Wie gewöhne ich meinem Kind das Spielen am Katzenbrunnen ab?

    • (1) 13.08.19 - 10:24

      Hallo ihr Lieben

      Ich habe da mal eine Frage. Diese steht schon im Titel. Ich möchte keine Disskusionen zum Thema Katzen und Kinder. Das ist nicht diskutabel. Zur Situartion: Wir haben 2 Kater und da beide unterschiedliche Trinkverhalten haben steht sowohl ein Trinkbrunnen sowie eine Wasserschale zur Verfügung. Das Problem ist der Zwerg spielt ständig sowohl mit der Wasserschale als auch mit dem Brunnen und setzt dabei ständig das Zimmer unter Wasser. Wegsetzen hilft nicht nein sagen hilft nicht und Beschäftigung bestenfalls 2 Minuten. Hat jemand hier den ultimativen Tipp wie ich mein Kind von den Katzensachrn verhalten kann. Denn neben Brunnen und katzenklos ist auch das Trockenfutter interessant.

      Und nein wir können das nicht wegsperren oder wegnehmen da unser einer Kater immer über den Tag verteilt frisst und der andere wenn wir das trofu so hinstellen würde einmal Staubsauger spielt. Und trennen zwischen Kinder und Katzenbereich gibt die Wohnung nicht her.

      LG Cel

      • Mir käme jetzt so ein Schutz ähnlich wie bei einem Ofen im Sinn oder einfach ein kleines Laufgitter holen die Katzen können ja normal da reinspringen oder?
        Oder eine Etage höher stellen, bei uns sind momentan auch alle Pflanzen nach oben gewandert, da Blumenerde sehr verlockend war 😄
        LG

        • Ja das Problem haben wir auch mit hydrokultur.
          Hochstellen geht mit der Schale und den trofu aber nicht mit dem Brunnen. Denn der Brunnen steht am Kratzbaum und da sich unsere Katzen da gerne mal hauen ist das nicht so richtig gut beim sperrgitter käme der eine Kater rüber aber der andere nicht. Außerdem greift Zwergi ja durch die Stäbe

      Wie haben die Wassernäpfe und das Trockenfutter auf ein Sideboard gestellt, dass der Zwerg nicht mehr dran kommt und vorallem es nicht mehr isst.
      Bzgl der Katzentoilette kann ich ein Absperrgitter empfehlen, wir haben es an den Kellertür montiert und die Katzentoliette steht jetzt quasi auf der Treppe runter zum Keller. Freund von uns haben das ähnlich gemacht, sie haben das Gitter an der Badezimmertür und das Katzenklo steht dort. Die Katze kommt ja über das Gitter, das Kleinkind (bisher) noch nicht.

      • Haben wir leider auch zu wenig Platz für.. die Bäder sind echt ätzend geschnitten da kann man so schon kaum treten und der einzige Raum wo aich ein türgitter anbietet ist die Küche und da ist auch kein Platz für die Toiletten weil relativ groß weil sehr große katzen

    Hätte auch hochstellen gesagt, aber wenn das alles nicht geht.... Dann musst du wohl konsequent das Kind immer wieder wegholen, kann halt dauern bis das akzeptiert wird. Wir hatten das Problem nur mit Trockenfutter, inzwischen geht's, manchmal muss ich noch ermahnen, aber sie weiß dann schon und quengelt auch nicht mehr, schaut eher so wie, och ich wollts halt nochmal probieren und sucht sich was anderes. Trinken tun unsere Katzen praktischerweise draußen oder aus dem klo🤣

  • Hatte ich auch, fast das gleiche „Problem“. Seit dem darf er das Wasser in die Schüsseln tun und für die Badewanne hat er extra Schüttmaterial bekommen, seither kein Problem.
    Und ich finde es so toll, wenn Kinder mit Katzen aufwachsen können.

    Wenn gar nichts hilft bezüglich des Wassers empfehle ich es auszuhalten ;) Brunnen wie auch Katzenfutter werden irgendwann wieder uninteressant , Tücher drunter helfen bestimmt. Katzenklo sollte meiner Meinung nach trotzdem ein deutliches nein sein

    Wir haben auch 2 große Kater und ein seit kurzem mobiles Baby.
    Nach ein wenig Recherche haben wir 2 Hol-Truhen von Ikea gekauft. In der einen ist das Katzenklo, in der anderen der Futterplatz.

    Die Kater haben es ganz gut akzeptiert, Baby hat null Interesse mehr (und könnte auch nicht rein).
    Ich finde, es sieht auch optisch schön aus.

    Hallo, also bei uns hat da auch nur viel Geduld und Konsequenz geholfen. Unsere kleine brauchte jetzt 6 monate bis sie nicht mehr ständig an den Wassernapf vom Hund geht.

    Wenn normales schimpfen (also nicht agressiv) nix hilft, würde ich mein Kind in den Hochstuhl setzen ohne Spielzeug so für 5min. Das ist verdammt lange für ein kleines Kind. Und beim Rausnehmen wurde ich nochmal zum Kind sagen wenn du das nochmal machst mit dem Katzen Sachen dann sitzt du länger und dann lass es 2-3 min länger sitzen. Und dann ganze von vorne.
    Bei meiner Freundin hat das nach ca 4 Tagen gefruchtet nur da gings um Hundesachen.

Wir haben aus diesen Gründen einfach ein türschutzgitter in die Küche gemacht. So kann die Tür auf bleiben und die mietzen schlängeln sich durch das gitter oder springen hinüber 🙃

  • Naja das ist ja das Problem die Küche ist nicht groß genug für katzenklos und füttern und Wasser. Da kommt ein Gitter zwar hin. Aber eher wegen heißem Herd und so. Die kaklos stehen im Flur da findet er den Trockner momentan etwas interessanter und die trinkgelgenheiten im Wohnzimmer da wo eben unser hauptleben stattfindet.

    • Unsere Küche ist auch echt Mini 🥴
      Das katzenklo steht zur Zeit unter dem Tisch, der Brunnen in einer Ecke und daneben das Futter.

      Sobald der kleine alt genug ist und nicht mehr dran geht, kommt das Klo wieder in unseren selbst gebauten katzenklo Schrank 😁

Wir hatten glaub fast den gleichen ET und ich habe das Problem in abgewandelter Form mit "mit allen möglichen Gegenständen auf den Fernseher einachlagen", Strom und einigen anderen Dingen. Im Moment hilft nix wirklich ausser verbarrikadieren.
Wenn bisher nur das Wasser ein Problem ist liesse sich das ja mit der Küche lösen. Oder mit Stühlen davor/daneben.
Ich wechsle mit Kind den Raum wenn das "Spiel" wieder losgeht.
Wasser zieht auch unseren magisch an. Sobald er am Balkon ist werden Giesskanne und Untersetzer als Matschküche missbraucht.

Top Diskussionen anzeigen