23 Monate nächtliches weinen 2-3 Std.

    • (1) 08.08.19 - 23:07

      Seit ein paar Tagen geht es jede Nacht so das mein Sohn zwischen 1-3 Uhr aufwacht und weint teilweise sehr extrem so das ich denke er ist im Halbschlaf,er braucht fast 2-3 Std zum wieder einschlafen.
      Wir hatten das immer mal vielleicht 2 mal im Monat aber jetzt geht das seit 3 Tagen so, er macht jetzt keinen Mittagschlaf mehr oder eher er möchte nicht mehr, er schafft es gut bis abends durchzuhalten schläft auch sehr gut ein, es hat die erste Woche super geklappt, ich dachte erst es liegt daran aber auch wenn er mal schläft mittags ist es so das er abends nicht vor 22.30uhr schläft.
      Er ist um 17 Uhr teilweise sehr müde aber zum hinlegen ist es zu früh bin echt ratlos und das er jede nacht Alptäume hat ist das nicht etwas viel?
      Morgen s ist er kaum wach zu kriegen habe auch an Zähne oder einen Schub gedacht.

      • Meine Dame ist zwar noch jünger, allerdings wacht sie auch auf mitten in der Nacht und lässt sich kaum beruhigen, wenn sie zu lange wach war. Wenn sie ihren Tiefpunkt hat und der übersprungen wird ohne Schläfchen, wird ihr das wohl zu viel. Vielleicht ist es bei euch auch der Fall.
        Wie ist es denn, wenn ihr den kleinen um 17 Uhr, für ne halbe std hinlegt. Macht er das mit oder bleibt er dann ewig auf.. wobei 22:30 uhr, auch schon ne marke ist.

        (Ok, die Routine-Frage bei dem Thema, aber ich frage trotzdem:) hat er schon alle Zähne? Bei uns gab es so eine Phase beim Zahnen.

        Also in erster Linie haben das fast alle Kinder in dem Alter.
        Das muss man einfach mal so hinnehmen:D

        Das ist nervig. Ich weiss.

        Und dann hilft es hier einfach mal auf den Tag oder Tage zu schauen was man eig so macht.

        Gebe ich genug Inputs?
        Lerninhalte?
        Kann mein Kind sich immer austoben ?
        Oder andersrum mach ich ggf und Moment zu viel ?

        Gestern haben wir sehr wenig gemacht... wir waren viel unterwegs aber eher mit dem Auto weil viele Termine und davon waren wir 1 Stunde auf dem Spielplatz wo es aber recht ruhig war.

        Also war mir heute Nacht um 4 Uhr klar das sie deswegen öfter aufwacht weil sie einfach wenig zu verarbeiten hat .

        Zähne können es vielleicht auch sein. Ich achte da nicht drauf. Also bisher hatte ich bei allen 3 Kindern har nicht so wert gelegt das ich sage zähne zähne zähne..

        Lg
        Corinna

        • Ich bezweifle dass fast jedes Kind in dem Alter nachts 2-3 Stunden weint...woher nimmst du diese Annahme?

          Huhu
          Also die letzten 4 Zähne fehlen noch.
          Wenn ich ihn um 17 uhr hinlege auch wenn es nur 30 min sind kann es passieren das es es 0 uhr wird oder später es könnte sein das er über der Zeit ist aber zu anfang klappte es ja ohne Probleme. Habe ihn auch schon hingelegt um 15 uhr für 45 min das lief dann so das 23.30 wurde abends.
          Seit gestern ist es so das er aufschreckt weint ich gehe ins zimmer lege ihn hin, lege mich neben sein Bett und warte bis er schläft wobei ich denke er ist nicht wach er weint mit fast geschlossenen Augen.
          Nach 20 min gehe ich raus entweder er schläft oder er weint wieder und ich komme nochmal spätestens nach ner Std ist es ok er schläft dann durch.
          Hatte ihn die ersten paar mal rausgenommen dann wurde er richtig wach für längere Zeit so geht es.
          Ich denke es ist ne Phase, hinlegen will er sich ja mittags nicht mehr erst nachmittags das geht halt leider nicht wenn er abends dann ewig hellwach ist.
          Meine Freundin meinte ich solle ihn wenn er weint hinlegen und gehen und wenn er aufsteht wieder hinlegen das muss er lernen, ich trainiere ihm jetzt an das ich wenn er weint ich bei ihm sitze.
          Wenn ich das machen würde würde er hysterisch schreien und nicht mehr aufhören.
          Wir haben ab und an den Nachtschreck aber den Unterschied erkennt mann sofort er weint viel greller und schlimmer und beruhigt sich nicht so schnell da muss uch ign rausholen.
          So sehe ich das nicht wenn er Angst hat oder Nähe braucht ist das doch vollkommen ok das verweigert man doch nicht.

Top Diskussionen anzeigen