Frühaufsteher

    • (1) 11.08.19 - 09:18

      Hallo, mein Sohn hat noch nie besonders lange geschlafen, aber im Moment ist es wirklich anstrengend. Egal wann er ins Bett geht - er ist um Punkt 5.43 Uhr wach und schläft dann auch nicht weiter. Immer um diese Zeit. Der Schlaf reicht aber einfach nicht, da es in der Regel nicht mal 10 Stunden sind. Er ist dann mittags gegen 11 Uhr wieder so müde 😑 er packt dann zwar trotzdem die Kita, aber Tage mit wenig Schlaf sind einfach anstrengend.
      Wie kommen wir aus diesen Teufelskreis? Hat jemand eine Idee?

      Noch ein paar Punkte:
      - er ist 2 1/2 Jahre alt
      - schläft im eigenen Bett
      - komplett abgedunkelt
      - Tür zu
      - macht noch zwischen 1-2 Stunden Mittagsschlaf.

      Vg
      Anni

      • (2) 11.08.19 - 09:27

        So schlecht hört sich das doch gar nicht an. Meine Tochter ist jetzt 2 Jahre 4 Monate. Macht keinen Mittagsschlaf mehr. Und ich wäre froh wenn sie mal bis 5.45 schlafen würde. Meistens, also min 5x die Woche steht sie um 5.00 Uhr rum auf, bleibt dann noch etwas im Bett liegen, aber nur die Zeit in der sie ihre Milch trinkt. In der Nacht kommt sie auf ca 10.5 Stunden maximal auf 11 Stunden.

        (3) 11.08.19 - 09:36

        Idee hab ich keine außer so hinnehmen, uns geht es genauso.
        Wir waren eine Zeit lang bei 4:30, sind jetzt schon "froh" dass es 5:30 ist. Unserer wird im Oktober 3, auch egal wann er abends ins Bett geht, morgens zwischen 5 und 5:45 heißt es "Mamaaaa Papaaaa ich hab ausgeschlafeeeeen". Außer bei Oma, da schläft er manchmal bis 7 Uhr... das längste war bei uns auch mal bis halb 8 aber das war 1x...
        Er wird dann auch gegen 11 müde aber so halb 12 wird auch im Kiga geschlafen. Am Wochenende Zuhause dann auch so zwischen halb 12 und 12. 1 bis 2 Stunden, manchmal auch länger. Und abends ist er ab 19 Uhr wieder müde. Wir bringen ihn so halb 8 dann ins Bett und er schläft recht schnell auch ein. Er war auch schon erst 21 Uhr im Bett mal nach einer Feier und trotzdem so zeitg wach.

        Alles gute und weiter gute Nerven.
        Mit 15 werden wir sie bestimmt mal wecken müssen ;)

        Ich glaube leider auch, dass man da einfach durch muss und nichts machen kann. 😣 Die schlafen halt so, wie sie schlafen. Bis vor ein paar Wochen war unsere auch immer zwischen 5 und 6 Uhr wach und man merkte da auch immer, dass sie nicht ausgeschlafen ist.
        Jetzt hatten wir gerade ein paar Wochen, in denen sie erst zwischen 7 und 8 Uhr wach wurde, das war ein Traum. 😍 Geändert hatten wir nichts, das kam einfach so. Heute und gestern war sie wieder wesentlich eher wach. Auffällig ist, dass sie generell am Wochenende viel früher aufsteht als unter der Woche. Wir haben aktuell keinen Aufstehstress, weil ich zu Hause bin, trotzdem komisch.
        Naja ich freue mich einfach auf die Zeit, in der sich das Kind morgens allein noch ne Stunde vor den Fernseher setzt, ich Rabenmutter. 😏

      Ist so die Standart Uhrzeit von meinen kiddis.
      Vielleicht etwas früher ins Bett?
      Meine gehen i.d.R um 19 Uhr ins Bett und sind so um 5:30-6:00 Uhr wach.

    (10) 11.08.19 - 11:47

    Von euren Zeiten kann ich nur träumen 🤣
    Meiner ist 2 1/2 Jahre und schläft abends gegen 9 ein und ist zwischen 5und 6 wieder wach 😉
    Er braucht halt weniger Schlaf und hat Energie ohne Ende 😂

    (11) 11.08.19 - 12:06

    Hatten wir auch ein ganzes Jahr, bei uns war es mit 2,5 aber vorbei :)
    Machen kannst du nicht viel. Hinnehmen und abwarten. Schlafverhalten ändert sich ja öfter. Wir haben jetzt einen richtigen "Langschläfer", vor 7 steht er nicht auf. Öfter Mal auch bis 8

(14) 11.08.19 - 21:05

War und ist bei uns auch (oft) so. heute war es mal 7 Uhr. 🎉 Sie wird bald 3.

Inzwischen schafft sie es auch ganz gut, sich mal 30 Minuten alleine zu beschäftigen. Da kann man wenigstens noch mal ein wenig dösen. Vielleicht darauf hin arbeiten? Ich hab ihr anfangs einfach ein paar ausgewählte Sachen in die Hand gedrückt. Tonie Box geht auch immer gut. Inzwischen sucht sie sich die Sachen alleine aus.

(15) 11.08.19 - 21:30

Ich hab 4 kinder...alle ...wirklich alle waren Frühaufsteher 😫😫😫 zwischen 5 und 6 war es vorbei mit dem dösen ....ich denke es ist wie eine Art innere Uhr...Sie werden wach und sind fit...jetzt bei Nr. 4 ging es wirklich an die Substanz....nr.3 ist 3 Jahre alt und schläft mittlerweile bis 8uhr...es wäre ja toll wenn nr.4 es nun auch irgendwie mal länger schafft mit dem schlafen🤔 also habe ich das Internet durchforstet und ich fand etwas wo ich zuerst dachte das kann nie nie niemals funktionieren....IHN FRÜHER SCHLAFEN LEGEN....früher? 🤔 dann hüpft er vielleicht um 4 Uhr früh schon durch sein gitterbett😑 ich zweifelte wirklich 😁 ABER gut, ich hab's tatsächlich ausprobiert ....also ging Nr. 4 ab sofort 30 -40 min früher ins Bett 🤔 und was soll ich groß sagen ...mittlerweile schläft unser Bub mit 1,5 Jahren zuverlässig bis 8 Uhr morgens....wir hatten auch schon 9.20uhr dabei...ich war erstaunt und Bub hat Seid dem besser Laune weil er offensichtlich ausgeschlafen ist....Zufall? Ich weiß es nicht...Liebe Grüße teeundwurst +👱‍♂️👱‍♂️👱‍♀️👱‍♂️

  • Hallo, als er kleiner war hat das bei uns auch noch funktioniert. Aber wir bekommen ihm abends einfach nicht runter, wenn er länger Mittagsschlaf gemacht hat. Den kann ich ihm ja aber auch nicht nehmen, wenn er um 5.30 Uhr aufsteht. Das wäre ja für uns alle kein Geschenk, wenn ab 17 Uhr nur noch Geheule ist 😑

Top Diskussionen anzeigen