Erbrechen 3-jähriges Kind

    • (1) 11.03.19 - 23:11

      Hallo Mamis

      Unser Sohn musste heute Abend erbrechen. Das ganze Bett und auch er selber waren völlig verschmutzt. Wir hatten eine gefühlte Ewigkeit, bis wir alles geputzt hatten. Nun kam wieder eine Ladung und wir konnten wieder von vorne beginnen. Wir fragen uns gerade wann ein Kind sagen kann, wenn es ihm schlecht ist. Er wird nächsten Monat 3 Jahre alt. Wie war das bei euch?

      • Oje, das kenn ich zu gut. Wir haben jeden Magen-Darm-Infekt mitgenommen.
        Unsere Tochter konnte früh sprechen und von Beginn an Schmerzen richtig lokalisieren. Dennoch hat es ewig gedauert bis sie so früh Bescheid geben konnte das sie Erbrechen muss, das uns die Zeit zur Schadensbegrenzung reichte. Sie war gut vier als sie Bescheid gab und bis fast 6 hat sie sich vehement gewehrt, wenn wir ihr eine Schüssel hingehalten haben. Wir konnten es irgendwann hören. Sie hat vor dem Erbrechen meist so eigenartige Glucker-Geräusche gemacht, spätestens da waren wir in halb acht Stellung.
        Alles Gute für euch und gute Besserung

        • Danke für deine Info. Unser Sohn kann auch sehr gut sprechen und sagt uns jeweils genau, wo ihm was weh tut. Übelkeit ist aber wahrscheinlich sehr schwierig zu beurteilen für kleine Kinder, denn es ist ja kein Schmerz.
          Hmmm, dass heisst wohl es wird bei uns noch eine Weile dauern :-/

      Meiner kann Bescheid sagen, seit er so 2,5 Jahre alt ist(allerdings spricht er seit er 1,5 ist und ist seitdem auch trocken-scheint ein frühes Körpergefühl zu haben). Aber vielleicht als Tipp, bei Magen-Darm liegen bei uns immer 1-3 große Badehandtücher auf dem Bett/Kopfkissen und die Kids schlafen darauf. Erspart dann das weitere Bettwäsche wechseln in der Nacht, wenn der Eimer nicht schnell genug da ist...

      • Oh das wär ja wieder eine gute Nachricht. Ja das mit den Badetüchern haben wir dann auch gemacht, aber auch dann gibt es immer noch viele Wäsche. Er hat heute Nacht dann noch einige Male erbrochen. Irgendwann haben wir gemerkt, dass er kurz vorher ganz komisch anfängt zu weinen. Dann konnten wir schnell den Eimer hinhalten. Gesagt hat er aber nie etwas, obwohl er sehr gur sprechen kann. Aber du sagst es, hat wahrscheinlich viel mit dem Körpergefühl zu tun. Meiner ist noch nicht trocken.

    Also unsere konnte auch früh gut sprechen hat aber nichts geholfen, sie sagt auch nichs, Nur hinterher sagt sie : ich habe gekozt ;) wir legen auch Badetücher über die Kissen. Und, meist schläft sie bei uns wenn sie krank ist, wir haben jeder einen einer neben uns und der, der zuerst was hört hält ihn ihr hin. LG und gute Besserung!

  • Hi, unsere hatte es letzte Woche. Beim ersten Mal ist sie aus dem Schlaf hoch u da war nix mehr zu machen. Sie lag zwischen uns. Beim zweiten Mal hatte ich den Messbecher schon unter sie gehalten. Wir haben einen bei mir auf dem Nachttisch u einer steht neben ihrem Bett. Sie ist 2 Jahre und 8 Monate. Beim zweiten Mal sagte sie "Mama nochmal". Es ist nicht ungewöhnlich das sie es bis ca 6 nicht genau sagen können. Kinder unterdrücken es nicht, sie lassen es in dem Moment einfach raus.

Top Diskussionen anzeigen