Windel weglassen?

    • (1) 04.08.19 - 12:31

      Hallo zusammen,

      Unsere Tochter (2 Jahre und 3 Monate alt) wollte vor 5 Wochen von jetzt auf gleich auf ihr Töpfchen. Ich muss sagen, es klappt wirklich sehr gut, ob groß oder klein. Zu Hause läuft sie mit einer Unterhose rum, und wenn sie muss zieht sie die aus und geht auf ihr Töpfchen. In den letzten 14 Tagen waren wir im Urlaub und auch da hat es bestens geklappt. Auch am Strand, wo kein Töpfchen mit war, kam sie und sagte Bescheid.
      In den letzten Wochen wo tagsüber keine Windel um war gab es keine Unfälle.
      Wenn wir unterwegs sind, haben wir bisher eine Windel umgemacht.

      Nachts ganz klar weiterhin eine Windel.

      Nun meine Frage:
      Würdet ihr es riskieren die Windel tagsüber ganz wegzulassen, auch wenn wir nicht zu Hause sind und kein Töpfchen da ist? Habt ihr irgendwelche Tipps?

      Lg Janine

      • Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

        Ich würde trotzdem eine Notfall Windel einpacken, falls mal keine Toilette in der Nähe ist. Und immer schauen wo eine wäre.
        Notfall Wechselklamotten und ein Plastiksackerl falls mal ein „Unfall“ passiert einpacken.

        Wenn sie selber entschieden hat das sie keine Windel mehr möchte, und es so super klappt, würde ich sie da zu 100% unterstützten auch auswärts, und kleine Unfälle in Kauf nehmen.

        Viel Erfolg weiterhin

        Was habt ihr denn am Strand gemacht? Da musste sie doch auch kurz einhalten bis zur nächsten Toilette? Also würde ich es versuchen. In der Stadt haben wir immer irgendwo eine Toilette gefunden. In den Geschäften waren alle immer super freundlich und ich durfte mit dem Kind auf die personaltoilette. In der Natur gibt es ein Gebüsch. Hatte noch lange eine Windel in der Tasche. Im Notfall schnell ummachen und rein pinkeln lassen. War im Riesenrad schon mal unsre Rettung.

        (4) 04.08.19 - 13:39

        Wie lange kann sie einhalten und wie klappt es auf öffentlichen Toiletten?

        Meine hatte in der Übergangszeit gerne eine Hosenwindel an, unterwegs. Zu Hause nicht mehr.

        Sie sagte immer bescheid, wenn sie musste.
        Anfangs war das noch sofort. Da war sie froh um die Hosenwindel. Sie hatte die Chance auf Toilette zu gehen. Klappte es: super (war leicht runter zu ziehen und trocken wieder hoch), war die Zeit zu kurz, war es entspannt.


        Als sie dann vom ersten Bescheid sagen, bis zum "jetzt wird es dringend" eine gute Stunde aushalten konnte und wir eine Toilette fanden, blieb die Windel auch unterwegs weg.
        In der Natur kein Problem. Unterwegs war es oft nicht einfach.


        Wie schnell "muss" es bei ihr gehen, wenn sie sich meldet?
        Das habe ich dann abgeschätzt. Z.B. sind wir zu Freunden oder andere kurze Strecken direkt los. Bei längeren Strecken z.B. mit Öffentlichen ohne Toilette, hatte sie eher eine an.

        Die Strecken wurden länger und die Hosenwindel seltener. Sie selbst wollte gerne zur Toilette und fand anfangs noch den "Schutz" ganz gut und fühlte sich wohler damit.

      • Wir sind auch windelfrei aber erst eine Woche, meine Tochter wird im September 3. Es klappt eigentlich super gut auch unterwegs ziehe ich keine mehr an. Es gab bisher einen Unfall in der Kita, das erzählte sie mir dann ganz traurig und sagte dass wäre ganz schlimm gewesen. Seitdem läuft es ohne Unfälle. Ich hab aber im Auto auch immer Windeln, feuchttücher und Wechelssachen dabei. Letztens z.b sind wir von Oma heim und sie sagte 3 mal sie muss pipi, war schwer auf der Landstraße mit stehen bleiben aber ich hab zum Glück immer eine Möglichkeit gefunden und alle 3 mal kam nichts, da sagte ich dann Mausi dass geht so nicht, ich kann nicht dauernd stehen bleiben überleg dir bitte jetzt, hier auf dem Parkplatz, ob du musst und wenn nicht fahren wir bis nachhause (waren nur noch 5 Minuten) dann sagte sie okay und zuhause ging sie dann groß auf den Topf. Ich denke das sie das gedrückt hat sie aber draußen nicht konnte. Pipi klappt unterwegs aber ohne Probleme. Mittlerweile unterscheidet sie schon, am Anfang war alles pipi jetzt sagt sie entweder pipi oder a a und dass landet dann auch im Topf.
        Probier es einfach ohne. Oder ein Tipp den ich hier bekommen hab, pempas pentys anziehen und ihr sagen das es eine Unterhose ist die sie ausziehen kann wenn sie muss, so würde sie nicht offensichtlich eine Windel anbekommen und der Autositz wäre trotzdem geschützt.

        (6) 04.08.19 - 13:55

        Am Strand sind wir sobald sie sagte sie muss pipi sofort zur Toilette. Waren etwa 20 m weg bis dahin. Hat gut geklappt.

        Aufhalten klappt so etwa 3 min, länger nicht. Mit den Panty Windeln werden wir nochmal probieren. Wir hatten vor einiger Zeit schoneinmal pantys probiert, da fand sie die doof.

      • Huhu, wir sind gerade auch dabei. Meine Kleine ist allerdings schon ein Jahr älter. Wir hatten vor einem Jahr auch schon Phasen wo sie zu Toilette wollte leider wurde sie dann wieder rückfällig. jetzt ist es allerdings seit vier Tagen so dass sie ohne Windel läuft ( ihr wunsch) und meistens auch Bescheid sagt und zwar auch ob es Pipi oder ein stinker ist. eigentlich ist es bisher nie ein Problem gewesen auf eine personaltoilette zu gehen und ansonsten sind ja fast überall in der Natur Büsche. hatten aber letztens auch das Problem dass nirgendwo ein Platz war und leider ist es dann auch schief gegangen. Wir überlegen jetzt ein Töpfchen für unterwegs an zu schaffen, bei Amazon gibt es welche zum zusammenklappen die sollen dann sogar dicht halten. Vielleicht wäre das ja was für euch. Lg

        (8) 04.08.19 - 22:03

        Genau das habe ich im selben Zeitraum mit meinem Sohn erlebt und habe mich dafür entschieden die Windel einfach weg zu lassen und es klappt ganz toll.
        Also nur Mut👍

        Ganz klar, Ja! Weglassen!
        Nur Mut ;)

        (10) 05.08.19 - 10:37

        Würde sie sich weg lassen klingt doch alles schon super. Um diese Jahreszeit sind auch unterwegs kleine Unfälle eigentlich kein großes Thema. Genügen wechselwäsche und ersatzwindeln dabei dann kann nichts schief gehen. Mein kleiner trägt seit Beginn des Sommer Windelhöschen aus Stoff zuhause. Imsevimse und Bambinomio haben wir und sind super zufrieden. Trägt sicjh wie eine Unterhose hält kleine Unfälle aber auf. Meiner ist vom trocken werden noch weit entfernt wird im Sept. auch erst 2 aber er liebt die Höschen.

        (11) 05.08.19 - 21:50

        Ja würde ich machen. Einfach 1-2 mal Wechselsachen mit und für den Notfall eine Windel. So machen wir das.

Top Diskussionen anzeigen