Neurodermitis -Juckreiz

Hallo zusammen!

Vielleicht könnt Ihr mir von Euren Erfahrungen berichten was die Besserung durch Weglassen von Nahrungsmitteln anbelangt und ganz wichtig ob Ihr mal stationär ward (gern Nennung der Klinik) und provoziert wurde. Ich finde es total schwierig herauszufinden ob der quälende Juckreiz meines Sohnes nun von dem gerade gegessenen Joghurt oder Brötchen kommt oder ob es Pollen waren. Hatte er Stress oder woran lag es? Ich würde stationär gehen aber auch da frage ich mich, wie man es feststellen will, wenn die Symptome nicht sofort kommen?? Mein Kind hat im Blut viele Allergene- eigentlich gegen alles (Weizen, Ei, Milch, Karotten,....) nachgewiesen. Der Juckreiz wird immer schlimmer, wir verzweifeln!

Danke!

1

Wir haben durch Zufall Nüsse entdeckt. Zufällig weggelassen, 2-3 Wochen später waren alle Stellen abgeheilt. Da war das Kind etwa 9 Monate. Heute genügt es, wenn jemand im gleichen Raum Nüsse knackt, dass die Hände blutige Stellen bekommen.

Neurodermitis ist so vielfältig.

Stress
Wohnklima
Ernährung
Kleidung
Pflege
....

Ich würde mit Stress und Kleidung (100% reine ungefärbte Baumwolle) anfangen. Da Ihr einige Allergene aus der Nahrung kennt, diese konsequent weg lassen.

Wie wohnt ihr? Schlecht gelüfteter Neubau kann genauso katastrophal sein wie jahrhundertealter Schimmel im Altbau.

Was habt Ihr an Cremes durchprobiert? Wann und wie oft? Cortison....