Gassi mit Kleinkind eine Katastrophe! Wer hat Tipps?!

    • (1) 07.08.19 - 22:47

      Hay. Unser großer Hund braucht Auslauf und Kind hat einfach keine Geduld/Nerven/ Lust auf Gassi gehen -. -

      Als der kleine noch unter 6 Monate war, war alles kein Thema und ich konnte in Ruhe meine Runden drehen. Seit er dann älter geworden ist, wurde es immer schlimmer.

      Mittlerweile ist mein Kind 1. 5 Jahre und hat einfach 0.00000 Lust im Buggy zu sitzen!

      Ich fahre auch öfters mit dem Rad wo er in einem Riesigen gemütlichen Anhänger mitfährt. (bepackt mit Brötchen, Getränk und Buch) Aber auch darauf hat er keine Lust und schreit nach 10 min wie am Spieß unzwar die ganze Fahrt lang!!!! Und manchmal fahre ich nunmal 30 min bis 1h. Das dröhnende Geschrei aus dem Anhänger und ich werde waaaahnsinnig!!

      Manchmal werde ich auch richtig böse aufs Kind, weil ich absolut garkeine Lust habe rauszugehen und der Hund tut mir auch soo extrem Leid sich das Gebrülle anhören zu müssen!!! Manchmal halte ich tausend mal an, schwitze wie ein Bär weil ich sooo extrem gestresst bin, manchmal fahre ich und ignoriere ihn!

      Ich weiß nicht mehr weiter!!!! Es ist schrecklich!! Achja Abends Laufe ich meistens in Ruhe alleine mit dem Hund, wenn mein Mann da ist & morgens auch alleine oder zs mit Kind aber eben nicht so lange.!

      Ich finde es einfach nur anstrengend und weiß nicht mehr weiter, da wir in 2 Monaten unser zweites Kind erwarten und es nicht einfacher wird. Ich versuche es doch nur allen recht zu machen :/

      Hat jemand Tipps wie ich eine Runde mittags ohne Gebrüll drehen kann?!

      Lg :)

      • (2) 07.08.19 - 22:50

        Vielleicht mit dem Hund gehen, vor du das Kind vom Kindergarten abholst?
        LG und gute Nerven

        • (3) 07.08.19 - 23:00

          Mein Sohn ist genauso , hat keine Lust nach ne Zeit im Buggy zu sitzen . An der Straße muss er drin sitzen bleiben ( knapp 15 Monate ) Deswegen gehen ich mit dem Hund und Kind da spazieren wo das Kind laufen kann . Wiesen , Wald , Parks . Dem Hund mal Ball oder ein anderes Spielzeug hin und her werfen ( wenn der Hund es zurück bringt ) da du schwanger bist , würde ich mir den Stress nicht antun , und erst mal keinen Fahrrad und Kind mit nehmen .

          (4) 07.08.19 - 23:01

          Hi. Das Kind geht erst in einem halben Jahr, also wenn es 2 ist in den Kindergarten 😊👍🤔 naja wohl durchhalten angesagt

      Habt ihr schon ein Dreirad mit Schiebestange versucht? Das wurde bei uns in dem Alter besser akzeptiert als der Buggy. Als es draußen kühler wurde, hat das Kind selbst gemerkt, dass der Buggy mit Fußsack angenehmer ist.
      Ich frage mittlerweile bei fast jedem Spaziergang vorher, ob sie lieber mit dem Fahrradhänger, dem Buggy oder dem Dreirad fahren möchte.

    • (7) 08.08.19 - 05:26

      Wo geht ihr denn, dass er nicht alleine laufen darf?

      Ich hätte auch keinen Bock so lange im Anhänger /Buggy zu sitzen, wenn ich lieber die Welt erkunden würde.

      (8) 08.08.19 - 06:42

      Hey
      Ich habe 2 hunde und 2 kinder (3 Jahre und 17 Monate)
      Warum muss er im buggy sitzen?ich hätte auch kein bock ne stunde darin zu sitzen wenn es da draußen so viel zu entdecken gibt.
      Den buggy nehm ich mit und wenn die kleine müde wird geht sie rein ansonsten läuft sie und erkundigt alles..ja geht natürlich langsamer aber hey wir sind spazieren,bewegung tut nicht nur den Hunden gut.


      Lg

    Vielleicht mal einen Fahrradsitz testen? Den findet meine kleine viel interessanter als im Anhänger zu sitzen. Und es ist auch nicht so schwer wie den Anhänger zu ziehen.

    hallo,

    also wenn es da auch feld gibt dann würde ich dem hund mit so einen verlängerten arm den auslauf bieten, also dieses teil, wo der ball mit drin liegt und man schön weit werfen kann.. und das kind auch laufen lassen, wenn er schon läuft und mit einbinden..oder halt nur ne kurze runde drehen und die längeren auf abends verlegen..

    ihm wird da einfach langweilig sein, also müsstest du vielleicht umdenken und es ihm schmackhafter machen.

    liebe grüsse

    (12) 08.08.19 - 10:36

    Wie wäre es denn mit einem Laufrad oder Bobbycar für den kurzen? Das klappt bei uns immer ganz gut. Wenn er dann keine Lust hat einfach Laufrad in den Hänger und schieben, 😉

    (13) 08.08.19 - 12:15

    Wie wäre es, wenn du die Schlafenszeit deines Kindes nutzt? Er kann im Buggy schlafen und du in Ruhe spazieren gehen.

    (14) 08.08.19 - 12:33

    Ich habe 2 Hunde und gehe täglich lange raus. Meine Maus ist 15 Monate alt mag den Buggy auch nur kurz und dann darf sie selbst Laufen, dann kommen wir eben nicht so schnell voran, ist doch nicht schlimm! Dann trage ich sie kurz, dann sitzt sie wieder kurz im Buggy...ich laufe auch immer an Spielplätzen vorbei, binde die Hunde davor an den Buggy und sie kann dann machen, was sie möchte und dann gehts wieder in den Buggy. Wiese ist auch gut, da spielen wir mit den Hunden, werfen den Ball und powern sie so aus. Ich kann dir nur empfehlen, flexibler zu werden und beim Spaziergang auch die Bedürfnisse deines Kindes zu einzubeziehen: Welt entdecken, Bewegung,deine Aufmerksamkeit und dann macht es auch Spaß. Würde ich nur mit dem Buggy stramm durch den Wald marschieren, dann wäre es hier auch kein Spaß. LG

    (15) 08.08.19 - 12:39

    Hi,
    Es ist für deinen Hund nicht unbedingt wichtig möglichst viele km zu laufen, sondern es geht darum mit ihm draussen zeit zu verbringen.
    Ich würde mir also einen weg suchen, auf dem dein kleiner laufen kann.
    Deinen Hund kannst du auch auf wenigen Metern mit Suchspielen oder Gehorsamsübungen, Tricks etc gut auslasten.

    Ich bin mit meinen zwei Hunden und den fast 2-jährigen Zwillingen oft 1-2 h im Wald und laufe nur 500m.

    Liebe Grüße

    Wir haben auch einen Hund bzw manchmal dzwei (einen in Pflege).
    Meist kann ich meine Tochter davon überzeugen, die ersten 10 Minuten im Wagen sitzen zu bleiben. Dann sind wir in Wald und Wiese. Dort dürfen dann alle frei laufen 😀
    Meine Tochter spielt dann gerne mit den Gegenständen, die sie dort findet (Stöcke, Steine, Pusteblumen, Pfützen, auf Baumstämmen laufen,...).
    Oder sie spielt mit mir zusammen Ball mit den Hunden.
    Seit kurzem findet sie es auch ganz super, einen der Hunde an der Leine zu führen (meist habe ich dann noch eine zweite Leine dran).
    Wir kommen dann zwar nur sehr langsam voran, aber die Hunde stört das nicht, die sind mit spielen und schnüffeln beschäftigt.

    Eine halbe Stunde oder länger würde sie auch nicht im Buggy sitzen bleiben wollen.

Top Diskussionen anzeigen