Pupillenerweiternde Augentropfen und "Dampf ablassen"

Hallo ihr Lieben,

Heute war ein recht zermürbender Tag für uns. Meine Tochter (1,5 Jahre) musste heute zum Augenarzt, da sie als Baby bis zum 11. Monat geschielt hatte. Es sollte eine Kontrolle der Sehkraft (Skiaskopie) durchgeführt werden, um sicher zu gehen, dass das Schielen nicht aufgrund einer Sehschwäche entstanden ist (was das 2. Auge jetzt ausgeglichen hätte). Für die Untersuchung musste ich ihr 2x im Abstand von 15 Minuten pupillenerweiternde Augentropfen geben und nach weiteren 30 Minuten in der Praxis erscheinen.

Da wir einen 45 Minuten Fahrweg hatten, musste ich ihr die Augentropfen teilweise im Auto geben. Insgesamt war es ein ziemlicher Kampf... aber es musste ja sein.
In der Praxis wurden wir ins Wartezimmer gebeten und mussten 20 Minuten warten.

Dann kam eine Arzthelferin und sagte uns, dass die Ärztin heute nicht verfügbar sei und die Untersuchung nicht machen könne... also neuer Termin 😡. Augentropfen umsonst, Kind umsonst "gequält". Auf meine Frage, warum man mich nicht vorher (morgens) benachrichtigt hätte, erhielt ich keine Antwort. Ich war stinksauer!

Jetzt ist es mehr als 7 Stunden her, dass ich die Tropfen verabreicht habe. Aber die Pupillen meiner Tochter sind immer noch geweitet und sie hat sichtlich Probleme mit dem Scharfsehen. Weiß jemand zufällig wie lange dieser Effekt anhalten kann?

Lg, babyelf mit babygirl (18 Monate) und babyboy im Bauch (27+6)

P.s. Zu dieser Augenärztin gehen wir auf jeden Fall nicht wieder. Der letzte Termin vor 4 Wochen lief ähnlich ab (nur ohne Augentropfen). Die Ärztin habe ich bis heute noch nie zu Gesicht bekommen.

1

Hallo!

Das ist ja mehr als ärgerlich!

Ich kenne es auch nur so das die Kinder die Tropfen in der Praxis bekommen.

Bei meinen Kindern waren die Pupillen erst am nächsten Tag wieder normal.
Der Augenarzt sagte und aber auch vorher das die Kinder dann schlecht sehen. Mein Sohn sollte im Sommer sogar eine Sonnenbrille danach tragen.

2

Hi du, deine arme Tochter tut mir sehr leid. Das quälen war umsonst. Finde auch die Praxis hätte rechtzeitig den Termin absagen können.

Bezüglich der Wirkung der augentropfen kann ich dir leider nichts sagen. Bei unserem Augenarzt werden die Tropfen direkt in der praxis gegeben, dann Wartezeit und dann zu Arzt rein.
Hab ich zumindest so bei anderen Patienten beobachtet. Bei uns war es noch nicht nötig. Aber da meine Tochter verstärkt schlechter sieht haben wir demnächst wieder nen Termin. Der Arzt meinte schon das letzte mal man müsste dann Tropfen um die sehschwäche genau messen zu können.
Aber wie gesagt es wird in der Praxis alles gemacht.

Falls möglich würde ich an deiner Stelle einen anderen Augenarzt suchen.

Viele Grüße

3

Uns ging es letztes Jahr auch so ähnlich.
Für einen termin im April angerufen. Für November einen bekommen. Dort hieß es sehschule wurde von Mittwoch auf Dienstag verschoben, wir wurden angeblich informiert, das wir uns in der Praxis melden Sollen, per Brief, da telefonisch nicht erreicht. Rufe immer zurück wenn ich eine Nummer mit der Vorwahl drauf gehabt hätte. Ob es die Nummer anzeigt oder nicht konnte die Helferin nicht sagen, auch nicht wann der Brief rausgeschickt wurde.
Neuer Termin im Januar.
Nach einer Stunde Wartezeit erfahren wir, die Ärztin ist heute nicht da, krank.
Neuer Termin Ende Februar.
Aber ohne Tropfen, das würde dann erst bei Termin im Oktober gemacht. In der Praxis
Bin schon gespannt, ob der Termin nächste Woche funktioniert.
Alternative einen anderen Augenarzt suchen, und eine fahrStunde oder mehr in Kauf nehmen, mit Kleinkind, auch nicht das beste.

4

Oh, das ist wirklich sehr ärgerlich. Sie hätten euch auf jeden Fall anrufen müssen, wenn der Termin ausfällt. Auch ohne Augentropfen ist es schon echt doof, wenn ihr dann unnötig 1,5 Stunden unterwegs seid...
Meist werden die Augentropfen - wie schon mehrere geschrieben haben - in der Praxis gegeben. Wir haben mal mit unserer Ärztin vereinbart, dass ich sie ihm zu Hause gebe, aber wir wohnen auch nur 5-10 Minuten Fußweg entfernt - so konnten wir uns die Wartezeit in der Praxis erfahren. Bei euch wäre es anders vermutlich geschickter gewesen...

Die Wirkung der Augentropfen hält übrigens oft recht lang an, ich kann dir keine genaue Angabe machen. Aber es ist normal, dass die Kinder an dem Tag verschwommen sehen und die Pupillen geweitet sind. (Auch Schulkinder bekommen oft eine Bescheinigung, dass sie an dem Tag keine Hausaufgaben erledigen konnten.) Morgen früh sind die Augen von deiner Tochter sicher wieder normal!

An deiner Stelle würde ich versuchen, eine andere Praxis zu finden. Die scheinen sich nicht besonders gut um die Patienten zu kümmern.

5

Wir konnten uns natürlich die Wartezeit ERSPAREN! ;-)

6

Wir waren gestern zur MutterKindPass Untersuchung mit 23 Monaten.

Gleiches Spiel nur dass wir dort waren um die Tropfen zu bekommen, neben uns 3 weitere Kleinkinder mit der gleichen Prozedur. Klasse wenn alle sich gegenseitig Angst machen.

Und natürlich hat meine dann nicht mehr dort mitgemacht. Dunkler Raum, fremder Arzt mit Maske drauf, der hat ne Taschenlampe und blendet in die Augen, alles mit 6:30 per Wecker aufstehen und erst um 10 Untersuchung und schlechter Nächte wegen Zähnen und Schnupfen.

Kontrolle in einem Jahr weil ned alle Punkte abarbeitbar.... Hoffe mit 3,5 Jahren ist sie verständiger dann 😑


vlg

7

Hallo welche Tropfen habt ihr den genommen?
Wir mussten vor kurzem übers Wochenende Tropfen.
Meine Tochter hatte beinah 10 Tage geweiteten Pupillen nach 5 Tagen merkte man eine Besserung nach 10 war es vollständig weg.
Kommt aber eben aufs Mittel an bei uns wurde atropin getropft und das kann bis zu 14 Tage anhalten.

Ein neuen Augenarzt würde ich mir definitiv suchen am besten mit seh Schule.

Lg

8

Wir wurden leider extra von unserer normalen Augenärztin zu dieser Augenärztin überwiesen, da diese eine Sehschule macht 😔.

9

Oh weh auch das noch habt ihr einen anderen im
Umkreis mit sehschule?
Das ist schon ziemlich wichtig.
Wir müssen nun mal alle 3 Monate zur sehschule und zum Augenarzt kommen.

10

Hey, mein kleiner Sohn wurde im Juli mit Atropin getropft und hatte erst nach ca. 12 Tagen wieder die normale Pupillenweite. Die Ärztin meinte zu uns, dass es einige Tage, sogar bis zu 2 Wochen dauern kann. Danach war alles wieder ok. LG

11

Das ist wirklich ärgerlich und eine seltsame Vorgehensweise. Der Effekt kann einige Stunden anhalten, ich hab solche Tropfen auch schon bekommen. Musste dann auch beim Arzt warten. Wahrscheinlich haben sie das wegen Corona so gemacht, dass Du selber tropfen solltest, damit Ihr nicht so lange in der Praxis hockt, aber so ist es ja echt blöd gelaufen. Würde mir auch eine alternative Praxis suchen 😬
Alles Gute übrigens wegen der Untersuchung