Verzweifelt, Neffe 2,5 Jahre alt

Hallo ihr lieben,

Ich brauche rat wegen meinem Neffen. Er ist 2,5 Jahre alt und kennt kein Nein bzw Grenzen.

Z.b. er möchte etwas, meine Schwester sagt nein.. der kleine schreit, weint, tretet mit den Füßen auf den Boden... und bekommt dann was er will damit er ruhig ist.
Er trinkt viel Cola und bekommt auch Süßigkeiten wann er möchte.
Er hat keinen geregelten Tagesablauf, daher ist er auch oft übermüdet.
Wenn wir gemeinsam etwas vorhaben wie schwimmbad o.ä. und ich sage "ich komm dann zwischen 14 und 15 uhr, dann hat L. ausgeschlafen" heißt es immer 'wenn du den noch so lange schlafen lässt, dann müssen wir auch nichts mehr machen'
Ich sage dann ab und meine schwetser ist sauer.

Mein Neffe kann kaum reden, vielleicht 20 Wörter die bis auf mama, papa und oma völlig falsch ausgesprochen werden, ein "fremder" würde nicht verstehen was er sagt (z.b. durst = dosch, nudeln = dudeluuu).
Ich sage seit Monaten meine Schwester soll zum ohrenarzt mit ihm, habe schon 2 Termine geholt und hätte sie gefahren, aber sie möchte nicht zum arzt und sagt alles sei ok.

Vor paar Wochen hat er angefangen andere Kinder zu schlagen, zu treten und zu schubsen.. wirklich grundlos!
Im schwimmbad bekam ein mädchen ein auto an den Kopf, ihne das die zwei überhaupt geredet haben oder sonst wie kontakt hatten, das Mädchen saß nur da.
Auf dem Kinderkarussel wurden kinder grundlos geschlagen..
Der sohn von bekannten hat er zu boden geschlagen und dann noch in den bauch getreten, als das kind zu seiner mutter lief, kam mein neffe nach und hat ihn nochmal heftig geschubst.

Nun ist er mit meiner schwester oft bei meiner mutter. Und tagtäglich bekommt mein sohn, der 17 monate alt ist, die ganze wut zu spüren. Er wird grundlos geschubst, geschlagen und getreten. Mein sohn versucht ihm aus dem weg zu gehen und schreit sobald mein neffe zu nah kommt.
Gestern ist mein sohn, nachdem er heftig geschubst wurde, fast mit dem gesicht auf die fliesen gefallen. Ich möchte nicht das mein sohn dort angst haben muss oder verletzt wird, er kann ja auch wirklich mal böse fallen.
Es ist nicht so das man das vorhersehen kann... mein neffe kommt freudestrahlend aus einem anderen zimmer zu uns.. spielzeug in der hand... mein sohn steht da und schaut irgendwo hin.. zack! Liegt mein sohn irgendwo in der ecke.

Meine schwetser schreit meinen Neffen dann an, zieht ihn am arm weg und setzt ihn in ein anderes zimmer.
Sie sagt sie hat keine nerven mehr auf die schreierei, sieht aber nicht das ihre erziehung komplett in die falsche Richtung geht.
Ich habe schon öfter versucht ihm im ruhigen ton zu erklären das er sowas nicht darf. Aber er versteht es nicht.

Ich bin jetzt an dem punkt, das ich gesagt habe, ich komme nicht mehr wenn mein neffe da ist, weil ich wirklich angst um meine kinder habe. 🤦‍♀️

Ich mag meinen Neffen und es gibt auch liebe momente, aber die sind sehr selten geworden.

Den kontakt zu meinem Neffen zu minimieren, nur weil meine Schwester und ihr Mann in der erziehung und allem drum herum versagen, fühlt sich für mich soooo falsch an 😣
Mir tut mein Neffe so leid und ich kann ihm nicht helfen😣

Ich bin langsam verzweifelt... sobald mein neffe die wohnung betritt, Spürt man die anspannung von allen anwesenden


Hat jemand einen tipp, damit ich dem kleinen doch noch helfen kann?

Hi,

deine Schwester scheint keine Kraft mehr zu haben. Kannst du dich denn mal mit ihr, ohne die Kinder treffen und mit ihr reden. Ihr vielleicht Adressen geben, wo sie Hilfe suchen kann (Sozialer Dienst). Ggf. wäre ja eine Familienhilfe etwas oder eine Erziehungsberatungsstelle.
Kinder mit 2,5 Jahren können echt extrem sein. Meine Tochter war es damals auch. Das hatte aber nichts mit kein Nein sagen etc. zu tun. Da mussten wir einfach alle durch. Sie hat mindestens 20 Minuten getobt, die Regel war 40 Minuten, wenn ihr etwas nicht gepasst hat. Wenns lang ging, waren es 2 Stunden. Sie hat auch geschubst, an Haaren gezogen etc. Im Nachhinein weiß ich, dass es ein unbeholfener Versuch war Kontakt zu knüpfen. Sie war sprachlich sehr weit, hat es dennoch nicht hinbekommen, ordentlich Kontakt aufzunehmen. Bei deinem Neffen kommt das sprachliche ja noch on top. Ist er in der Krippe oder bei ner Tagesmutter?
Meine Tochter ist mittlerweile fast 8 Jahre alt. Ein Mädchen, dem es noch immer schwerfällt Kontakte zu knüpfen, weil sie in dieser Hinsicht sehr schüchtern ist. Aber jemanden körperlich angehen hat sie (von ihrem Bruder mal abgesehen) schon jahrelang nicht mehr gemacht.

Viel Kraft und starke Nerven allen Beteiligten

Gruß

Isabel

Es hilft nicht.. sie nimmt garkeine gespräche an. Sobald man das thema beginnt, fängt sie streit an. Mit mir und unserer mutter.
Obwohl ganz offensichtlich ist das sie überfordert ist.

Bei ihm geht es manchmal den ganzen tag so.. er schreit bis er brechen muss, wirft sich auf den boden und trampelt mit den Füßen.

Es ist schon so weit das die nachbarschaft meiner Schwester und auch die meiner mutter sich schon beschweren und genervt sind wenn der kleine da ist.

Irgendwas muss man doch da machen können, der Leidtragende ist dabei doch immer mein neffe.

Sie möchte den kleinen immer bei meiner mutter abgeben, damit sie mal ruhe hat. Meine mutter hat aber auch keine nerven mehr darauf und ich kann ihn nicht nehmen, weil er meinen Sohn verprügelt. Das ist dann auch immer so ein Streitpunkt.

Er geht nicht in die kita oder ähnliches

Also :)
Ich bin etwas zwiegespalten.. wie Du wahrscheinlich auch
Ich lese jetzt nicht so sehr was raus was nicht normal im Alter von 2,5 ist.
das Sprachliche kann grundsätzlich in dem Alter noch kommen, was hat denn der Arzt bei der U7 gesagt?
Schlagen/treten etc ist bis zu einem gewissen Punkt auch normal in dem Alter gerade wenn das sprachliche Können noch nicht so ausgeprägt ist
Die Kleinen wollen Aufmerksamkeit und so bekommen sie ja die maximale Aufmerksamkeit von allen ... da steckt nicht unbedingt Absicht und Bösartigkeit hinter
Und so klein wie sie sind, die Mäuse haben ein wunderbares Feingefühl für diese unterschwellige Anspannung von der du sprichst und reagieren entsprechend.

Cola und zu viele Süßigkeiten gehen gar nicht in dem Alter 😱

Deine Schwester reagiert auch meiner Meinung nach in vielen Situationen nicht angemessen und den Tipp mal mit ihr allein (oder noch mit eurer Mutter, einer Freundin) drüber zu reden finde ich gut aber: es ist ihr Kind und ihre Entscheidung auch wenn es schwierig zu akzeptieren und mitanzusehen ist.
Man kann zwar nicht verstehen, dass sie nicht medizinisch abklären lässt, ob es ein Problem mit der Sprache gibt aber man muss es akzeptieren. Ich würde im übrigen nicht wollen, dass mir jemand Termine macht und mich da hin fährt - das klingt schon fast nach Bevormundung auch wenn es nett gemeint ist.

Du kannst dein Kind schützen indem ihr euch nicht mehr seht aber für die Familienharmonie ist das natürlich auch doof
Du kannst in einem ruhigen Gespräch Nummern oder Buchempfehlungen geben und ihr deutlich sagen, dass du dein Kind vor körperlichen Übergriffen schützen möchtest Du kannst deine Hilfe anbieten aber das war es leider ...
Sagt sie denn dass sie überfordert ist?

Danke für deine Antwort.

Die Termine habe ich vorher mit ihr abgesprochen. Den ersten Termin mussten wir verschieben weil der kleine krank war, bei dem zweiten war abgemacht das ich sie um 9 abhole. Um halb 9 sagte sie das sie nicht mitkommt, weil sie das doch nicht möchte. Sie sagt mit den ohren ist alles gut.

Man kann mit ihr nicht reden und sie zeigt 0 einsicht. Sobald man das thema anspricht fängt sie streit an.

Bei der u7 war ich auch dabei (sie hat keinen Führerschein), da sagte sie das der kleine viele wörter kann aber gerade beim arzt nicht sprechen will.
Da bekam sie schon eine Überweisung zum ohrenarzt und auch für den augenarzt.
Beides wurde abgelehnt.

Cola ist für sie völlig normal. Mein sohn trinkt im moment super gerne wasser aus den kleinen vittel flaschen mit den superhelden drauf.
So eine flasche habe ich meinem Neffen mitgenommen, da nimmt meine schwester die Flasche weg und sagt " neee der trinkt kein wasser 🙄" so als wäre wasser etwas komplett ungesundes
Das ende war dann, cola in der vittel flasche.

Ich bin auch vollkommen der Meinung von Chillibacon.
Ich lese erstmal nichts unnormales für dieses Alter. Natürlich bedarf es aber einer adäquaten Reaktion der Erwachsenen.
Ich kann aber verstehen, dass deine Schwester genervt ist von deiner Bevormundung. Vor allem, weil die scheinbar nicht in der Lage ist etwas zu ändern.
Es ist aber nun Mal ihr Kind.
Geht er denn nicht in den Kindergarten?
Deinen Sohn wirst du schützen müssen, indem du die beiden nichts aus den Augen lässt und einen Angriff direkt abwehren kannst.
Auch wenn du es nicht vorhersehen kannst, würde ich immer in der Nähe von meinem Sohn sein. Und auch den Kleinen mit einem entschiedenen "Nein" zurechtweisen.

Ich bevormunde sie nicht! Vielleicht ist das in meinem text so rüber gekommen.
Beide termine waren mit ihr abgesprochen, ich würde ohne ihr wissen keinen termin machen. Ohne kind und ohne karte würde ich auch nicht sehr weit kommen.

Er geht in keinen Kindergarten. Das ist die nächste zeit auch nicht geplant. Obwohl es bei ihr übernommen würde.

Klar ist es ihr kind, ich halte ihr auch nicht vor das was er trinkt oder isst, das habe ich einfach nicht zu sagen. Auch bei der erziehung habe ich nichts zu sagen.
Aber so leidet mein neffe, er bekommt nur Ablehnung von meiner schwester und anderen kindern.

Ich dachte es hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich es meiner schwester nahe legen kann ohne das sie denkt ich möchte etwas über sie bestimmen.

Bei ihr ist es so, kind schreit, sie schreit zurück.
Kind wirft etwas, sie schreit.
Kind mächte etwas, was er nicht haben darf, er schreit und bekommt es dann irgendwann doch.

Den großteil vom Tag hängt er am tv, außer bei meiner mutter, da ist dann geschrei weil sie keine sky profägranne hat, die er schaut.
Das beste ist , meine mutter soll nun sky abonnieren, damit er dort seine sender hat.

„Du bist meine Schwester und ich hab dich sehr lieb! Ich sehe, dass es DIR mit der Situation nicht gut geht und würde gerne helfen. Hast DU eine Idee, was dir helfen könnte?“

„Wenn es in der Vergangenheit vielleicht so rübergekommen ist, als würde ich dich kritisieren oder gar bevormunden, tut es mir leid! Das war überhaupt nicht meine Absicht. Du hast es ja nun wirklich nicht leicht und gibst als Mama dein Bestes! Aber da es DIR nicht gut geht: macht es nicht Sinn, mögliche Hilfsangebote zumindest mal AUSZUPROBIEREN? Was, wenn es ganz einfache Tricks und Kniffe gäbe, ganz kleine Veränderungen, die schon viel bewirken könnten - und wir alle sehen sie aktuell nicht? Weil man, wenn man selber in der Situation steckt, oft den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht... Würde es sich nicht lohnen, solche Hilfe von außen zumindest zu testen?! Ich fände es sooo schade, wenn es DU weiterhin gestresst sein müsstest, OBWOHL es vielleicht eine Lösung gibt. Hier ist die Nr. von Erziehungsberatungsstelle/SPZ XY - wenn du irgendwann wirklich nicht mehr kannst, mach doch da einen PROBEtermin. Einmal ausprobieren - wenn es nicht hilfreich ist, musst du ja nicht zu weiteren Terminen gehen. Wenn du nicht weißt, wie du hinkommen sollst, fahre ich dich gerne. Sag einfach Bescheid, wenn du einen Termin hast...“

So in der Art würde ich es ihr anbieten. Ich glaube, wenn du ihr sagst, dass du deinen Neffen leiden siehst, wird sie es eher als Kritik an ihr auffassen und dann Hilfsangebote eher ablehnen. Vielen Menschen fällt es schwer, eigene Fehler einzugestehen und Hilfe anzunehmen. Das geht evtl. leichter, wenn du es ihr so verkaufst, dass du um SIE besorgt bist - was ja vermutlich auch irgendwie stimmt.

Allerdings würde ich ihr die Verantwortung überlassen! Nicht du musst Termine für sie vereinbaren - auch wenn es abgesprochen ist. Lass sie das selbst machen! Wenn sie es dann nicht macht... kannst du aus meiner Sicht leider nicht viel machen. Spätestens, wenn dein Neffe in den Kiga kommt, werden die Probleme vielleicht so hohe Wellen schlagen, dass sie etwas unternehmen muss. Bleibt zu hoffen, dass es dann für den Kleinen nicht zu spät ist...

Ich drücke die Daumen, dass deine Schwester doch noch Einsicht zeigt!

Liebe Grüße

weitere 4 Kommentare laden