Johannisbeeren und giftige Beeren---Gartenfrage!!!

Hallo,

wir haben um unseren ganzen Garten Sträucher, als Sichtschutz. Da sind leider auch welche dabei die Beeren haben. Und auch giftige, z.B. das Pfaffenhütchen.
Jetzt hat unser KLeiner (20 Monate) angefangen den Obstgarten zu entdecken und er ißt liebend gerne selber Johannisbeeren vom Strauch weg. Wir finden das eigentlich ganz lustig...aber am Wochenende ist dann das eingetreten, wovor ich schon immer Schiss hatte...
Er hat auch an einem Schneeball die Beeren gezupft und sogar an dem Pfaffenhütchen wollte er es zupfen. Ob er es essen wollte, weiß ich nicht...aber schätze mal schon...#schock

Meint ihr ich kann ihm das erklären? Oder soll ich ihm die Johannisbeeren auch nicht mehr zupfen lassen?
Vielleicht ist ja auch im nächsten Jahr schon alles anders und er versteht es??? Dieser Sommer ist ja eh nicht mehr lang...:-(
Mein Mann meint übrigens ich soll mir nicht so viel Sorgen machen...#augen...

LG
SASi mit #cool 20 Monate und #ei 32.ssw

1

Huhu,

Florian liebt auch Johannisbeeren. Ich würde deinem Stepke erklären das die anderen Beeren für die Vögel sind und er sie nicht essen darf, da er ganz dolle bauchweh bekommt und dann ins Krankenhaus muß!

Deinem Mann würd ich was erzählen! Also das sind giftige beeren! Damit ist nicht zu spaßen. Ich hab es vorgezogen keine beerensträucher, die giftig sind zu pflanzen.

Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2005) und Fabian ET19.09

2

Hallo,

wir haben unseren Garten anlegen lassen. Da hatten wir noch keine Kinder und haben leider nicht daran gedacht zu sagen das er nur ungiftiges pflanzen soll.
Naja ich verstehe meinen Mann schon auch. Wir sind ja schließlich fast alle mit Vogelbeeren usw. aufgewachsen und leben noch....#kratz

LG
SASI