Verzweiffelt😪😪😴

ich brauche mal eure hilfe bin langsam echt verzweiffelt.😩

Meine kleine wird ja im september 2 Jahre...sie hat seitdem sie 6 Monate is imma von 18:00-8:00 geschlafen und von 12:00-14:00 Mittagschlaf gemacht. Es hat nie Probleme gegeben.

Seit 4 Tagen is bei uns der Wurm drinnen, ich bekomme sie vor 3:00 früh nicht ins Bett egal was ich mach...sie schreit immer wie am Spieß.😩
Ich tu sie um 18:00 uhr baden dann bekommt sie nu ihren Brei und dann leg i sie ins Bett(haben wir immer so gemacht),aber so bald ich das Licht abdreh schreit sie so extrem richtig extrem. Sie weint nicht sondern sie schreit das sie fast keine Luft mehr bekommt.
Egal ob ich mich zu ihr ins Bett leg, oder was ich mache es wirs nicht besser...

Ich hohl sie dann wieder ins Wohnzimmer(weil ich sie nicht so schreien lassen kann), und was macht sie? Sie spielt sie lacht sie läuft herum, obwohl sie eh scho voii am Gähnen is und am Augen reiben is. Irgendwann um 3 uhr früh schläft sie voller erschöpfung ein und schläft dann bis 12...und dann fängt alles wieder von vorne an.

Egal wie sehr i sie auspowern tu sie is am Abend dann so extrem müde, gähnt herum ihr fallen die Augen zu aber sobald ich sie in ihr Bett leg is die extreme schreierei da...

Jemand eine Idee was ich noch machen kann?😩😪
Vl sind es auch die zähne keinen Ahnung..mittlerweile ist es schon eine woche wo ich mit igr bis 4 in der früh auf bleibe und verzweiffelt versuche sie zum schlafen zu bekommem...

1

Bei meiner klei lags daran das sie noch nicht richtig müde war. Egal wie viel aie gegeähnt hat. Mit Absprache vom Kia lassen wir nun den Mittagsschlaf weg. Und aus 22-23 uhr schlafen ist nun 19.30 geworden. Ich würde sie auch morgens wecken und nicht bis 12 Uhr schlafen lassen, so das ihr wieder einen Rhythmus bekommt.

6

Wenn wir sie um 9 uhr früh wecken, hält sie es bis 19 uhr ohne Probleme aus...sie schläft dann bis 21 uhr und ab dann fängt sie wieder an zu schreien qie am Spieß.

Wenn wir sie holen gibt es keine Chance sie vor 3 uhr früh ins Bett zu bekommen, und um 3 uhr nur weil sie voller erschöpfung einschläft.
Dann muss ich sie länger schlafen lassen in der früh weil 5 stunden schlaf jeden Tag sind zu wenig.

Wir beschäftigen sich soviel mit ihr jeden Tag damit sie schön ausgelastet ist...aber wsl ist es ihr zu wenig...

9

Na wenn das so ist, würde ich sie eben um 8 Uhr wecken bis Mittag wach lassen und für eine halbe Std Mittagsschlaf halten lassen (echt nicht länger, 30 Min müssen dann eben reichen) und sie gegen 20 Uhr wieder schlafen legen. So hat sie trotzdem Mittags geschlafen und muss nicht durch halten und ihr habt trotzdem die Möglichkeit sie gegen Abend früher schlafen zu legen.

2

Vielleicht wäre ja noch so ein Nacht Licht für die Steckdose etwas...?

5

Haben wir uns extra besorgt, weil wir dachten es liegt an der Dunkelheit. Sobald man das licht abdreht fängt sie an zu schreien...

Es hilft abee nicht wirklich..sie mag es zwar abee schläft dadurch nicht besser :)

3

Ihr habt ja einen total verkorksten Rhythmus. Ich würde sie um 8 wecken, Mittagsschlaf abschaffen und um 19 Uhr ins Bett stecken. Übergangsweise vielleicht noch kurz mittags hinlegen aber nur 30 Minuten. Sie wird jetzt größer und braucht nicht mehr so viel Schlaf.

4

Ich weiß das es ein Sch... Rhytmus ist😪
Wir haben es schon probiert sie um 9 zu wecken, sie hat es auch wunderbar ausgehalten bis 19 uhr hat dann bis 21 uhr geschlafen und dann war es wieder so das sie nur am weinen/schreien war....obwohl sie so extrem müde ist. Wenn ich sie dann aus dem Zimmer hohle bleibt sie wieder bis 3 früh wach.

Auch wenn ich versuche sie niederzulegen sobald ich die Türe zu mache, ist das Theater wieder groß, auch wenn ich mich zu ihr ins bett lege, sie weint zwar nicht aber an schlafen ist nich zu denken.

Ich frag mich so oft was ich falsch gemacht habe😪😪

15

Ich würde sie aber dann nicht mehr aus dem Bett holen, wenn sie um 21 Uhr wach wird. Wie lange versuchst du sie denn zu trösten? Vielleicht hat sie schlecht geträumt oder wacht wegen der Hitze auf und hat Durst. Dann dauert es zwar etwas bis sie einschläft aber wenn sie dann wieder spielen darf, gewöhnt sie sich daran nachts wach zu sein.

7

Hey. Ich kann dir leider keinen Tip geben, aber ich fühle echt mit dir. Bei meiner Tochter (2J 4M) ist aktuell auch total der Wurm drin. Normal hat sie von 19 Uhr bis 6-7 Uhr geschlafen, meist mit einer Milch Unterbrechung. Zur Zeit schläft sie ewig nicht ein, steht aber dann um 4 Uhr auf und weigert sich tagsüber zu schlafen....
Gestern ist sie mir um 17 Uhr auf dem Sofa eingepennt und war nicht mehr zu wecken. Hab ihr sogar im schlafenden Zustand den Schlafanzug anziehen können und dann ins Bett gelegt. Das Resultat: wir sind seit 2 Uhr morgens heute wach 😑
Ich hoffe echt, dass es nur ne Phase ist die schnell vorbei geht...
Wünsch dir alles gute und gute Nerven 🍀

8

Ihr könntet auch erstmal versuchen, den Mittagsschlaf zu reduzieren. 4 Stunden sind mit 2 Jahren echt viel. Eigentlich alle 2jährigen, die ich kenne, schlafen mittags 1-1,4 Stunden.
Und abends könntet ihr vielleicht eine neue Routine versuchen, so dass nicht einfach ab ins Bett und Licht aus ist. Vielleicht darf sie noch ein wenig im Zimmer spielen oder ihr lest gemeinsam ein, zwei Bücher.
Was bei meiner Tochter auch ein Problem wäre, wäre das Abendessen direkt vorm schlafen gehen. Zwischen essen und schlafen gehen muss bei ihr mindestens eine Stunde liegen.
Ich drücke dir die Daumen, dass ihr schnell eine Lösung findet.

12

12 bis 14 Uhr sind 2 Stunden 😂 nicht 4 😂

13

🤣 ich hab mich verlesen

weiteren Kommentar laden
10

Mittagsschlaf kürzen. Ich würde etwa eine Stunde anpeilen. Wenn man sich gegen Ende daneben setzt, findet man ganz gut den richtigen Punkt zum Wecken, ohne dass das Kind danach nicht mehr zu gebrauchen ist.

Genauso morgens wecken. Gerade jetzt, wo es so heiß ist, kann man ja nur morgens gut raus. Meine hab ich heute um 6:30 geweckt, jetzt sind sie mit Papa auf dem Spielplatz.

Dann pendelt sich der Rhythmus sicher wieder ein.

Kinder haben immer Mal Schübe, wo der Schlafbedarf minimal sinkt. Das ist ganz normal. Dann kommt kurzzeitig alles durcheinander. Aber mit rechtzeitigem Wecken konnte man wieder auf normale Zeiten. Ist halt mal 1-2 Wochen anstrengend, weil das Kind in der Übergangszeit zu wenig schläft und darum etwas knatschiger ist.

11

Hey,

Also da hat dein Kind aber auch bisher uuuunglaaaauuublich viele Stunden geschlafen. Also 16 Std schlaf auf 24std Schlaf hat mein Sohn mit wenigen Monaten geschlafen. Alle 2 jährigen die ich kenne schlafen zwischen 11 und 13 Std, was lt diverser Ratgeber der ganz normale Schlafbedarf ist. Mein Sohn schläft nachts 10 Std und tagsüber maximal 2 Std (wobei oft auch nur 1,5std).

Wie viele schon geschrieben haben, morgens früh wecken und mittags nur einen kurzen mittagsschlaf machen lassen.
Dass sie nachts mal länger wach sind, sind leider Phasen wo man durch muss. Aber ich denke, wenn sich euer neuer Rhythmus eingependelt hat wird das auch wieder :)

Liebe Grüße,
Juju