Purzelbaum

    • (1) 05.08.19 - 16:17

      Hallo meine kleine fast drei macht mit Leidenschaft Purzelbäume.im Garten auf einer Matte und im Bett fast schon richtige Saltos ....meine Mutter beunruhigt das weil sie meint für den Nacken wäre das gefährlich ...
      Ich soll’s ihr verbieten ...
      Ich finds super das sie Freude an der Bewegung hat überlege ob sie vielleicht recht hat

      • (2) 05.08.19 - 16:32

        Es wird immer ein Gewese gemacht ob Kinder einen Purzelbaum können und dabei ist es wirklich wenn er zu oft FALSCH gemacht wird schädlich für die HWS. Und ich kenne kaum ein Kleinkind das ihn richtig ausführt, fast alle rollen voll über Kopf und HWS ab anstatt das Gewicht über die Hände abzutragen, über den Rücken abzurollen und das Kinn aufs Brustbein zu drücken.

        Ich bin da locker eingestellt. Ein normal entwickeltes Kind, dass Freude an Bewegung hat und sich ausprobiert, wird wohl keinen Schaden von ein paar Purzelbäumen nehmen. Gehört doch zum ganz natürlichen Bewegungsdrang...

        Wenn natürlich unbewegliche Kinder, d.h. Kinder die Bewegung (aus welchem Grund auch immer) nicht gewöhnt sind oder eine Beeinträchtigung haben, zu solchen Dingen überredet werden und man dann nicht auf die richtige Ausführung achtet, dann seh ich da durchaus eine Gefahr.

        Ich lasse meine Tochter da machen... Sollte sie über Schmerzen klagen oder mir etwas komisch vorkommen, dann würde ich erst handeln...

        • In dem Alter haben die Kinder noch nicht die Koordination, um die Übung korrekt auszuführen und nicht Muskulatur, um den gesamten Körper zu stützen.
          Es werden nicht alle Muskelgruppen im normalen Bewegungsablauf beansprucht. Somit kann auch ein Kind, das sich viel bewegt sich auch verletzen. Das kann erst nach Jahren auffallen.

          • Das mag sein, ich vertrete da halt eine andere Meinung. Verletzen kann sich ein Kind bei jeder Bewegung. Aber prinzipiell gehe ich davon aus, dass das, was das Kind von allein macht und probiert nicht gefährlich ist. Ausnahme ist Klettern in der Höhe und "nicht natürliche" Gefahren...
            Ich gehe also weder von angeleiteten Turnübungen bzw. erzwungenen Purzelbäumen im Akkord aus. Sondern von einem Kleinkind das spielt und seine Fähigkeiten entdeckt 🤗

            • P.S. Mir sind übrigens die möglichen Auswirkungen eines Purzelbaums und anderer falscher Bewegungsabläufe bekannt (Teil der Ausbildung). Gleichzeitig erlebe ich es (und so habe ich es auch wissenschaftlich in Erinnerung), dass viele Kinder heute aus mangelnder Erfahrung bzw. fehlender Bewegung einfach unbeweglicher / unsportlicher sind und somit das Verletzungsrisiko ansteigt...

            • Ja, der Meinung war ich auch immer.
              (Siehe Post weiter unten)

              Es sind aber teilweise unnatürliche Bewegungsabläufe, die sich die Kinder zB bei Älteren Kindern abschauen und nachahmen.
              Und viele Bewegungsabläufe sind künstlich hervorgerufen und so doch erzwungen. ZB die Anschaffung eines Trampolins. Klar hüpft ein Zweijähriger gerne drauf. Ohne das Ding würde er aber nicht so hoch hüpfen können.

              Aber naja, das Gute bei Kindern, selbst wenn sie sich leicht verletzten, sind die Strukturen noch so weich, dass es schnell wieder gut ist.

      Mein Sohn macht es auch. Ich habe mir nie Gedanken gemacht. Ich habe gedacht, wenn er es von sich aus macht, wird es schon nicht so schlimm sein.
      Bis ich letzte Woche mit der Osteopathin gesprochen habe.
      Sie meinte, dass auch Trampolin und Co. für so Kleine nicht gut ist. Sie haben noch nicht die Muskulatur, um den Körper und die Wirbelsäule zu stützen. Klingt für mich logisch.
      Mein Sohn hatte tatsächlich eine Stauchung in der Lendenwirbelsäule (vom Trampolin) und eine rechts verkürzten Muskel (oder Sehne?) am Hals (wo er auch schon Beschwerden hatte). Beim zweiten schließe ich nicht aus, dass es von den Purzelbaum kommt. Denn es sah schon oft besorgniserregend aus.

      Ich würde ihm das wohl nicht verbieten. Aber beim nächsten Mal würde ich ihm Unterstützung anbieten, und versuchen das Gewicht nicht auf den Hals kommen zu lassen.

Top Diskussionen anzeigen