Kindersitz

    • (1) 05.03.19 - 10:30

      Hallo, mein Sohn (2,5 Jahre) sitzt in seinem ehem. Reborder, aber vorwärts. Der Sitz wird mittlerweile zu klein, da mein Sohn mit seinen 2,5 Jahren mit 96 cm und 16 kg sehr groß ist. Jetzt überlege ich den Cybex Pallas zu kaufen, weiß aber nicht ob der Fangkörper sich noch lohnt. Mir wäre es sicherer, aber wenn er so weiter wächst, hat er in einem halben Jahr die 18 kg vermutlich erreicht. Was sagt ihr, kann er mit 2,5 Jahren schon mit 3Punktgurt im normalen Cybex fahren? Er meckert mittlerweile auch in seinem Sitz, da die gurte oben auf die Schultern drücken. Ich würde eigentlich gerne den Pallas nehmen, aber lohnt es sich noch? Fakt ist, er braucht kurzfristig einen neuen Sitz.

      • (2) 05.03.19 - 10:48

        Ich würde ein so kleines Kind niemals mit einem 3-Punktgurt anschnallen.
        Bedenke, dass er die geistige Reife haben muss, sich nicht während des Fahrens abzuschnallen bzw die Arme aus dem Gurt zu wuseln!
        Dann schau lieber nochmal nach einem grösseren 5-Punktgurtsitz.

        • Kauf dich einen Reboarder bis 25 Kg. Zum Beispiel den Axkid Minikid.

          Fangkörpersitze sind keine Alternative.
          Ich würde ein Kind in dem Alter weiter rückwärts fahren lassen.

      (4) 05.03.19 - 12:46

      Bist du sicher, dass er zu klein ist? Wenn der Sitz vorwärtsgerichtet ist darf der Kopf ja drüber schauen. Hat dein Kind eine Jacke an im Sitz? Also rein von den Maßen dürfte ein Sitz der Gruppe 1 ja noch nicht zu klein sein.

      • (5) 05.03.19 - 12:48

        Egal ob mit Jacke oder ohne die Gurten drücken total auf die Schultern.

        • (6) 05.03.19 - 12:51

          Lassen sich auch nicht verstellen und kommen unterhalb der Schultern raus? Dann muss tatsächlich ein neuer Sitz her.

          Allerdings würde ich auch keinen kaufen, wo er nur mit 3-Punkt-Gurt angeschnallt wird. Das wäre mir zu heikel in dem Alter.

          Fahr am besten in ein Fachgeschäft und lass dich beraten.

          • (7) 05.03.19 - 13:20

            Ja kommen auf jeden Fall unterhalb der Schultern raus und ist auf die höchste Stufe gestellt. Ja dann werde ich wohl mal nach Euskirchen fahren zu den Zwergperten. Wobei ich dann zu dem Pallas mit dem Fangkörper tendiere, denn er wird nicht mehr rückwärts fahren wollen, da wird er lautstark protestieren.

            • Wieso sollte er nicht mehr rückwärts fahren wollen? Ist doch super bequem.

              Es gab doch bestimmt einen Grund, wieso er bisher rückwärts saß? Du hast dich über Reboarder informiert.

              Ich lasse mein Kind keine sicherheitsrelevanten Entscheidungen treffen. Es darf ja auch nicht ohne Gurt fahren, nur weil es vielleicht will.

              Rückwärts ist weiterhin sicherer.

              LG

              • Er sitzt in seinem bisherigen Reborder, aber seit einem Jahr vorwärts fahrend. Daher bin ich auf der Suche nach einer Alternative für einen vorwärtsgerichteten Sitz und möchte ihn natürlich auch nicht mit einem 3Punkt Gurt anschnallen, daher frag ich ja hier nach Erfahrungen. Aber vorwärts fahren tut er schon lange, da er sonst seine Beine auf die Kofferraumabdeckung legen müsste. Das war einfach für ihn überhaupt nicht mehr bequem. Er ist einfach sehr groß. Das Probelm hatten wir schon mit seiner Banyschale, da passte er mit 9 Monaten auch nicht mehr rein, da die Schultern schon oben zwischen der Kopfstütze waren und das gleiche Problem haben wir jetzt bei seinem Reborder wieder, das der Sitz einfach zu klein ist.

                • Ja ok. Das muss halt jeder für sich entscheiden, ob er sein Kind vorwärts fahren lässt, oder nicht.

                  Ich denke, wenn er wegen eingezwängt sein meckert, wird er auch keinen Fangkörper akzeptieren.

                  Fahrt zu den Zwergperten oder Kindersitzprofis, die kennen sich auch mit meckernden Kindern aus und können dir was empfehlen.

                  LG

                  • Das dachte ich auch, aber er ist letztens in einem Sitz mit Fangkörper gefahren und das war okay. ich werde auf jeden Fall mal zu den Zwergperten fahren. Und dann mal sehen, es wird auf jeden Fall höchste Zeit für einen neuen.

            (12) 06.03.19 - 11:17

            Die Zwergperten in Euskirchen sind super 👍🏻👍🏻👍🏻

            Stell dich nur darauf ein, dass sie dir aktuell keinen vorwärtsgerichteten Folgesitz für dein Kind verkaufen werden.

            In den gegurteten Reboarder bis 25kg sitzen viel größere Kinder als deiner... hat dein Sohn sich beschwert oder empfindest du es als unbequem?

Ich würde eher einen gegurteten Reboarder bis 25 kg kaufen.
Lass dich am besten beim Fachhändler beraten, zum Beispiel Kindersitzprofis oder Zwergperten.
Bis 4 Jahre ist das am sichersten.
3 Punkt Gurt würde ich nicht in Betracht ziehen.

(19) 07.03.19 - 10:23

Mein Sohn ist ein paar Monate älter und ein paar cm größer als deiner. Er fährt im Besafe Izi Plus und da bleibt er hoffentlich auch noch mindestens 1 1/2 Jahre drin. Vor 4 1/2 wird mein Kind nicht vorwärts fahren.
Ich kenne das mit dem Gemecker aber ehrlich gesagt nur anderherum. Als wir bei Freunden waren musste mein Kind mal vorwärtsgerichtet in einem 5-Punkt-Gurt-SItz sitzen und er fand das ganz unbequem, weil die Beine da so runter hängen. Denke das ist Gewohnheitssache. Allerdings bezweifle ich, dass dir die Zwergperten einen vorwärtsgerichteten Sitz empfehlen/verkaufen werden.

Top Diskussionen anzeigen