Einjähriger braucht ewig zum Einschlafen seit er läuft

    • (1) 25.02.19 - 23:14

      Hallo Ihr Lieben,
      mein kleiner Mann ist inzwischen 15 Monate alt und ich stille ihn noch in den Schlaf. Das geht meist relativ zügig. In der Regel dreht er sich dann irgendwann weg und dann bleibe ich noch einen kleinen Moment und gehe dann. Er schläft bei uns im Bett. Seit knapp drei Wochen kann er laufen und irgendwie um diesen Zeitpunkt fing er an unglaublich aktiv und fröhlich zur Einschlafzeit zu werden. Er ist zwar müde, reibt sich die Augen und spielt an seinen Ohren, aber dann kriegt er wieder einen Aktivitätsschub, steigt über mich drüber, steht auf, hüpft...
      Hängt das mit der neuen Fähigelit des Laufens zusammen? Ist er dadurch noch zu aufgekratzt zum Schlafen? Ich hab jetzt eine Woche lang jeweils 1-1,5h gebraucht bis er schlief und da er sowieso alle zwei Stunden wach ist, ist das echt anstrengend:(
      Kennt das jemand oder hat sogar einen Rat für mich.
      Vielen Dank schon einmal
      Gnulia

      • (2) 26.02.19 - 11:47

        Ja, ich glaube das hängt mit dem Entwicklungsschub zusammen. Du könntest mal Testen ob er besser einschläft wenn du ihn eine halbe Stunde früher hinlegst. Vielleicht ist er schon "drüber" weil er durch das laufen schneller müde wird.
        LG

        • (3) 26.02.19 - 23:41

          Ja, das hatte ich auch vermute und ihn früher ins Bett gebracht. Das hat leider gar nichts gebracht :(
          Heute habe ich das Nachtlicht mal weggelassen und er ist wieder etwas besser eingeschlafen. Vielleicht kommt er so besser zur Ruhe? Meinst du das wird wieder besser, wenn er ein paar Wochen läuft?
          Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen