Pseudokrupp - kennt das jemand oder hatte es ein Kind schon von euch?

    • (1) 04.03.19 - 15:11

      Hallo 👋
      Hatte jemand von euren Kids schon mal pseudokrupp oder sowas Àhnliches? Wie war das bei euren Kids und was habt ihr gemacht oder vom Arzt bekommen damit es besser wird? Haben eure vielleicht auch antibiotika bekommen oder waren im Krankenhaus deswegen?
      Bin dankbar fĂŒr eure Antworten 😊
      Liebe GrĂŒĂŸe

      • Huhu.

        Unsere kleine Hexe hat es leider. Immer kurz vor ErkÀltungen kommen Nachts die AnfÀlle. Sie hustet ganz blechern und ringt nach Luft. Klingt schon ganz anders wie normaler Husten find ich.
        Soweit ich weiß hilft Antibiotika da gar nicht.
        Wir haben fĂŒr den Notfall KortisonzĂ€pfchen bekommen,aber noch nie benutzt.
        Aufrecht auf den Arm,die Arme der Kleinen ĂŒber die Schulter um den Brustkorb weit zu machen.
        Unser Kinderarzt meinte entweder noch ins Bad und die Dusche heiß aufdrehen und den Dampf einatmen oder jetzt wo es kalt ist Kind einmummeln und auf den Balkon oder zumindest vors offene Fenster setzen. Das hat bei uns bis jetzt gut geholfen,die Dusche nicht so.
        Und vor allem selbst Ruhe bewahren. Das Kind hat ja schon Angst und wenn man selbst in Panik verfÀllt wirds nicht besser.

        Beim ersten Anfall (ca 10 Monate) hÀtten wir wohl den Krankenwagen gerufen wenn wir nicht die Oma im Haus hÀtten die sich dank meines Mannes leider gut damit auskennt. Bislang waren die AnfÀlle immer nach 10-15 Minuten erstmal vorbei.

        LG

        Hallo!
        Unsere Tochter hatte das letztes Jahr, GsD ohne schlimmen Anfall. Wir haben von Kinderarzt "Notfall-ZĂ€pfchen" bekommen, die einen bestimmten Wirkstoff haben (ich weiß leider nicht mehr welchen, ich glaube es war Kortison, aber nagel mich nicht drauf fest), der im Falle eines Anfalls sehr schnell Linderung bringt.
        Ansonsten: Sollte sie einen Anfall haben, wurde uns geraten: Sofort an die frische Luft (Balkon/Terasse) und ruhig bleiben. Je ruhiger man selbst bleibt, umso besser kann das Kind ruhig bleiben. Regt sich das Kind noch mehr auf, weil es merkt, dass die Eltern nervös sind oder gar panisch werden, wird es noch schlimmer. Im allerschlimmsten Fall RTW rufen. Im Krankenhaus waren wir nicht, Antibiotika hat sie auch nicht bekommen. Nichtmal die NotfallzĂ€pchen haben wir gebraucht, es kam, wie gesagt, kein Anfall. Wir waren von der Diagnose selbst ĂŒberrascht, wir dachten, sie hat einer ErkĂ€ltung mit fiesem Husten. Es war irgendwann von alleine wieder gut.

        • Wir brauchten die NotfallzĂ€pfchen auch nicht. Jetzt ist es draußen ja ziemlich kalt, falls sowas mal im Sommer vorkommt kann man sich auch mit dem Kind vor den offenen Gefrierschrank setzen, die kalte Luft lindert die Schwellung sehr schnell und der Husten klingt ab.

Top Diskussionen anzeigen