Zweijähriges Kind wie lange nachts ohne Nahrung

Hallo ihr lieben, wir versuchen gerade nachts abzustillen (25 Monate). Aktuell essen wir gegen 18 Uhr, um 20 Uhr isst sie dann meistens beim Buch anschauen noch mal sehr viel, schläft im Anschluss aber auch einfach nicht ein weil sie nicht runter kommt. ich weiß nicht ob ihr einfach das stillen fehlt, oder ob der Magen vielleicht dadurch zu aufgewühlt ist? Wann esst ihr das letzte Mal? wann schlafen die Kleinen dann ein? Und wann essen sie das nächste mal was am Morgen, also wie viele Stunden halten sie ohne Nahrung aus? sie schläft aktuell erst immer gegen 22 Uhr ein, ab 5:30 Uhr stille ich sie dann wieder da es da hell wird und ich unsicher bin ob sie Hunger hat, habe aber den Eindruck dass das für sie schwierig ist da sie nicht weiß wann sie jetzt stillen darf und wann nicht... Die letzten Wochen sind für uns ziemlich heftig bisher leider. Kind übermüdet, wir als Eltern übermüdet,.... Tagsüber kommt sie nicht zur Ruhe und Abend dauert es ohne stillen auch mindestens zwei Stunden bis sie einschläft. die Nächte sind mittlerweile in Ordnung, auch wenn ich sie aktuell wieder ein bisschen tragen muss damit sie einschlafen kann. Überlege ob ich komplett zum stillen aufhöre, ob das für Sie einfacher ist? Denn so kann es irgendwie nicht weitergehen. Abends mindestens zwei Stunden wach, nach zu rumtragen und teilweise länger wach, und immer wieder das Jammern nach dem stillen Punkt das macht mich fertig muss ich zugeben.allerdings sind es auch erst etwa 1,5 Wochen, vielleicht dauert es einfach bis sie sich daran gewöhnt ohne stillen abends zur Ruhe zu kommen? Haben ja immerhin über 2 Jahre jeden Abend gestillt. Vielen lieben Dank schonmal euch für jede Antwort

1

Ach so direkt nach dem Abendessen darf sie dann übrigens noch mal stillen, dann zieht das stillen den Schlafanzug an;)

2

Hey 👋🏻 also mein 2 jähriger ist nicht der beste Esser, aber isst um ca 18.30uhr das letzte mal (ganz normal beim Abendessen) und ca um 8.00uhr morgens Frühstück.
Auch wenn er abends nur wie ein Spatz isst, bekommt er nachts keinen Hunger.

Also wenn dein Kind tagsüber genug isst (die Menge ist ja sehr variabel und pro Kind unterschiedlich) , dann ist es vermutlich nur Gewohnheit nachts zu stillen.

Lg juju

3

Warum und was isst sie beim Buch anschauen??

9

Z.b. ein Brötchen oder Nudeln wenn vom Abendessen noch was da ist und so weiter. weil ich Angst hatte dass sie sonst nachts Hunger hat. aber wenn ich das richtig lese scheint das unbegründet, Kinder über zwei scheinen locker 12 Stunden ohne Hunger aushalten...denke werde das heute abend dann mal weg lassen und schauen was passiert oder dann nur noch ein Joghurt anbieten. Vielen Dank schonmal und bin gespannt auf weitere Antworten

22

Ich würde es auch weg lassen. Denn wenn der Magen dann frisch gefüllt ist schläft man auch nicht so gut ein oder kannst du einschlafen wenn du dich grade "satt " gegessen hast?

4

Wir essen jeden Tag um 17 Uhr zu Abend, da isst er aber echt nicht gut. Um halb 5 bekäme er Hunger, aber mit Papa alleine klappt es seit dem Abstillen meistens, dass er noch mal bis 6 oder halb 7 schläft. Also meistens sind es 12-14 Stunden ohne Nahrung. Mein Sohn ist zwar erst 18 Monate, aber vielleicht hilft es dir trotzdem.

5

Hallo unsere Tochter ist 1,5 Jahre wir essen gegen 18Uhr zu Abend wenn sie meiner Meinung nach an dem Tag wenig gegessen hatte biete ich ihr gegen 19.30Uhr noch ein Joghurt an.
Um 20Uhr geht sie dann schlafen.

Lg

6

Achja sie schläft dann meist aufjedenfall bis 8Uhr

7

Meine Kleine ist zwar erst 11 Monate, aber bekommt um 18 Uhr den Abendbrei, geht gegen 19/20 Uhr schlafen und bekommt, je nachdem wann sie aufwacht (meist zwischen 12- 3 Uhr) eine Flasche Pre. Frühstück gibt es dann gegen 8/9 Uhr. 😊

8

Junior bekommt gegen 18 Uhr Abendessen und schläft zwischen 19:30 - 20 Uhr ein. Frühstück bekommt er zwischen 7 und 8 Uhr in der Kita.

Er ist 20 Monate alt und die Milchfasche haben wir mit 13 Monaten abgeschafft.

10

Hallo,

unsere Minimaus ist 14 Monate alt. Sie schläft seit sie 9 Monate alt ist durch. Sie ist zwischen 18 und 19 Uhr zu Abend mit uns zusammen (wir kochen abends). Dann geht es ins Bett, also waschen, Zähne putzen und umziehen. Zum einschlafen gibt es eine verdünnte Pre bzw. verdünnte Kuhmilch. Wir versuchen diese Flasche durch reines Wasser zu ersetzen, aber das wird wohl noch einige Monate dauern. Sie braucht die Milch nicht als Nahrung, sondern es ist Gewohnheit, da sie schon immer mit Flasche einschlief. Dann schläft sie von 19:30/20 Uhr bis morgens um 6 Uhr. Dann gibt es eine Milchflasche, aber nur aus Faulheit der Eltern, da wir zurzeit zu faul sind schon um 6 Uhr zu frühstücken, da wir beide aktuell in Elternzeit sind. (Das wird sich im August ändern, wenn Kita und der Alltag wieder los geht.) Zwischen 8 und 9 Uhr wird dann gemeinsam gefrühstückt, da verputzt Minimaus zwei Scheiben Toast oder Brot mit Ei oder Obst oder so.

Nach dem Abendessen dreht unsere Minimaus auch nochmal richtig auf. Ist ja auch klar durch die Nahrung bekommt sie Energie zugeführt, vor allem Nudeln oder Brötchen sind ja schnell abrufbare Energiequellen. Ich an deiner Stelle würde beim Buch vorlesen entweder nur verdünnte Milch oder Wasser anbieten.

LG Morgain

11

Also *brauchen* tut sie es definitiv nicht mehr in dem Alter, das wird nur Gewohnheit sein. Meine isst um 19;00 zu Abend, dann gibt's noch Milch, und um 20:00 ist sie im Bett. Bis 7:30 sehe und höre ich nur sehr selten was von ihr, aber sie kriegt nachts auch nichts, maximal Wasser wenn sie wollen würde - wir sind aber noch nie in dieser Situation gewesen.