Windel(hose) wird strikt abgelehnt , nÀsst dauernd ein...

Hallo ihr 🙂,
seit Ewigkeiten habe ich Mal wieder ein Anliegen ..
Mein Sohn (2 1/2 Jahre) zeigt ein wenig Interesse auf die Toilette zu gehen , was auch schön und gut ist :)!
Seit knapp 3 Wochen , seit wir Urlaub haben, trĂ€gt er zu Hause auch keine Windel mehr , nur eben zum schlafen . Die erste Zeit hat das auch super geklappt und er ist fleißig auf die Toilette gegangen und wir haben ihn gelobt :). Seit ca. 4 Tagen klappt das aber ĂŒberhaupt nicht mehr so . Ich denke das Interesse daran ist gerade wieder weg đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž. Er möchte aber partout keine Windel tragen nĂ€sst aber den ganzen Tag ĂŒber ein. Wir fragen ihn natĂŒrlich auch, ob er Mal auf Toilette muss aber seine Antwort ist eigentlich immer nein. Es sei denn es geht zum Mittagsschlaf, dann wird vorher zuverlĂ€ssig nochmal pipi gemacht (man kann so ja auch gut die Zeit ziehen , wenn gerade das Licht ausgemacht wurde ;) ). Das große GeschĂ€ft ging dann heute auch das erste Mal in den Slip...
Er findet das auch ekelig wenn der Slip nass ist oder wo heute kacka drin war ..-das sagt er auch .
Wie nun reagieren bzw fortfahren??
Freue mich auch ĂŒber Erfahrungsberichte!! 🙂
P.S.: gestern zum Beispiel war er mit seiner Patentante unterwegs , hatte eine Windelhose an und die Windel war bis sie zu Hause waren trocken (waren 5 Stunden unterwegs), auf Toilette wollte er , als sie unterwegs waren , auch nicht ..
Zu Hose haben wir ihn dann gelobt das die Windel trocken geblieben ist , haben gefragt , ob er jetzt Mal auf Toilette muss - Antwort nein ..also wieder Slip an ..wenige Zeit spÀter - Hose nass ..Hmmm??

Gruß

1

Er kann es, mag aber nicht auf die Toilette.

Habt Ihr alles durchprobiert:
- Töpfchen
- Toilette mit Fußschemel
- Toilettensitz

Fragt ihn, warum er nicht auf die Toilette mag. Vielleicht stört ihn etwas, worauf Ihr garnicht kommen wĂŒrdet.

ErklĂ€rt ihm, dass alle großen Leute auf die Toilette gehen und die Unterhose bei den Großen immer trocken bleibt. Und wenn er mich auf die Toilette oder das Töpfchen möchte, dann soll er doch eine Windel anziehen. Dann muss er nicht auf die Toilette.

2

Hallo 😊,
Wir haben beides hier, Töpfchen , Hocker und Sitzverkleinerung und einen Toilettensitz mit integriertem Sitz fĂŒr kleine Kinder.
Ich habe ihn vorhin, wo ich deine Antwort gelesen habe, Mal gefragt warum er nicht auf die Toilette gehen möchte er hat gesagt das er es nicht möchte und es langweilig ist. đŸ€”Dann habe ich ihn gefragt , ob er lieber Windel oder SchlĂŒpfer anziehen möchte und er sagte SchlĂŒpfer. Habe ihm daraufhin aber auch nochmal gesagt das der SchlĂŒpfer fĂŒr große Kinder bzw leute ist und Mama und Papa auch einen anhaben und der auch nicht nass wird, weil man auf die Toilette geht, wenn man pipi und Kacka machen muss.
Vorhin als wir im Bad waren ist er auch ganz alleine auf Toilette gegangen.. naja es ist wahrscheinlich einfach eine lĂ€ngere Sache 🙂

3

Ich kann dir leider nicht großartig weiterhelfen, aber uns geht es ziemlich Ă€hnlich.
Mein Sohn kann es eigentlich auch (zumindest hĂ€ufig), aber er sagt auch immer "nein", wenn man ihn fragt, ob er muss. DafĂŒr geht er in den meisten FĂ€llen einfach selber zum pullern aufs Klo.

Manchmal zögert er es (mit Absicht) richtig hinaus. Da wackelt er schon von einem aufs nĂ€chste beim und greift sich in den Schritt, aber behauptet felsenfest, er mĂŒsse nicht pullern. Kurze Zeit spĂ€ter ist dann die Hose nass. Ich glaube auch, dass er das auf dem Klo irgendwie blöd findet...

Mit dem großen GeschĂ€ft hat er noch richtige Probleme. Er hat zwar schon einige Male ins Töpfchen gemacht, aber dann meist geweint, obwohl wir ihn dann natĂŒrlich in den Himmel gelobt haben.

Geht dein Sohn in den Kindergarten? Wie wird es dort gehandhabt?
Ich habe ein paar hoffnungen, denn mein Sohn wechselt ab August in einen Kindergarten und dort werden die Kinder unterstĂŒtzt und mĂŒssen keine Windel tragen, wenn sie nicht wollen. Aktuell bei der Tagesmutter muss er eine tragen und das verwirrt ihn glaub ich sehr..

Lg

4

Ja das klingt sehr Ă€hnlich 🙂
Mein Sohn geht zur Tagesmutter. Wir hatten es schonmal angesprochen das sie ihn immer Mal wieder fragt oder eben darauf wartet das er auf sie zukommt wenn er Mal muss , aber das hat bis dato vielleicht 2x geklappt (ĂŒber einen ganz langen Zeitraum). Hatte ihn auch vorher oft gesagt das er ruhig Bescheid sagen kann.
Mehr als fragen tut die Tagesmutter dann eben nicht ...bis jetzt habe ich auch nicht darĂŒber nachgedacht ihn ohne Windel dort hinzuschicken. Ob es unbedingt ein muss ist glaube ich auch nicht ...aber wenn es halt immer öfter vorkommt das die Hose dort nass ist wird wieder eine windel angezogen.Aber wenn er jetzt permanent die Windel ablehnt đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž ich meine das ist ja eigentlich ein sehr gutes Zeichen das er sie nicht mehr tragen möchte ..denke da sollte man dann einfach dran bleiben . Ich habe jetzt gerade solche Trainingshöschen bestellt , damit nicht immer gleich die ganze Hose mit nass ist. Bin gespannt 🙂
Und wegen dem hinauszögern..das glaube ich bei meinem Sohn auch , weil ich Frage ihn er sagt nein ich muss nicht (langer Zeitraum verstrichen) und dann ist die Blase wohl so voll das es dann halt lÀuft ...

5

Ja, da sind unsere Jungs wohl tatsÀchlich vom gleichen Schlag ;) Ich werde in einigen Wochen berichten, wie es im Kindergarten lÀuft. Wenn er dort richtig eingewöhnt ist, sehe ich ganz gute Chancen. Vielleicht redet ihr mit eurer Tagesmutter nochmal. Wenn ihr ihn wirklich ohne WIndel hinschickt, wird ihr ja auch daran gelegen sein, dass es halbwegs klappt. Vielleicht nimmt sie ihn dann öfter mal mit zum Klo. Gehen die anderen Kinder bei der Tagesmutter schon aufs Klo oder ist er der einzige, der so weit ist? Von anderen Kindern lernen sie so viel besser...
Ich drĂŒcke die Daumen

weitere Kommentare laden