Mit den Nerven am Ende.. nur eine Phase?

Hallo,

Unzwar würde ich mal gerne hier fragen
Ob es die selben Situationen gibt mit euren kleinen..
Meine Maus ist 15 Monate ♡
Seid ungefähr 2 Wochen schläft sie nicht wirklich wir haben hier
Kein rhytmus mehr leider..

Sie schläft sehr unterschiedlich
Und egal wann sie steht nachts auf und möchte gar nicht mehr schlafen ..
Langsam habe ich keine Nerven mehr und bin sehr müde.

Manchmal lasse ich den mittagsschlaf auf ,weil sie auch gar nicht müde ist
In der Hoffnung das sie müde ist und früh einschläft
Aber leider wird sie trotzdem wach .

1

Meine ist 13 Monate und im Mom genauso drauf.... Wird um 2 wach und meint die Nacht ist fertig 🙄

Da ich grad schwanger bin... Besonders nett 🤣

Auch hat sie nie in unserem.bett geschlafen.
. Seit 2 Wochen ist das total toll

2

Oh haha noch etwas anstrengender

Stillst du den?
Würde auch gern wieder schwanger werden aber iwie klappt es nicht..

3

Ne,... Meine Motte hat sich selbst im März abgestillt, als sie so krank war. Da war Flasche einfacher für sie. War aber ok für mich.... Vor allem alles ohne tränchen.

4

Meine Tochter (18 Monate) hatte so eine Phase vor kurzem, obwohl sie sonst eine gute Schläferin ist. Sie wurde nachts wach, ließ sich nicht beruhigen und spielte danach im Bett herum. Ich bin aber konsequent geblieben und habe nie Licht angemacht, sondern sie gekuschelt, Händchen gehalten und gestreichelt (auf einem Stuhl neben ihrem Bett). Manchmal schlief sie dann wieder ein, manchmal nicht. Dann hab ich sie in unser Bett geholt, aber auch dort schlief sie unruhig. Manchmal hat man einfach solche Nächte/so eine Phase.

Ich bin übrigens erst schwanger geworden, als ich abgestillt habe.

Lg, babyelf mit babygirl (18 Monate) und babyboy im Bauch (28+4)

5

Guten Morgen,

meine Maus, heute 21 Monate alt war zwar nachts eigentlich nie lang wach, nur sehr oft, als ich noch gestillt hab, aber sie braucht bis heute jeden Abend ewig zum Einschlafen. Unter 22 Uhr geht leider gar nichts. Egal wie müde sie ist und egal, wie früh man mit ihr ins Bett geht. Ich hab schon alles versucht. Früher aufstehen, Mittagschlaf ausfallen lassen, es nützt nichts. Gestern zum Beispiel hab ich sie extra mittags nicht schlafen lassen und Oma und Opa haben gefragt, ob sie sie zwei Stunden kriegen. Kam mir sehr zupass, weil ich extrem kaputt war 😅. Da war sie dann irgendwann so überdreht, dass meine Schwiegermutter vorgeschlagen hat, mit ihr im Kinderwagen spazieren zu gehen, damit sie wieder runter kommt. Viertel vor 5 sind wir los und von 5 bis halb 7 hat sie dann geschlafen. Das hat sie wohl einfach gebraucht. Natürlich hat sie dann erst um halb 12 endgültig geschlafen. Damit musste ich dann gestern einfach leben. Ich hoffe auch, dass das nur eine Phase ist, auch wenn die schon sehr lange so geht. Jede Nacht aufgeweckt zu werden und nicht weiter schlafen zu dürfen, stell ich mir verdammt anstrengend vor.

8

Oh Mann das haben wir auch ..

Meine ist 18 Monate vor 22 Uhr keine Chance .
Ich hab alles versucht dann liege ich stundenlang mit ihr im Bett und werde irgendwann so genervt .

Deswegen hab ich das jetzt einfach so akzeptiert zwar schwer aber es hat überhaupt kein Sinn :((

Bin froh das ich nicht die einzige bin von anderen höre ich immer waaaaaas meine schläft um 19 Uhr spätestens die schauen mich an als wäre ich so eine assi Mutter wo das Kind bis 22
Fernsehen schaut oder so 😂

9

Wie lang ist das bei euch schon so? Hier war das sogar schon so, als ich noch gestillt hab.

Ich lag auch immer ewig mit ihr im Bett und bin irgendwann innerlich richtig wütend geworden, aber es bringt halt echt nichts. Jetzt versuche ich es als Kuschelzeit zu sehen. Das Problem ist halt nur, dass ich auch tagsüber nicht zu allem komm. Paarzeit haben wir kaum noch und wir wollen fürs zweite Kind üben. Entweder geht das nur, wenn sie bei Oma und Opa ist oder ganz spät, wenn sie endlich schläft.

Ich kenn auch nur welche, wo die Kinder brav früh ins Bett gehen.

6

Ich muss sagen,es wundert mich immer in einer Partnerschaft warum man immer so müde ist....
Oder bist Du alleinerziehend?
Wir haben 4 Kinder und waren beide berufstätig und haben uns immer gegenseitig so unterstützt das einer immer ausgeschlafen ist.
Da übernimmt halt mal der Papa ab 18 Uhr und Mutti geht schlafen oder an Wochenende wird tüchtig ausgeschlafen....habe sogar bei allen Kinder Milch abgepumpt und Papa hat es mit der Flasche gefüttert ( keines war verwirrt....) ich wundere mich immer über so ein hausgemachtes Problem.
Ich habe in der Zeit einen Schulabschluss nachgemacht und mein Mann hat sich selbstständig gemacht....
Babys haben einen verrücktes Schlafverhalten und da kann man sich anpassen oder zwanghaft versuchen es zu überleben...
Habt Ihr alle keine Partner die euch unterstützen?

10

Es gibt Kinder die die Flasche hartnäckig und konsequent verweigern und tatsächlich lieber verhungern würden. Ich habe so eine.

11

Jo,es gibt Männer die auf einer Bohrinsel arbeiten und wirklich nicht helfen können...
Dan wird halt mit dem Löffel gefüttert und ja dies kann länger dauern,aber wo ein Wille da auch ein Weg in meinen Augen...

weitere Kommentare laden
7

Hallo
Meine Tochter ist 18 Monate und hat das jede 2-3 Monate es ist so mühsam .

Dieses nächtliche Aufstehen ist wirklich anstrengend.
Was mir aufgefallen ist das dann plötzlich neue Zähne gekommen sind vielleicht hängt das ja zusammen.

Viel Kraft 😃😣