Kleinkind schreit wenn Baby auf Arm

    • (1) 04.08.19 - 19:21

      Hallo ihr Lieben,

      ich wollte mal fragen ob jemand eine Tipp für mich hat oder selbst schon solche Erfahrungen gesammelt hat.

      Meine Tochter ist jetzt 18 Monate. Nun haben wir im Freundeskreis frisch gebackene Eltern. Letztens durfte ich das Baby halten, aber meine Tochter kam direkt und hat so sehr geweint und geschrien. Hab dann versucht mich mit Baby auf den Boden zu setzen, damit sie auch dazu kommen kann. Aber sie wollte das Baby richtig wegziehen und hat weiter geschrien und sich auch vom Papa nicht beruhigen lassen.. heute waren die Freunde wieder da und meine Mama durfte das Baby halten, es ging eine Weile gut weil Leni auch nicht gemerkt hat dass das Baby gerade auf Omas Arm ist, aber dann fing auch bei ihr genau das Gleiche an..
      Ich bin jetzt in der 29. Woche schwanger und mach mir natürlich Gedanken wie es dann wohl werden wird. Obwohl ich dennoch irgendwie denke, dass sich das dann mit Sicherheit einspielen wird, auch wenn die ersten Tage vielleicht sehr schwierig werden.

      Liebe Grüße
      Flina

      • (2) 04.08.19 - 20:05

        Hi!
        Das ist ganz normal. Meine große konnte es auch absolut nicht leiden, wenn ich andere Kinder/Babys am Arm hatte und hat immer geschriehen. Jetzt ist sie eine tolle große Schwester. Ihr cousin war genau gleich und ist jetzt ein toller großer Bruder.
        Du musst bedenken, dass das für sie ja dann von einem Moment auf den anderen kam, dass sie ihre Mama teilen muss. Bei der Schwangerschaft bekommt sie ja auch schon was mit und ihr könnt versuchen sie etwas vorzubereiten (natürlich wird sie es nicht komplett verstehen).
        Natürlich war es für unsere große eine riesen Umstellung und die ersten Tage war sie sehr emotional aufgewühlt aber das hat sich schnell eingespielt und jetzt will sie immer mithelfen und sagt mir wenn ich ihre Schwester stillen soll oder wischt ihr die spuckte weg.
        Wir haben ihr während der Schwangerschaft viel erzählt und sie hatte zwei Bücher zum Thema Geschwisterchen. Leo Lausemaus wünscht sich ein Geschwisterchen fand ich sehr süß.
        Sie war zwar älter als deine Tochter, aber vielleicht gehen die Bücher bei euch auch schon.
        Ich würde versuchen sie immer viel einbeziehen.
        Schöne restschwangerschaft und alles gute!

        • (3) 04.08.19 - 20:13

          Vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich schon sehr. Ich bin mir auf der einen Seite auch wirklich sicher dass es alles klappen wird, man würde natürlich nur gerne mal die Zeit vorspulen. In den drei Monaten wird sie ja auch nochmal älter und versteht mehr.
          Wir haben auch schon zwei Bücher, die guckt sie sehr gerne an. Und meinen Bauch streichelt und küsst sie auch immer wieder. Naklar versteht sie nicht wirklich, dass dort ein Baby drin ist, aber sie ist wirklich liebevoll. Wenn das Baby auf dem Boden liegt versucht sie auch ein Spielzeug zu geben oder ihr essen zu teilen.
          Bin echt so gespannt wie die Zeit zu viert dann wird.

          Dankeschön und hab einen schönen Abend!

          • (4) 04.08.19 - 20:31

            Das klingt doch schon sehr toll, dass sie deinen Bauch streichelt und küsst und Babys umsorgt😊
            Sie wird das sicher toll meistern!
            Ich hatte bei meiner großen auch Angst, da sie sehr auf mich bezogen war. War völlig unbegründet!
            Dir auch einen schönen Abend!

      (5) 04.08.19 - 21:19

      Hallo Flina!
      Vielleicht kannst du diese Situationen mit Leni noch etwas üben bis das Geschwisterkind geboren ist. Das könnte euren Einstieg zu viert am Anfang entspannen, wenn Leni es schon etwas gewohnt ist die Liebsten zu teilen. Wenn das Baby aus eurem Freundeskreis ist, kann man sich ja jetzt prima öfter treffen. Oder manchmal reicht es auch wenn du eine Katze auf dem Schoß hast oder eventuell intensiver mit einem Freund von Leni spielst und ihn/sie betüdelst. Noch hast du ja die Möglichkeiten das in Ruhe auszuprobieren und das Baby/Kind/Katze einfach zurückzugeben wenn es Leni zu stressig wird.
      Ich kenne das Verhalten und denke auch dass es völlig normal ist. Aber dem Tipp wollte ich dir noch mitgeben weil die Übung hier wirklich sehr, sehr geholfen hat - sogar mehr als jedes Buch.

Top Diskussionen anzeigen