der einzige schlechte SchlÀfer zu sein.

            NatĂŒrlich haben wir den Kindern das angewöhnt *Ironie off*

            Unsere Ärzte denken, es sind AlbtrĂ€ume, er hat schon sehr viel mitgemacht (KH-Aufenthalte).
            Wir waren jetzt auch in einer Schlafambulanz zu einem GesprÀch, das hat aber (noch) nicht viel gebracht.
            Es hilft wohl nur das altbewÀhrte Durchhalten...

            Bei unserer Großen hatten wir als gute Zwischenlösung eine weitere Matratze fĂŒr sie in unserem Schlafzimmer. So konnte sie bei uns schlafen, hat aber nicht zwischen uns geschlafen (und uns vom Schlafen abgehalten.)
            Die Phase dauerte ein paar Monate (um die Geburt des Bruders herum, da war sie fast 3) und irgendwann war wieder alles gut.

      Hallo, bei uns hat sich das Schlafverhalten ab 2 Jahren total verĂ€ndert. Seit unser Sohn 9 Monate alt ist, hat er immer in seinem Bett in seinem Zimmer geschlafen. Wir haben ihn in den Schlaf begleitet, hatten bzw. haben immer die gleichen Rituale. Er hat fast jede Nacht durchgeschlafen, 10-12 Std lang. Zu schön um wahr zu sein, nicht ;) dann wurde er zwei und alles war plötzlich anders... Er wollte nicht mehr in seinem Bett einschlafen, nur noch bei uns im Bett, mit Mama UND Papa. Er hat ewig gebraucht um einzuschlafen, wurde in der Nacht öfter wach... Jetzt ist er 2,5 Jahre alt, er schlĂ€ft immer noch bei uns. Kein dran denken, dass er in seinem Bett schlĂ€ft. Außer Mittags, da geht's komischerweise... Ich versteh es auch nicht, wir haben rein gar nichts verĂ€ndert. Wie du siehst, kann ich dir leider keinen Tipp geben... Wollte dir nur zeigen, dass es euch nicht allein so geht 😉 aber wenn wer Tipps hat, nur her damit 😉 mein Sohn braucht so viel Platz im Bett, dass ich jeden Tag mit RĂŒcken- und Nackenschmerzen aufwache 😞

      macht unsere auch, so Ă€hnlich. nicht jede nacht, aber sicher wenn sie krank ist und wenn sie alptrĂ€ume hat. dann will sie ins ‚grosse bett‘ und schlĂ€ft sofort wieder ein. wir haben sie noch im gleichen zimmer, im eigenen bett. wenn sie dann eine weile zwischen uns geschlafen hat, bzw wenn ich das nĂ€chste mal erwache, leg ich sie wieder in ihr bettchen runter und dann schlĂ€ft sie dort bis am morgen und wir haben wieder platz😁
      ich denke, es ist ein entwicklungsschub, jetzt fÀngt ja das magische denken an und sie verarbeitet enorm viel im schlaf, sie ruft oder schreit auch mal. da braucht sie, denke ich, einfach unsere nÀhe und die sicherheit.

    • (7) 11.02.19 - 08:31

      Hier auch, mittlerweile ist sie 28 Monate. Angefangen hat es mit 24 Monaten. Faxest sie heftig krank und seitdem schlÀft sie wieder bei uns. Erst in ihrem Bettchen und dann zieht sie irgendwann meist um (hatten jetzt tatsÀchlich 2 durchgeschlafene Nöchte Woootwooot)
      Das mit den bestimmten Uhrzeiten aufwachen: ja hatte sie ne zeitlang- hat aber auch wieder aufgehört.

      Ich genieße die Zeit jetzt so gut es geht - es wird aufhören. Sie ist unser letztes Kind, also nehmen wir, wie‘s ist. Und versuchen recht entspannt damit umzugehen.

      • (8) 28.03.19 - 21:45

        Hihi 😉
        Wollte mal hören ob sich bei euch was am Schlaf verhalten geĂ€ndert hat ? Bei uns ist leider noch alles so wie vorher auch 😏

        • (9) 28.03.19 - 21:52

          Hihi, bis vor 4 Tagen hĂ€tte ich die Arme jubelnd in die Luft gerissen und gesagt: lĂ€uft endlich 😊
          Tja und nu geht wieder nix mehr... besteht wieder auf Einschlafbegleitung, liegt breit bei uns im Bett und jammert viel 😖

          Nun ja... was will man machen.

          • (10) 28.03.19 - 21:53

            Aber immerhin, es waren in dieser kurzen Zeit mehr durchgeschlafene nöchte, wie die ganze Zeit zuvor... hoffe, es stellt sich bald ein

            • (11) 28.03.19 - 22:02

              😏wenigstens hattet ihr mal gute NĂ€chte 😉 in den ganzen 5 Monaten seit dem sie jede Nacht kommt war es 2 mal 4:30 der Rest ist immer ab 22:30 đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïžich bin mittlerweile auch davon ĂŒberzeugt das es Gewohnheit geworden ist aber ich kann nachts auch nicht andauernd rum rennen weil ich am nĂ€chsten Tag arbeiten muss . Ich hab auch echt keine Idee mehr was wir machen könnten das sie mal wieder in ihrem Bett schlĂ€ft . Na ja was will man machen 😊 irgendwann ist das auch vorbei đŸ€­đŸ˜…

              • (12) 31.03.19 - 12:04

                Du gestern hatte unsere 2 Abiball - die schlĂ€ft schon sehr lange nicht mehr bei uns đŸ€ŁđŸ€ŁđŸ™ˆ
                Aber ich denke, sie brauchen die NĂ€he. Es ist so viel zu entdecken soviel spannendes - da sind Mama und Papa nachts einfach ein sicheres Nest...
                Bei uns im Bett ist es meist ertrÀglich, muss nur kurz streicheln und dann gebt es

Top Diskussionen anzeigen