Bindehautentzündung - Augenarzt schickt uns weg

    • (1) 23.02.19 - 14:16

      Hallo,
      ich wollte mal eure Erfahrungen hören, ob das üblich ist.

      Gestern haben wir einen Anruf von der Tagesmutter bekommen, dass unsere Tochter vermutlich eine Bindehautentzündung hat und abgeholt werden muss. Mein Mann hat sie auch eingesammelt und ist direkt zu unserer Augenärztin weiter gefahren, die hatte noch eine gute Stunde geöffnet.
      Dort wurde er von den Sprechstundenhilfen aber direkt abgewiesen. Er sollte in den Augenärztlichen Notdienst von der Uniklinik fahren. Er war so perplex, dass er das so hingenommen hat, ist aber erstmal zu unserer Kinderärztin, die ihm Tropfen aufgeschrieben hat.

      Mich hat das Verhalten von der Praxis aber schon geärgert. Wir sind da alle Patienten, auch die Kleine war schon da, die Ärztin ist auf Kinder spezialisiert und die Praxis ist bei uns um die Ecke. Zur Uniklinik hätte er Freitags mittags einmal quer durch die Innenstadt gemusst und dann mit krankem Kleinkind in einer Amblanz warten, die vermutlich auch sehr voll ist.
      Klar hatten wir keinen Termin, aber es war ja ein akuter Fall. Mein Mann wäre bereit gewesen zu warten und es war nun auch noch nicht 5 Minuten vor Feierabend.

      Ist das normal, dass ein Augenarzt keine Bindehautentzündungen behandelt? Bzw. überhaupt diagnostiziert? Wir hatte ja erstmal nur die Einschätzung von der Tagesmutter, dass es eine sein könnte. Muss man mit sowas als ansteckender Krankheit tatsächlich in die Ambulanz?

      Ich überlege, am Montag nochmal dort vorbei zu gehen und das anzusprechen, möchte aber natürlich auch kein Theater veranstalten, wenn das Vorgehen der Sprechstundenhilfe ok war.

      LG!

      • (2) 23.02.19 - 14:38

        Naja was meinst du was da los wäre wenn jeder einfach so dort vorbei kommt. Das sind in der Regel Bestell-Praxen bei denen man nun mal einen Termin brauch. Zumindest vorher anrufen sollte man.

        Generell seid ihr aber mit ner Bindehautentzündung beim Kinderarzt bestens aufgehoben. Nur antibiotischen Tropfen ist sie schnell weg.

        Ich würde da definitiv keinen Stress machen.

        Also bei uns wartet man beim Augenarzt fast ein halbes Jahr auf einen Termin. Die sind völlig überlastet. Spontan geht da nur im absoluten Notfall etwas...
        Von daher wundert es mich nicht, dass der Augenarzt euch abgewiesen hat. Eine Bindehautentzündung ist ja wirklich erstmal nichts dramatisches. Wir waren damit noch nie beim Arzt bzw. würden erst gehen, wenn es nach 2-3 Tagen nicht besser wird.
        Ich finde, der Kinderarzt war genau der richtige Ansprechpartner und ihr wurdet ja auch gut versorgt.
        Warum ihr in die Ambulanz solltet versteh ich nicht. Vielleicht sind sie davon ausgegangen, dass sonst nichts offen hat?!

        Sicher ist es ärgerlich, dass man euch nicht schnell drangenommen hat aber ihr wart schlichtweg kein Notfall. Beim nächsten Mal solltet ihr einfach vorher anrufen, um euch die Wege zu ersparen. Auch beim KiA ruf ich vorher an, auch wenn es akut ist - denn im Notfall will ich mir den Weg sparen. Übrigens ist auch die 116117 eine gute Alternative - die sagen auch, wo man hingehen kann.

        Also nein, ich würde mich auch nicht beschweren gehen.

        • Danke für die Antworten. Ist unsere erste Bindehautentzündung ;-)

          Anrufen oder vorbeigehen ist bei uns fast egal, da es wirklich direkt um die Ecke ist, da hat mein Mann halt direkt gehalten und nicht erst vorher zu Hause die Telefonnummer rausgesucht.

          Dann verstehe ich nur wirklich nicht, warum die ihn als Nicht-Notfall in die Ambulanz schicken wollten. Da wären sie ja auch die letzten gewesen, die dran gekommen sind.
          Es war ja noch deutlich vor Mittag, bei der Kinderärtzin kam er locker noch dran.

      Der Kinderarzt hätte euch auch wunderbar behandeln können!!!

      • Hat die KiÄ ja auch, da ist mein Mann ja hingefahren - und nicht in die Notfall Ambulanz.
        Hätte die Sprechstundenhilfe das so gesagt, dass es normal wäre damit zum KiA zu gehen, wär ich ja nicht so irritiert gewesen. Und hätte hier nicht gefragt 😉.
        Aber da die meinen Mann direkt zur Uniklinik schicken wollte, fand ich das schon komisch, da denkt man ja, es wär was "grösseres".

    (7) 23.02.19 - 16:01

    Beim Augenarzt kam ich als Akutfall ohne Termin dran, als ich eine Verletzung im Auge hatte.

    Das sind so die Ausnahmen, die Augenärzte hier als Akutfall behandeln.

    Bakterielle/virelle Infektionen behandeln sie im Akutfall ohne Termin nur mit Überweisung vom Kinderarzt, dann wenn dieser nicht sicher ist, ob das Auge mitbetroffen ist oder ähnliches.

    Bindehautentzündungen behandelt hier der Kinderarzt bzw. der hausärztliche Notdienst (das was die Hausarztpraxen am Wochenende ersetzen und hat nichts mit der Notaufnahme zu tun).
    Diese Stelle kann bei Bedarf ans Krankenhaus weiter überweisen/einweisen.

    Bindehautentzündung ist meist eine hochansteckende Infektion, die mit Tropfen vom Kinderarzt/Ambulanz sehr gut behandelt werden kann.

    (8) 23.02.19 - 19:02

    Also wenn überhaupt wäre ich zum Kinderarzt. Augenarzt wäre mir gar nicht in den Sinn gekommen.

    (9) 23.02.19 - 20:44

    Unsere Tochter hat seit Oktober schon 4x Bindehautentzündung gehabt und wir waren kein einziges Mal damit beim Augenarzt, zuletzt allerdings einmal samstags in der kinderärztlichen Notfallpraxis (wo wir nur 30 Minuten warten mussten).
    In jedem Fall haben wir Augentropfen auf Rezept vom Kinderarzt bekommen und das war's. Dafür würde ich mich nicht stundenlang beim Augenarzt hinsetzen. Unser Kinderarzt würde uns mittlerweile die Tropfen sogar bei meiner Verdachtsdiagnose aufschreiben ohne das Kind zu untersuchen.

    Zu Deiner Frage: ja, das ist kein Fall für den Augenarzt, denn der macht zunächst auch nichts anderes als die Augentropfen zu verschreiben. Wenn eine Bindehautentzündung so häufig auftritt wie bei uns, ist noch nicht mal das ein Grund, zum Augenarzt zu gehen.
    Klar macht man sich beim ersten Mal Sorgen, aber behandelt ist es schnell vorbei. Ich vermute bei uns die Kita als Keimherd für die häufigen Infektionen.

    Hallo.

    Naja, Augenarzt war gänzlich falsch, das wisst ihr jetzt . ...euch zum notdienst in die uni zu schicken, schlicht dumm! Beschweren würde ich mich nicht, mir nur meinen Teil denken.

    (11) 25.02.19 - 07:30

    Hiho, ehrlich gesagt war ich mit einer Bindehautentzündung nie beim Augenarzt, würde mir auch nicht einfallen, die haben genug zu tun.
    Am Anfang waren wir bei unserem Kia, mittlerweile ruf ich dort nur an und lass ein Rezept ausstellen 😉.
    Das Problem ist, der Augenarzt hat bestimmt auch eine Stunde vor Feierabend genug zu tun, und wenn dann noch neue Patienten kommen, wird das mit dem Feierabend nix 😉

Top Diskussionen anzeigen