Baby schreit/weint während der Autofahrt nach 20 Minuten- HILFE !!

Wir sind normalerweise aus dem Babyforum, aber ich wollte hier mal die erfahrenen Muttis fragen:

Wir haben ein großes Problem, unser Kleiner ist fast 10 Monate und fängt während der Autofahrt nach ca. 20 Minuten an zu quängeln bzw. zu schreien/weinen...etc.#heul:-[#heul

Wir hatten erst die Babyschale vermutet, und haben nun den Maxi Cosi Tobi gekauft, aber es ist leider kein Unterschied, teilweise sogar noch schlimmer !#schmoll

Geht diese Phase wieder vorbei - oder mag unser Kleiner einfach das Autofahren nicht ?#augen

Er ist auch nicht zu müde oder hungrig, alles ausgeschlossen.

Erst wenn ich ihn aus dem Sitz nehme und mit ihm ohne Gurte (!) #gruebel spiele, läßt er sich etwas beruhigen.

In Urlaub fahren oder längere Fahrten gehen gar nicht.

Habt Ihr ggf. Tipps für uns ?

Vielen Dank !#danke

Gruß Tanja und Lino 27.10.05#schrei

1

Hallo Tanja,

Probleme mit Autofahrten hatten wir noch nie. Aber vielleicht bringt dir das ja was.
Wir haben ein Mobile aus Stoff gekauft, das wir über den Sitz an dem Haltegriff oben festgemacht haben; da hat unsere immer gern hingeschaut. Dann weiss ich nicht, ob ihr was vor dem Fenster habt? Das könnt ihr ja wegmachen, damit man auch was sieht. Was mir noch einfällt, wir haben, wenn sie gequengelt hat, ihr immer den Schnuller gegeben. Inzwischen schaut sie immer Bücher an oder erzählt was draussen so ist.

Vielleicht hilft das dir ja weiter. Da du ja selber gesagt hast, dass müde und hunger ausgeschlossen sind, ist das natürlich schwierig. Er mag wohl nicht fixiert werden.

LG Verena

2

Das ist bei uns ganz genauso. Linus ist 16 Monate alt. Am Anfang gings am besten, wenn er sehr müde war. Dann hat er ein paar Minuten genölt und hat dann geschlafen. Jetzt schläft er absolut nicht mehr im Auto. Deshalb fahren wir längere Strecken nur noch wenn er ausgeschlafen und natürlich auch satt ist. Bei ihm ist einfach das Problem, dass er sich langweilt. Am Anfang (so die erste halbe Stunde) guckt er aus dem Fenster, dann wird er unruhig. Er mag nicht angeschnallt sein, sitzt z.B. auch nicht gern länger im Kinderwagen oder im Hochstuhl. Wenn wir längere Fahrten vor uns haben, setzt sich einer zu ihm nach hinten und spielt mit ihm, z.B. Bücher anschauen. Das geht ganz gut.