Richtig abgenervt đŸ€ź

So ich muss mal Dampf ablassen ich hab keine Nerven mehr. Hab vor ein paar Wochen schonmal geschrieben das uns der große nur auf der Nase rumturnt und ich nicht weis wie ichs regeln soll und was soll ich sagen es is immernoch so und meine Nerven echt blank.
Ich bemĂŒhe mich so, wirklich und ich habe mich auch schon gebessert aber es nimmt kein Ende.

Wir haben ne kleine die 4 Wochen ist und ich muss sie oft rumtragen gerade morgens aber er wird dann nach ner Zeit einfach unausstehlich weil ich nicht mit ihm toben kann. Er war schon immer mega Aktiv und ruhige BeschĂ€ftigungen gehen eher selten, er muss springen toben rennen und wenn das nich gegeben ist fĂ€ngt er an zu wĂŒten umd schreien und findet das natĂŒrlich echt lustig und klasse đŸ˜€

Ich versuche ihm auf Augenhöhe zu erklÀren das ich das nicht toll finde und versuche dann so gut es geht mit bei ihm zu bleiben und mit zu reden wÀhrend er versucht zu spielen aber das findet er doof weil ich nicht Aktiv mitspiele.

Nach einiger Zeit fÀngt mein Lieblingsspiel an, Ja/Nein und Alles und Nichts. Er pinst dann nur noch und weis nicht was er will bis er schreiend vor mir steht um 10 uhr und Mittagschlaf machen will. Er schlÀft nur 40min dementsprechend wÀre der Nachmittag sehr lang und ich versuche ihn noch eine std zu beschÀftigen.

Ich bin auch wirklich sehr sachlich und schreie nicht, lasse mich nicht mehr provozieren erklÀre alles aber keine 10x wenn er es nicht verstehen will verlasse ich den Raum atme tief durch aber dieses Theater jeden Tag geht echt an die Nerven.

Danke fĂŒrs lesen/zuhören ❀ Ich hoffe ihr habt es entspannter 😘

1

Wie alt ist er denn? Mein kleiner ist 2 und macht auch schon um 10 Mittagsschlaf, das ist bei uns eigentlich ganz normal. Ich habe dann Zeit zu kochen und nachmittags ist er nach dem schlafen viel entspannter drauf.

Hast du die Möglichkeit ihn im Garten oder auf einen umzĂ€unten Spielplatz toben zu lassen? Das hilft bei uns eigentlich immer wenn er zu viel Energie hat und diese raus muss 😄

LG đŸ€—

4

2 1/2 ist er, das Problem ist das wenn er Mittags um 12 aufwacht ist er Abends um 18 Uhr schon im Eimer da er Nschts fast nur wach ist wegen der kleinen da ist es zur Zeit etwas schwierig ein Mittelweg zu finden 🙈

Wenn es nicht regnet sind wir schon jeden Morgen drausen nur kann ich die kleine nicht ewig tragen da ich starke Beckenboden schmerzen habe und im KiWa lÀsst sie sich nicht stundenlang rumschieben, verstÀndlich wenn man mit Mama kuscheln will.

Ich denke es ist die Gesamtsituation die mir so zu schaffen macht zur Zeit. Wird bestimmt bald alles wieder besser, muss man durch halten 😅

5

Vielleicht schaffst du dir eine gute Trage an, mit so einer konnte ich den kleinen total lange tragen ohne Schmerzen đŸ€—

Achja und abends ist hier um 18.30 auch Feierabend, ich finde diese Zeiten super đŸ˜…đŸ€·â€â™€ïž

LG

weitere Kommentare laden
2

Es klingt eigentlich ziemlich normal fĂŒr ein Kleinkind.
Klar kannst du nicht mit ihm toben, aber du könntest die Kleine in die Trage nehnen und ihn auf dem Spielplatz toben lassen.

Wenn er schon um 10 Uhr 40 Minuten schlĂ€ft, ist er doch sicher dann frĂŒh im Bett?
Meine Kinder haben erst um 15 Uhr manchmal geschlafen und waren dann wach bis spÀtabends, das ist auch nicht schöner;-).

Ich sehe da nichts, was irgendwie besonders oder besonders anstrengend wÀre, kleine Kinder sind halt anstrengend und nervig, die können nicht gleich nach der Babyzeit einsichtige verstÀndige Erwachsene sein.

Ich wĂŒnsch dir gute Nerven.

3

Ach Danke fĂŒr die Worte. Ich erwarte auch nicht das er alles versteht oder umsetzt ich denke das mich die allgmeine Situation so mitnimmt, die Umstellumg mit Neugeborenem und Kleinkind.

Viel tragen geht nicht habe recht starke schmerzen im Beckenboden das dauert noch bisschen bis es besser wird.

Ich gehe so gut es geht immer mit ihm raus aber jetzt wo es nur tagelang regnet ist es halt echt doof 😕

Wird bestimmt bald wieder alles besser.

6

Hast du nicht vielleicht jemanden, der ihn dir manchmal abnehmen kann?
Meine zwei jĂŒngeren Söhne sind 15 Monate auseinander, und ich hatte das GlĂŒck, dass mein Vater damals in Rente gegangen ist. Der ist dann einfach mit dem Mittleren morgens losgezogen, in den Wald oder auf den Spielplatz und ich hatte derweil Zeit fĂŒrs Baby.

Baby und Kleinkind kann schon hart sein. Aber ich glaub, mehr als aufs GrĂ¶ĂŸerwerden warten, bzw. ein bisschen "Fremdbetreuung" (vielleicht ja auch stundenweise Kita) kann man nicht machen.

weiteren Kommentar laden
7

Kannst du ihn vielleicht etwas bei der Pflege des Babys mit einbeziehen? Zeigt er Interesse an seiner Schwester? Ich habe auch zwei Kinder im Abstand von ca. 2 Jahren. Ich habe meine Große je nach Möglichkeit bei der Versorgung des Babys einbezogen.

Da dein Sohn viel Bewegung braucht, wĂŒrde ich achten, dass er die auch bekommt. SpielplĂ€tze besuchen, in den Park gehen oder wenn er ein großes Zimmer hat oder ihr einen Garten habt, da ein paar SpielgerĂ€te kaufen, an denen er sich austoben kann.

10

Hab zu meinem Mann gesagt zu Weihnachten gibt es ein Kidwood da wird zusammen gelegt und gut is er hat eh genug Spielzeug 😅

Ja er möchte ab und an helfen aber nicht immer. Ich kann ihn beim tragen nicht einbeziehen ich trag sie ja nur weil sie weint und mĂŒde ist 😅

Aber er liebt sie abgöttisch und ist auch ganz auf sie fixiert so ist es nicht. Aber wenn er alleine spielen soll vllt 2min weil ich aufs klo muss dreht er schon durch passt ihm nich er will das man sich aktiv die ganze Zeit mit ihm beschÀftigt

12

Meine zweite kam im Januar. Es ist schwer, beiden Kindern gerecht zu werden.
Zu allererst: vorm schimpfen und diskutieren eine Umarmung oder andere Aufmerksamkeit versuchen. Es fĂ€llt schwer, wenn man schon genervt ist, aber mein Sohn brauchte in den frechen Phasen wirklich die Aufmerksamkeit. Seine Welt stand auch Kopf. Ich gehe mit Trage und Kinderwagen raus, schlafen in der Trage, ist sie wach auch mal nur 10 Minuten ablegen und mit dem großen wilder machen. Aber du bist ja noch frisch nach der Entbindung. Aber in 2 Wochen vielleicht klappt es schon.
Zu Hause muss die kleine auch kurz warten. Mal 5 Minuten mit dem großen kuscheln oder wilder spielen (was nicht neben dem stillen etc geht). Alles andere lief beim stillen ab, wĂ€hrend die kleine auf dem Arm schlief.
Und: es wird besser! Gerade, dass die Kinder sich nachts nicht immer gegenseitig wecken.
Ich sage meinem auch oft, dass ich nicht spielen möchte/kann (und nicht immer nur die Tochter „schuld“ ist), weil ich Angst habe, dass er sonst alles auf sie bezieht 🙈
Die beiden sind ganz harmonisch miteinander. Mein Sohn darf mithelfen, muss aber nie. Mittlerweile können sie nebeneinander spielen (da sind die kleinen fasziniert) und ich habe sie zb von der KĂŒche aus im Blick. In wenigen Wochen wird es ganz sicher viiiieeeeel entspannter sein. Halte durch!

16

Danke das sind ja so liebe Worte ❀ Das werde ich mir auf alle FĂ€lle zu Herzen nehmen mit dem Umarmen.

Es ist echt eine große Herausforderung bis jeder in seiner neuen Position ist aber es wird einfach Zeit brauchen 🙈

13

Ich versteh dich. Unsere Große war 3 als der Kleine kam und auch 3 Wochen so richtig anstrengend und hat gegen uns rebelliert.
Es war einfach ihre Art auf die weitreichende VerĂ€nderung (kleines Geschwisterchen) zu reagieren. Zum Kleinen war sie auch immer lieb - zum GlĂŒck.
Wenn dein Großer sowieso schon 2 Mal die Woche bei der Oma ist, wĂŒrde ich nicht ĂŒberlegen, wo du ihn unterbringen kannst, sondern das Baby. Ich vermute, dass dein Sohn einfach ganz stark nach Aufmerksamkeit ringt. Was er braucht, ist nicht noch mehr „abgeschoben“ werden (ich weiß, dass du das nicht machst, ich finde nur gerade kein besseres Wort) sondern Zeit alleine mit der Mama und du brauchst diese auch. Das wirst du erst merken, wenn du ihn wieder alleine hast. Dann siehst du ihn wieder, wie er tatsĂ€chlich ist und bist durch das stĂ€ndige Multitasking nicht nur mehr genervt von ihm. Er kann nĂ€mlich tatsĂ€chlich nichts dafĂŒr. Es ist die Situation, die VerĂ€nderung und die Neufindung, die euch das Leben so schwer macht. Daran muss man sich erst gewöhnen.
Nimm dir jede Woche fĂŒr 1-2 Stunden nur Zeit fĂŒr ihn, ohne Baby. Vielleicht kann dein Mann in dieser Zeit das Baby alleine betreuen. Unternehmt etwas miteinander, was euch beiden gefĂ€llt. Es bringt den großen Kleinen so viel und einem selbst auch.

14

Bist du alleinerziehend?

15

Nein

17

Wo ist dann dein Mann?

Habt ihr euch mal zusammengesetzt und gemeinsam nach einer Lösung gesucht? Inwiefern bringt dein Mann sich ein?

Oder meint er bzw. ihr beide, dass du alleine zustÀndig bist? Liest sich nÀmlich so, deshalb meine Frage ob du alleinerziehend bist...