Trockene Stellen und Händen und Füßen

Thumbnail Zoom

Mein Sohn ist fast 5 und seit nun mehr als einem Jahr hat er trockene Hautstellen an den Handballen. Teils ist das richtig offen und blutig. Dann gibt wieder Bepanthen drauf und es wird besser. Auf dem Foto ist gerade der verheilte Zustand, aber weg ist es nie. Ich hab immer gedacht, es kommt vom Stürzen und Abfangen...ist halt ein Junge. Aufgrund der Dauer zweifle ich nun langsam dran. Inzwischen geht es auch an den Fersen los, teils auch blutig.
Alle andere Haut ist bei ihm absolut makellos. Wir hatten vorher nie irgendwelche Hautprobleme. Kennt das jemand?

1

Ein Jahr ist lang. Ich würde es unbedingt einem Hautarzt zeigen.

Der Fuß sieht aus wie meiner, wenn ich zu lange keine Pediküre hatte.

Ich habe Neurodermitis. Aber die Neurodermitis-Stellen sehen anders aus. Trotzdem könnte das von dem Fettmangel in der Neurodermitishaut kommen.

2

Ich hab so Schrunden auch an den Fersen. Ich glaube, es kommt von zu viel Hornhaut und trockene Haut. Ich muss mich wirklich intensiv drum kümmern, sonst hab ich auch sofort blutige Risse und ganz weg ist es eigtl nie.

Ich feile meine Fersen regelmäßig (als Kind hat meine Mama das bei mir nach dem Baden gemacht mit einem Bimsstein, so hieß das glaub ich) und ansonsten gut cremen. Ich hab von dm (Balea) Schrundensalbe, did. ist super. Gibt auch was von Scholl, aber die fand ich nicht so gut.

Im Zweifel würd ich trotzdem den Hautarzt befragen!