Immer bin ich die Böse

Hallo,

ich muss gerade heulen und komme mir selbst dumm vor 😭😭 Ich bin aber auch schwanger. Da fließen die TrĂ€nen bekanntlich schneller.

Wir haben einen Sohn, zwei Jahre, und immer bin ich die Böse.

Ich wickel ihn und er weint und dann kommt mein Mann, sobald ich fertig bin und nimmt ihn hoch und tröstet ihn. Ich sag noch, dass ich das gerne machen will, aber meinen Mann interessiert das nicht.

Dann putze ich abends immer die ZĂ€hne. Unser Sohn hasst das. Danach geht er zum Papa und guckt bei ihm auf dem Schoß seine Serie. Ich sag irgendwann, dass es Zeit fĂŒrs Bett ist und der Papa sagt dann zu unserem Sohn, dass er besser geht, damit er keinen Ärger mit der Mama bekommt.

Oder wenn er das Mittagessen nicht mag, versuche ich, dass er wenigstens was probiert. Der Papa sagt dann: "Lass ihn doch" und gibt ihm was SĂŒĂŸes.

Wir haben schon darĂŒber gesprochen. Ich habe gesagt, dass wir wie good-cop-bad-cop sind und dass ich das hasse. Mein Mann meint, dass ich zu viel interpretiere.

Lass deinen Mann mal machen, funktioniert nicht. Dann gibt es SĂŒĂŸ zum Mittagessen, ZĂ€hne werden nicht geputzt, abends wird endlos lange ferngeschaut. Schon ausprobiert.

Ich habe deswegen sogar an Abtreibung gedacht, aber es dann doch nicht ĂŒbers Herz gebracht. Ich fĂŒhle mich schon schlecht, wenn ich das nur schreibe 😭😭

Ich bin einfach gestresst und traurig von der Situation. Ich mag meine Rolle nicht, aber einer muss ja verantwortlich sein.

1

Hallo liebe Uma,


du bist ganz gewiss nicht die Böse. Viel mehr denke ich das dein Mann in Punkto Erziehung noch viel lernen muss. SelbstverstĂ€ndlich ist euer Sohn erstmal zufrieden wenn er bekommt was er möchte und ja, ich kann auch verstehen das der junge Mann lieber etwas sĂŒĂŸes ist wie das normale Mittagessen ist. Leider wird aber die Erziehung die dein Mann fĂŒr richtig hĂ€lt noch zu weiteren Problemen fĂŒhren.

Deine Einstellung bei der Erziehung finde ich sehr gut. Leider versteht dein Mann nicht das du es gut mit eurem Sohn meinst und ihn besser erziehst wie er. Da Reden scheinbar bei deinem Mann nicht hilft ist es schwer dir einen wirklichen Rat zu geben.

Das du unter diesen UmstĂ€nden an einem Abbruch der jetzigen Schwangerschaft gedacht hast kann ich verstehen. Es ist ja zu vermuten das die Probleme dadurch noch grĂ¶ĂŸer werden.

Liebe GrĂŒĂŸe

blaue-Rose

2

Das klingt, als hÀttest du zwei Kinder.

Dass er es anders macht. Ok.
Dass er dir reingrÀtscht: no go. Beispiel:

"und der Papa sagt dann zu unserem Sohn, dass er besser geht, damit er keinen Ärger mit der Mama bekommt."

Das hat in der Verwandtschaft eine Person mal gemacht und ich hab deutlich gesagt, dass das nicht geht. Das war allerdings nicht der Vater des Kindes und eine klare Ansage möglich bzw. die Konsequenz auch. Kind darf nur zu einer Person, die nicht so einen groben Unfug sagt.

Beim Partner wĂŒrde ich fragen, ob er der Partner ist oder noch ein Kind. Ärger mit der Mama?

Dass es respektlos dir gegenĂŒber ist, ist klar.
Aber wenn er sich selbst auf die Stufe eines kleinen Kindes stellt, das gerade was ausgefressen hat und jetzt Angst vor Ärger hat #kratz Klingt nicht gerade erwachsen. Eher als wĂŒrde er selbst vor Mami da stehen, nachdem er (Vaterkind) gerade etwas aus der SĂŒĂŸigkeitenbox gemopst hat.

3

Du wirst langfristig nicht die Böse sein, das wird dein Sohn merken auch wenn du die unangenehmen Sachen durchsetzt. Trotzdem wĂŒrde ich meinem Mann nochmals sagen, was er zu tun hat oder ihm das Kind z.B. zum Wickeln in die Hand drĂŒcken. Mit der Ansage xy braucht eine neue Windel, mach Du doch bitte mal.

4

Nicht du bist die "Böse", dein Mann spielt dich gegenĂŒber deinem Sohn aus! Er verzieht ihn und lĂ€sst dich als die Blöde dastehen. Dein Mann macht einen riesigen Fehler, den spĂ€ter darf er seinem miesratenen Sohn bei bringen, dass er eben nicht alles bekommt was man möchte. Steh auf deine Hinterbeine und lass dir nicht alles gefallen! Ihr habt bald zwei Kinder, wer ist bei euch erwachsen und wer noch in den Windeln? Kinder brauchen Struktur und Orientierung/Ordnung! Keine Spielchen zwischen den Eltern und Dauerstreit.

5

Nimm Deinen Mann mit in die Verantwortung fĂŒr Gesundheit und Erziehung. Ruhiges GesprĂ€ch an einem ruhigen Abend darĂŒber dass er mit Verantwortung trĂ€gt und diese ab sofort auch ausfĂŒhrt. Und dann los...

Grad hast du zwei Kinder daheim.

6

SpÀtestens wenn Dein Sohn mitbekommt, dass Du sagen kannst, was Du willst und er nur zu Papa gehen braucht, um zu bekommen, was er will, wird er das ausnutzen und euch auch gegeneinander ausspielen.
Dein Mann tut dem Kind keinen Gefallen. Warum macht er das?

7

Hallo
Such das GesprĂ€ch mit deinem Mann; er geht gerade "den Weg des geringsten Wiederstandes", was es fĂŒr ihn sehr einfach macht. Das wird auf Dauer aber nicht funktionieren....
Auch tut er eurem Sohn keinen Gefallen damit. Sobald dieser merkt wie der Hase lÀuft, wird er euch gegeneinander ausspielen, das bekommt keiner Beziehung gut. Kinder brauchen Grenzen und wer, wenn nicht die Eltern, können diese aufzeigen? Ein Papa, der sich auf Seite des Kindes gegen Mama stellt, braucht kein Mensch!

Frag ihn mal, wie er sich das auf Dauer vorstellt, vor allem wenn das zweite Kind dann da ist...

Alles Gute und liebe GrĂŒsse
#winke

8

Hallo Uma,

du bist wirklich nicht die böse, sondern eine gute Mutter! Die ZĂ€hne mĂŒssen geputzt werden, wenn es spĂ€t genug ist, ist die Zeit ins Bett zu gehen.
Ich wĂŒrde an deiner Stelle zum ZĂ€hne putzen schicken, ein Tag du, ein Tag er. Einfach miteinbeziehen.

Bei meiner Schwestern war es auch so, die Mama war immer die böse und der Papa hat alles erlaubt mit Kommentaren wie "die Mama ist so gemein, komm zu Papa, papa hat dich lieb", egal um was es ging er hat immer gegen der Mutter gehandelt. Fazit: die Kinder hatten keine Regeln, haben kein Respekt vor beiden Eltern. Und der Papa behauptet jetzt, dass die Mutter daran Schuld ist und will mit der Tochter(15J) nichts mehr zu tun haben mit der Aussage "nicht meine Baustelle, sie ist mir zu schwierig, geht ganz nach ihrer Mutter".

Deine Mann soll verstehen, dass er kein großer Bruder ist sonder ein Vater der Verantwortung trĂ€gt. Lass ihn auch mal machen.
Ich wĂŒnsche dir alles alles Gute fĂŒr deine Schwangerschaft, du bist eine gute Mutter👍 Kopf hoch!

9

Hallo wenn ich das lese, dann kommen mir die TrĂ€nen, bei uns hat es auch so angefangen und es wurde nicht besser. Sprich in aller Ruhe mit deinem Mann. Nimmt er dich nicht ernst, dann such das weite, am Besten so schnell wie möglich. Mittlerweile ist es der reinste Horror. Der Vater erlaubt gar alles, stellt mich andauernd auf eine Stufe mit den Kindern. (zB habe ich gerade eine Diskussion mit dem großen: Was habt ihr denn jetzt schon wieder...), ich bin immer die böse, die spinnt schon wieder, heißt es andauernd. Kinder haben keinerlei Respekt vor niemandem, zB Klassenlehrer: das Kind hat immer das letzte Wort (ich hab mich so geschĂ€mt) natĂŒrlich muss ich zum Elternabend, der Vater steht fĂŒr nichts grade, er kann fĂŒr nichts etwas...
Mittlerweile schadet mein Partner seinen Kindern.
Wir hatten eigentlich schon eine Vorstellung davon wie wir unsere Kinder gemeinsam erziehen möchten, nur leider

Mach deinem Partner klar, dass es so nicht geht.

Ich wĂŒnsche dir alles Gute