Rheuma ?

    • (1) 13.02.19 - 00:51

      Hallo,

      unsere bald 3 jährige Tochter hat heute eine ziemlich schlechte Nacht. Jetzt gerade schläft sie zum Glück ein bisschen und ich zerbreche mir den Kopf, was sie wohl hat. Sie war zwar die letzten Tage ein bisschen erkältet aber nicht weiter schlimm, nur etwas Schnupfen. Als sie das erste Mal weinend aufgewacht ist, hab ich sie gefragt ob ihr irgendwas weh tut nachdem wir nicht mehr weiter wussten. Sie sagte dass ihr Bein weh tut. Sie ist dann nochmal wieder eingeschlafen und vor ca 20 Minuten wieder wach geworden, aua brüllend, ihr Bein tut weh. Wir haben im Hinterkopf, dass es vielleicht Wachstumsschmerzen sind. Mein Mann hat schon öfter Mal berichtet, dass er als Kind sehr unter Wachstumsschmerzen litt. Nun hab ich mal gegoogelt, ob und wie man bei sowas Linderung verschaffen könnte. Und nun stand dort, dass es auch kindliches Rheuma sein könnte wenn es häufiger vorkommt. Unsere Tochter hielt sich die letzten Wochen öfter das Bein und sagte "aua". Nun weiß ich allerdings nicht, ob es ihr wirklich weh tat weil sie es "nur" gesagt hat. Ich puste dann und für sie ist es gegessen. Sie läuft auch sehr gern nur auf ihren Zehenspitzen, was ja nicht gerade eine Schonhaltung wäre wie es wohl Kinder mit Rheuma auch machen. Ich steiger mich da denke ich wohl auch zu sehr rein, da ich echt müde bin. Wenn sie mal schläft dann nämlich auch nur total unruhig. Vielleicht hat ja jemand von euch aber doch Erfahrungen, Tipps o.ä.

      Liebe Grüße

      Anna mit Josefine an der Hand und Julina (30.ssw) im Bauch 💕

      • Hallo,

        ich habe grade nicht viel Zeit zum antworten, aber mir würde „Hüftschnupfen“ dazu einfallen. Das hat ähnliche Symtome.

        Gute Besserung an deine Tochter!

        Liebe Grüße

        Maybe

        Ich habe auch sofort an Hüftschnupfen gedacht. Das muss sehr weh tun. Gute Besserung an deine Tochter 🍀

        Bevor du dich verrückt machst, sprich das bitte beim Kinderarzt an. Sag ihm auch das mit den Wachstumsschmerzen von deinem Mann und sprich such über deine Sngst, dass es Rheuma sein könnte. Wachstumsschmerzen tun weh - hat mir als Kind ähnlich weh getan wie ein Rheumaschub jetzt.

        Rheuma kann man in vielen Fällen anhand bestimmter Parameter im Blut erkennen (Entzündunswerte, Rheumamarker, evtl auch Gentest) und wenn es so etwas sein sollte, gehört dein Kind in die Hände eines Rheumatologen.

      • Hallöchen! Ab damit zum Doktor! Das muss abgeklärt werden! Mein kleiner Mann hatte mit 11 Monaten Eiter im Knie! Ist aufeinmal nichtmehr gekrabbelt und hat nur geweint. Eine Woche haben wir Ärztemarathon durch bis das festgestellt wurde!
        Mrt und Biopsie haben uns dann Klarheit gegeben und er wurde mit Antibiotika und IBU wieder gesund ohne Folgeschäden!
        Das soll keine Panik mache sein aber mit sowas immer zum Arzt gehen! Man glaubt gar nicht was es manchmal gibt! Fängt bei Reuma an und hört bei Osteomelitis oder Weichteiltumor auf!
        Ich habe auch sehr viel gelesen was mein kleiner Mann haben könnte, zusätzlich hat uns unsere Kinderklinik Angst gemacht wegen „Ja das kann auch Krebs sein“🙄!
        Aber es muss nix schlimmes sein, das Eiter im Knie meines Sohnes wäre nur schlimm geworden wenn wir nicht ins Krankenhaus wären und sofort die Behandlung begonnen hätten!
        Also bitte zur Sicherheit zum Arzt!👍🏻

        Ich danke euch allen für eure Antworten !

        Also wir hatten uns entschieden, mal zu schauen wie der Tag so verläuft. Sie bewegt sich normal, hüpft und turnt rum und hat auch seitdem nicht mehr gesagt dass ihr das Bein weh tut. Wir gehen sehr stark von Wachstumsschmerzen aus, das war auch der erste Gedanke unserer Hebamme als ich ihr von der Nacht erzählte. Wir werden es aber auf jeden Fall weiter beobachten und sollte es nochmal vorkommen sofort beim Kinderarzt vorstellig werden.

        Liebe Grüße !

Top Diskussionen anzeigen